Anmelden | Registrieren
Username Password

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Allgemeine Fragen
Beitrag: #121
04.07.2016, 10:10
Tini Offline
Praktikant
**

Beiträge: 1
Registriert seit: 07/2016
Bewertung: 0
RE: Allgemeine Fragen
Hallo,
hat jemand alte Prüfungsbögen der schriftlichen Prüfung mit Lösungen??? Oder wo kann man die noch herbekommen außer von der Seite Christiani? Da kostet eine nämlich 24 €
Von so vielen Jahren wie möglich Danke
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.07.2016 10:28 von Tini.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #122
29.08.2016, 12:44
Smaskk Offline
Azubi
**

Beiträge: 5
Registriert seit: 08/2016
Bewertung: 0
RE: Allgemeine Fragen
Moin ihr EGSler ,

kann mir jemand bei dieser Frage weiterhelfen?

Sowas haben wir leider noch nie behandelt im Unterricht. Und mit den Tabellenbuch komm ich so ohne Plan dann natürlich nicht weiter.

Grüß

Smaskk


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #123
29.08.2016, 18:49
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 868
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Allgemeine Fragen
(29.08.2016 12:44)Smaskk schrieb:  Moin ihr EGSler ,
kann mir jemand bei dieser Frage weiterhelfen?
Sowas haben wir leider noch nie behandelt im Unterricht. Und mit den Tabellenbuch komm ich so ohne Plan dann natürlich nicht weiter.

Bin zwar kein EGSler, versuche es trotzdem mal.
Also das SNR (signal to noise ratio), Signal Rausch Verhältnis oder wie auch immer genannt errechnet sich nach der Formel:

SNR=20*lg(USignal/URauschen). Also die gleiche Formel, die du vom Verstärkungsmaß oder Dämpfungsmaß her schon kennen solltest und die dort im Tabellenbuch (sofern es nicht das der Landschaftsgärtner ist) zu finden ist.

Die Rauschspannung soll ermittelt werden, die Signalspannung kennen wir. Und jetzt kommt Spaß mit Logarithmen. Cool

Wir wissen also, dass 20*lg(2V/Urausch)=98dB ergibt. Teilen wir die 98dB durch 20, so erhalten wir:
lg(2V/Urausch)=98/20; die dB lassen wir mal rotzfrech weg, das Warum soll dir deine Fachkraft erklären. Big Grin
Beim dekadischen Logarithmus, mit dem wir ja hier zu tun haben, können wir einfach weiterrechnen, indem wir die Logarithmengesetze anwenden:

2V/Urausch = 10 ^ (98/20); nun nur noch nach Urausch umstellen:

Urausch = 2V/(10 ^ (98/20)). Bei mir spuckt der Taschenrechner 25,17850824 µV aus. Mist, entweder sind die Antworten gerundet oder ich habe mich verrechnet. Sad

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #124
30.08.2016, 07:00
Smaskk Offline
Azubi
**

Beiträge: 5
Registriert seit: 08/2016
Bewertung: 0
RE: Allgemeine Fragen
(29.08.2016 18:49)Gast schrieb:  
(29.08.2016 12:44)Smaskk schrieb:  Moin ihr EGSler ,
kann mir jemand bei dieser Frage weiterhelfen?
Sowas haben wir leider noch nie behandelt im Unterricht. Und mit den Tabellenbuch komm ich so ohne Plan dann natürlich nicht weiter.

Bin zwar kein EGSler, versuche es trotzdem mal.
Also das SNR (signal to noise ratio), Signal Rausch Verhältnis oder wie auch immer genannt errechnet sich nach der Formel:

SNR=20*lg(USignal/URauschen). Also die gleiche Formel, die du vom Verstärkungsmaß oder Dämpfungsmaß her schon kennen solltest und die dort im Tabellenbuch (sofern es nicht das der Landschaftsgärtner ist) zu finden ist.

Die Rauschspannung soll ermittelt werden, die Signalspannung kennen wir. Und jetzt kommt Spaß mit Logarithmen. Cool

Wir wissen also, dass 20*lg(2V/Urausch)=98dB ergibt. Teilen wir die 98dB durch 20, so erhalten wir:
lg(2V/Urausch)=98/20; die dB lassen wir mal rotzfrech weg, das Warum soll dir deine Fachkraft erklären. Big Grin
Beim dekadischen Logarithmus, mit dem wir ja hier zu tun haben, können wir einfach weiterrechnen, indem wir die Logarithmengesetze anwenden:

2V/Urausch = 10 ^ (98/20); nun nur noch nach Urausch umstellen:

Urausch = 2V/(10 ^ (98/20)). Bei mir spuckt der Taschenrechner 25,17850824 µV aus. Mist, entweder sind die Antworten gerundet oder ich habe mich verrechnet. Sad


Ah alles klar Wink ich hab mich da auch irgendwie rumgeschlagen bei den Verstärkung und Dämpfungsformeln, aber wie gesagt wenn man damit noch nie gearbeitet hat sind das ja immer nur vermutungen Smile
Vielen dank, antwort 2 ist Richtig WinkCool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #125
Sad 20.12.2016, 09:41
kathrin Offline
Praktikant
**

Beiträge: 2
Registriert seit: 12/2016
Bewertung: 0
VDE- in Schrift
Hallo,

ich hoffe hier ist noch jemand aktiv.
ich habe mal eine Frage zu den guten VDEs.
Es ranken sich ja tausende Mühten um dieses leidige Thema und jeder der keine Ahnung hat versteckt sich hinter der Aussage "in der VDE xxxx oder so steht das so geschrieben.":dodgy:

Da ich als Berufsanfänger irgendwie in Hard- und Softwareentwicklung gelandet bin und täglich viele Diskussionen mit den älteren Kollegen habe dachte ich mir, dass ich die VDE auch mal als geschriebenes Werk brauche um solche lästigen Diskussionen schneller beenden zu können.Sleepy

Und Schock. Alle 9 Bände der VDE sollen wie viel? 90 000€ kosten???UndecidedHuh

Wie handhabt ihr das? Gibt es eine preisgünstigere Zusammenfassung, mit der man gut arbeiten kann oder so was?Huh

Wäre wirklich froh, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #126
20.12.2016, 09:59
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 870
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Allgemeine Fragen
Je nachdem was für Normen und Vorschriften Du willst, kann das richtig ins Geld gehen. Aber welche Vorschriften willst Du denn da alles anschaffen?

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #127
20.12.2016, 10:49
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 868
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Allgemeine Fragen
Ich glaube kaum, dass du das gesamte VDE-Werk schon als Berufsanfänger benötigst. Und ich könnte wetten, dass dir auch die Kenntnis der einzelnen Vorschriften im Wortlaut die Diskussionen mit den älteren Kollegen wesentlich erleichtern würde. Bestes Beispiel ist die DIN VDE 0701-0702. Die meisten Diskussionen gehen in der Praxis um die konkrete Anwendung, wobei derjenige, der die Prüfung vornimmt, vor Ort entscheiden muss, ob an einem Gerät der Isolationswiderstand gemessen werden kann/darf, oder ob eine Ersatzmessung gemacht werden muss/sollte. Denn in der DIN VDE 0701-0702 steht nun mal nicht drin, wie ein Steckernetzteil oder ein Kühlschrank mit Internetanschluss im Detail zu prüfen ist. Zu dem Thema gibts aber eine gute Handreichung der DGUV.
Ich denke, das ist im Alltag hilfreicher als der Besitz der VDE, sofern du nicht beruflich gezwungen bist auf den Originatext zuzugreifen. Schau also erst mal, worum sich eure Diskussionen immer wieder drehen und ob es dazu einschlägige Werke (nicht Wikipedia etc.) gibt, die diese Fragen für die Praxis behandeln. Wer in einer größeren Stadt lebt, sollte mal in die Bibo gehen.

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #128
20.12.2016, 11:09
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 870
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Allgemeine Fragen
Wenn Du ein wenig Geld ausgeben willst, wäre vielleicht auch dieses Schriftstück interessant

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #129
20.12.2016, 16:31
kathrin Offline
Praktikant
**

Beiträge: 2
Registriert seit: 12/2016
Bewertung: 0
RE: Allgemeine Fragen
Erstmal danke für die schnellen Antworten. Smile

Das Büchlein wird sofort bestellt. Sowas habe ich gesucht.

Die DIN VDE 0701/0702 kenne ich von der Ausbildung her noch sehr gut Big Grin
Allerdings renne ich hier gegen Wände, wenn ich Anfange bei Schaltschränken die rausgehen wenigstens kurz eine Schutzleiter und Isolationsprüfung mache Confused
Und mit Erdung haben es die Kollegen auch nicht so. Schaltungen werden manchmal auf Holzplatten gebaut. Die Kabelkanäle mit Metallschrauben befestigt. Die Diskussion, dass alle leitenden Teile (auch Metallschrauben) geerdet sein müssen war auch nicht einfach, da kämpfe ich gegen einen alteingesessenen Elektromeister, der nicht wirklich mit sich reden lässt. Aber mit entsprechenden Nachweisen kann ich ihn denke übergehen an die nächst höhere Stelle Big Grin
Aber das steht auf einem anderen Blatt.

Finde es trotzdem sehr schockierend, dass diese Richtlinien, die eigentlich jeder umsetzen soll nicht vernünftig öffentlich zugänglich gemacht werden. Kompetente Infos zu speziellen technischen Themen im Netz zu finden ist manchmal auch nicht ganz einfach. Rolleyes Aber dafür gibt es ja Foren wie diese
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.12.2016 17:21 von kathrin.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #130
13.02.2017, 21:39
BoranX Offline
Azubi
***

Beiträge: 14
Registriert seit: 02/2017
Bewertung: 0
RE: Allgemeine Fragen
Hallo, befinde mich in eine Umschulungsmaßnahme zum EGS'ler. Kann mir jemand irgendwelche Bücher zu dem Beruf empfehlen, die besonders zu empfehlen sind?

Einen Fachbuch haben wir natürlich erhalten, aber mir fällt s manchmal nicht super verständlich daraus zu lesen, da lese ich lieber im Internet oder schaue mir mal auf Youtube etwas an.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation