Anmelden | Registrieren
Username Password

 
Themabewertung:
  • 11 Bewertungen - 4.64 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Abschlussprüfung Diskussion
Beitrag: #71
12.12.2012, 14:16
daisilein88 Offline
Praktikant
**

Beiträge: 3
Registriert seit: 12/2012
Bewertung: 0
RE: Abschlussprüfung Diskussion
Hallo zusammen,

wir haben auch 3k und 1,6k ausgerechnet,
bauen es heute mal auf ner probeplatine auf, bevor wir uns ans eingemachte machen.

Wir haben halt die Prüfung vom Kultusministerium geschrieben.
Die mit Funktions- und Systemanalyse und Systementwurf.
Die zwei Teile geben je eine Note und das wird dann mit Wirtschafts- und Sozialkunde verrechnet.

Vielleicht haben wir die Noten deshalb früher bekommen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #72
12.12.2012, 16:00
reha92 Offline
Azubi
***

Beiträge: 25
Registriert seit: 12/2012
Bewertung: 0
RE: Abschlussprüfung Diskussion
(12.12.2012 13:24)Rooobert schrieb:  
(11.12.2012 12:58)core1991 schrieb:  Also für die Astabile haben wir (mein Lehrjahr) jetzt den 300ohm und den 3kohm Widerstand und den 100nF Kondensator genommen.
Die Formel haben wir aus dem Datenblatt: 1,49 / ((R1+(2*R2))*C)
Eingesetzt kommt man dan auf ca. 2,36kHz (laut Aufgabe 2,3kHz +/-10% toleranz, also im richtigen bereich).

Habt ihr euch da nicht vertan mit dem 3k Widerstand als R2 und nicht wie in den Unterlagen angegeben als R1. Wir haben das soweit ausgerechnet und sind dann mit 3k Widerstand auf R2 mit 1,6k gekommen. Sieht man in dem Datenblatt auf Seite 10/20.

Und zu der Aufgabe mit den 2 Gesichtspunkte gibts ja dann einmal halt das Pulspausenverhältnis und halt die Frequenz, die wir ja sowieso ausrechnen sollten.

Und Ergebnisse bekommen wir online ab dem 15. Januar

Also ich komme mit der Rechnung, laut Datenblatt:

1,44 / ((R1+(2xR2))+C1)

für R1 = 3k und R2 = 1,6k nicht auf 2,3 kHz, sondern auf 2,3 MHz (=2322,58 kHz).

Habt ihr die Schaltung mit den Widerständen mal aufgebaut oder habe ich evtl ein Zahlendreher in der Formel?

(Mit euren 1,49 / ... komme ich auf 2,3 MHz.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #73
12.12.2012, 16:10
Rooobert Offline
Praktikant
**

Beiträge: 6
Registriert seit: 12/2012
Bewertung: 0
RE: Abschlussprüfung Diskussion
(12.12.2012 16:00)reha92 schrieb:  
(12.12.2012 13:24)Rooobert schrieb:  
(11.12.2012 12:58)core1991 schrieb:  Also für die Astabile haben wir (mein Lehrjahr) jetzt den 300ohm und den 3kohm Widerstand und den 100nF Kondensator genommen.
Die Formel haben wir aus dem Datenblatt: 1,49 / ((R1+(2*R2))*C)
Eingesetzt kommt man dan auf ca. 2,36kHz (laut Aufgabe 2,3kHz +/-10% toleranz, also im richtigen bereich).

Habt ihr euch da nicht vertan mit dem 3k Widerstand als R2 und nicht wie in den Unterlagen angegeben als R1. Wir haben das soweit ausgerechnet und sind dann mit 3k Widerstand auf R2 mit 1,6k gekommen. Sieht man in dem Datenblatt auf Seite 10/20.

Und zu der Aufgabe mit den 2 Gesichtspunkte gibts ja dann einmal halt das Pulspausenverhältnis und halt die Frequenz, die wir ja sowieso ausrechnen sollten.

Und Ergebnisse bekommen wir online ab dem 15. Januar

Also ich komme mit der Rechnung, laut Datenblatt:

1,44 / ((R1+(2xR2))+C1)

für R1 = 3k und R2 = 1,6k nicht auf 2,3 kHz, sondern auf 2,3 MHz (=2322,58 kHz).

Habt ihr die Schaltung mit den Widerständen mal aufgebaut oder habe ich evtl ein Zahlendreher in der Formel?

(Mit euren 1,49 / ... komme ich auf 2,3 MHz.)

Also laut meiner Rechnung und der Rechnung diesen schönen Rechners (klick mich) komm ich auf 2,3khz (c1=o.1uF, R1=3k R2=1,6k). Und wir rechnen mit den 1,44 die in dem Datenblatt von ST steht, da unser NE555 auch von ST ist. Haben auch erstmal ne Probeschaltung davon aufgebaut und da hatten wir auch unsere 2,3khz. Sind jetzt grade bei der Inbetriebnahme der gesamten Schaltung. Der eine Jumper bei der Display Platine ist auch ne nette Falle Wink

Rooobert
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.12.2012 16:17 von Rooobert.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #74
12.12.2012, 18:16
reha92 Offline
Azubi
***

Beiträge: 25
Registriert seit: 12/2012
Bewertung: 0
RE: Abschlussprüfung Diskussion
Okay.
Also hab es grad nochmal nachgerechnet und komme nun auch auf Kilo und nicht Mega.
Wohl nur ein Fehler bei der Zehnerpotenz von C.

Und soweit ich es gelesen habe, sieht die Schaltung ja wie folgt aus:

R1= 3k
R2= 1,6k

C1=C2= 100 nF

oder?

Werde es dann morgen mal skizzieren; und von mir aus können die 8 Stunden Vorbereitung dann laufen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #75
12.12.2012, 19:18
koepiman Offline
Azubi
***

Beiträge: 25
Registriert seit: 12/2012
Bewertung: 1
RE: Abschlussprüfung Diskussion
Hallo erstmal,

wir haben auch die Kombination R1= 3k und R2= 1,6k genommen.
Der Kondensator ist ja vorgegeben.
Die Kombination mit R1= 300 hatten wir auch überlegt. Aber der NE555 wird dadurch sehr stark belastet.
Eigentlich dürfte der R1 nicht unter 10k sein, aber naja die IHK will es so.

Auch ein langer Weg beginnt mit dem ersten Schritt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #76
13.12.2012, 07:50
Black Light Offline
Azubi
***

Beiträge: 20
Registriert seit: 12/2012
Bewertung: 0
RE: Abschlussprüfung Diskussion
Hey also die Rechnung haben wir auch so!!!! Und die Frequenz wie ihr in der Aufgabenstellung lesen könnt hat einen Toleranzbereich von 10% !!!!!!!!!!!!!!
Zur RC - Kriterien etc......Da spielt die Lade-und entladezeit keine Rolle ist ja keine Pulsweiten-Modulation!

Wichtig ist es meiner Meinung nach!
1.Frequenz die wir benötigen
2. Was im Datenblatt vorgegeben ist( also da steht auf englisch was man für ne A-Stabile benötigt) z. B 100nF und R=1k-100k glaube ich und danach rechnet man!!!!!!!!!!!!!
Also Vorgaben lt. Datenblatt beachten!!!!

So jetzt hab ich ne Frage: Wie beschreibt ihr den Vorgang zur Auswahl der Buchse?????
LG
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #77
13.12.2012, 11:07
frooosch Offline
Praktikant
**

Beiträge: 1
Registriert seit: 12/2012
Bewertung: 0
RE: Abschlussprüfung Diskussion
hey leute,

kann mir einer ne gute lösung für aufgabe 1 sagen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #78
13.12.2012, 14:24
reha92 Offline
Azubi
***

Beiträge: 25
Registriert seit: 12/2012
Bewertung: 0
RE: Abschlussprüfung Diskussion
(13.12.2012 07:50)Black Light schrieb:  Wichtig ist es meiner Meinung nach!
1.Frequenz die wir benötigen
2. Was im Datenblatt vorgegeben ist( also da steht auf englisch was man für ne A-Stabile benötigt) z. B 100nF und R=1k-100k glaube ich und danach rechnet man!!!!!!!!!!!!!
Also Vorgaben lt. Datenblatt beachten!!!!

So jetzt hab ich ne Frage: Wie beschreibt ihr den Vorgang zur Auswahl der Buchse?????
LG

WO im Datenblatt steht denn was von den R=1k-100k ?
Also den Diagrammen der astabilen Kippstufe entnehme ich, das dort Widerstände von 1k-10M verwendet werden, bzw. R1+R2=1k-10M.
Und halt der Kondensator an Pin5 von 0,01 uF (wir nutzen ja 0,1uF).
ERLEDIGT! Grad gesehen, das es bei Electrical Characteristics dabei steht, auch das mit den C=0,1u

Und den Vorgang der Auswahl der Buchse werde ich so beschreiben, das man auf die Beispielsbezeichnung guckt: "PTSM 0,5/4-HH-2,5-SMD" und dann weiß das der Stecker 4 Anschlüsse á 0,5mm² Querschnitt hat und ein Rastermaß von 2,5mm.
Und auf conrad.de kann man einfach in der Suche "PTSM 0,5/4 Buchse" eingeben und man hat die passende Buchse (und auch den Stecker).
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.12.2012 14:27 von reha92.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #79
13.12.2012, 14:42
reha92 Offline
Azubi
***

Beiträge: 25
Registriert seit: 12/2012
Bewertung: 0
RE: Abschlussprüfung Diskussion
(13.12.2012 11:07)frooosch schrieb:  hey leute,

kann mir einer ne gute lösung für aufgabe 1 sagen.

Wenn du die Aufgabe 1 auf Blatt 3 meinst: dort werde ich die einzelnen Phasen (Blatt 1) von 4 Informationsphase bis 7 Kontrollphase auflisten, dazu schreiben welche Hilfsmittel ich genutzt habe (z.B. Internet für reichelt.de und conrad.de, Tabellenbuch, Wörterbuch?) und je eine Spalte für Soll- und Istzeit.

Aber die Tabelle nur entwerfen, ausfüllen mit der Istzeit bspw. muss man ja glaub nicht.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #80
13.12.2012, 15:22
hanspeter Offline
Azubi
***

Beiträge: 21
Registriert seit: 12/2012
Bewertung: 0
RE: Abschlussprüfung Diskussion
Hey,

ich bin momentan bei Aufgabe 1 von Blatt 5. Hier soll man sechs Features der digitalen Wasserwaage nennen.

Ich bin mir da nicht ganz sicher. Habe aber schon folgendes aufgeschrieben:

LED Libelle
Die LED Libelle zeigt die aktuelle Laage, den Winkel in symbolischer Form dar. Die Libelle ist mit 8 roten LEDS (zeigen die Winkelstellung an) einer grünen ...

LC Display
Mithilfe des LC Displays können mehrere "Dinge" dargestellt werden.Zum einen kann ein Bargraph-Muster angezeigt werden. Es wird die aktuelle Winkelstellung dargestellt.
In der zweiten Zeile kann z.B. die aktuell betätigte Taste angezeigt werden.

Winkelwert
Im Menü Voreinstellungen kann für die LED Libelle ein anderer Wert als null Grad vorgegeben werden.
Dafür muss man im Menü Voreinstellungen wählen. Mit S1/S3 den Wert einstellen und mit S2 betätigen.

Bin ich damit auf dem richtigen Weg?


Punkt 2

Ich habe die astabile Kippstufe auf dem Lochraster aufgebaut. Den Reset Eingang habe ich an den Ausgang des PIC (Signal MP11) gelegt. Den Ausgang des NE555 auf MP12 also an den Eingang des Impedanzwandlers.
Ist das so richtig?


Da wäre es schon. Danke für die Antworten schon mal im Voraus.

Gruß!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation