Anmelden | Registrieren
Username Password

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 3 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bereitstellung
Beitrag: #51
12.12.2017, 14:53
Neasly Offline
Stundenklopfer
****

Beiträge: 133
Registriert seit: 01/2015
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung
5V Uss, ja aber von 0 bis 5 V. und nicht fälschlicherweise wie bei uns -2,5V bis 2,5V
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #52
12.12.2017, 15:29
EmrAp16 Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 86
Registriert seit: 03/2016
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung
(12.12.2017 14:53)Neasly schrieb:  5V Uss, ja aber von 0 bis 5 V. und nicht fälschlicherweise wie bei uns -2,5V bis 2,5V

Okay vielen Dank ersteinmal die 5V TTL-Pegel (Retchecksignal 5V) besitze ich leider kann ich am der orangen Klemme jedoch kein Signal messen.
Könnte es sein, dass der L297 oder L298 einen Defekt hat.

An den Pin 4,6,7, und 9 des L297 messe ich nämlich nur ein Signal so um die 400ms Uspitze-spitze

Messen müsste ich doch die Signale aus dem Datenblatt des L297 Seite 5 oder etwa nicht?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.12.2017 15:31 von EmrAp16.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #53
12.12.2017, 15:33
Neasly Offline
Stundenklopfer
****

Beiträge: 133
Registriert seit: 01/2015
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung
Alles andere durchgemessen?
Pin 16 ca. 2kHz und richtige Signalform?
Pin 17 5V?
Pin 18 13kHz TTL Pegel?
Pin 19 5V?
Pin 20 5V? - Könnte sein das der in der Luft hängt wenn nicht richtig an E gelötet
Pin 10 5V?
Pin 15 5V?
Pin 5 und 8 überprüft?
Pin 14 und 13 auf 0V? GND?

Gruß
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #54
12.12.2017, 20:15
Elko_Paul Offline
Praktikant
**

Beiträge: 7
Registriert seit: 03/2016
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung
Hallo Zusammen, eine kurze Frag in die Runde...in stehe da eben auf dem Schlauch was da in den Unterlagen gemeint ist.
Und zwar geht es in den Bereitstellungsunterlagen "Inbetriebnahme/Funktionstest" um den Punkt 1.5

Mich verwirrt die Aussage "das externe Netzteil".....
Wird hier einfach nur gemeint über die MP19 und MP 20 5V einzuspeisen, da der Arduino noch nicht gesteckt ist?

Vielleicht kann mir jemand mal eine kurze Info dazu geben?


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #55
13.12.2017, 08:41
Martin Offline
Azubi
***

Beiträge: 27
Registriert seit: 03/2016
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung
(12.12.2017 20:15)Elko_Paul schrieb:  Hallo Zusammen, eine kurze Frag in die Runde...in stehe da eben auf dem Schlauch was da in den Unterlagen gemeint ist.
Und zwar geht es in den Bereitstellungsunterlagen "Inbetriebnahme/Funktionstest" um den Punkt 1.5

Mich verwirrt die Aussage "das externe Netzteil".....
Wird hier einfach nur gemeint über die MP19 und MP 20 5V einzuspeisen, da der Arduino noch nicht gesteckt ist?

Vielleicht kann mir jemand mal eine kurze Info dazu geben?

Richtig, einfach ein Labornetzteil 5V einstellen und einspeisen. Mehr ist es nicht.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #56
13.12.2017, 08:42
niico Offline
Gastarbeiter
****

Beiträge: 55
Registriert seit: 11/2017
Bewertung: 2
RE: Bereitstellung
(12.12.2017 20:15)Elko_Paul schrieb:  Wird hier einfach nur gemeint über die MP19 und MP 20 5V einzuspeisen

Hallo,

ja genau das ist damit gemeint. Einfach ein Labor-Netzteil z.B.

Gruß Nico
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #57
13.12.2017, 09:07
EmrAp16 Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 86
Registriert seit: 03/2016
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung
(12.12.2017 15:33)Neasly schrieb:  Alles andere durchgemessen?
Pin 16 ca. 2kHz und richtige Signalform?
Pin 17 5V?
Pin 18 13kHz TTL Pegel?
Pin 19 5V?
Pin 20 5V? - Könnte sein das der in der Luft hängt wenn nicht richtig an E gelötet
Pin 10 5V?
Pin 15 5V?
Pin 5 und 8 überprüft?
Pin 14 und 13 auf 0V? GND?

Gruß



@Neasly


Gerade nochmal alles durchgemessen und folgende Werte erhalten.

--> XJ2 und XJ3 sind auf der Platine gesteckt, der Arduino ist nicht gesteckt.
--> Die Punkte A+B+E, F+G und H+I sind auf den Lochrasterfeld verbunden.
--> An MP21 sind die 13kHz Uss = 4,96V angeschlossen


In den Attachments befinden sich die Signale meines Osziloskops

MP13: 12.07V
MP14: 11.38V
MP19: 4.96V
MP16: 0.43V - 4.55V (XJ4 und XJ5 nicht gesteckt)
MP16: 0.02V - 4.96V (XJ4 und XJ5 gesteckt)
P1 leuchtet


L297
Pin 16: 2kHz Signalform wie im Punkt 1.12 Bereitstellungsunterlagen
Pin 17: 4.94V
Pin 18: 13kHz Uss 3.64V
Pin 19: 4.93V
Pin 20: 4.94V
Pin 10: 4.94V
Pin 15: 4.94V
Pin 5 und 8: 0.36V (Pin5) 2.10V (Pin8)
Pin 14 und 13: 0.00V

L298
Pin5: 0.00V
Pin7: 0.38V
Pin10: 0.00V
Pin12: 2.01V
Pin6: 0.36V
Pin11: 2.11V
Pin1: 0.00V
Pin15: 0.00V


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
       
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #58
13.12.2017, 09:12
Clara_Kliri96 Offline
Azubi
***

Beiträge: 14
Registriert seit: 11/2017
Bewertung: 1
RE: Bereitstellung
Wann habt ihr denn Prüfung? Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #59
13.12.2017, 09:18
Neasly Offline
Stundenklopfer
****

Beiträge: 133
Registriert seit: 01/2015
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung
Hmm irgendetwas stimmt da nicht. Gerade an PIN 18 solltest du ja auch dann das messen was du rauf gibst: also die 13kHz mit den 5V.
Ansonsten ist es jetzt so wie du es beschreibst schon alles richtig.
Kannst du nochmal die INH1 bzw INH2 oszillographieren und zwar bitte in Verbindung mit dem 13kHz Frequenzsignal an MP21. Die stehen ja in direktem Bezug zueinander. Also CH1 13kHz und CH2 dann INH1, INH2 und nochmal den Ausgang A und B jeweils. Darauf dann Triggern oder einen Single Shot machen, sodass man sieht was vor sich geht.

Die einzelnen Messungen sind soweit zwar okay, aber ohne die Referenz von den 13kHz kann man da keine Aussage drüber treffen.

Gruß
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #60
13.12.2017, 10:30
Clara_Kliri96 Offline
Azubi
***

Beiträge: 14
Registriert seit: 11/2017
Bewertung: 1
RE: Bereitstellung
Guten Morgen,

wie habt ihr bei der Inbetriebnahme die Pins A+B+E; F+G; D+K; H+I verbungen?

Stehe gerade auf dem Schlauch Big Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation