Anmelden | Registrieren
Username Password

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 4 Bewertungen - 4.75 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Beitrag: #41
23.02.2018, 09:20
YTA Offline
Praktikant
**

Beiträge: 8
Registriert seit: 01/2018
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
[quote='Tom Heinrich' pid='10620' dateline='1519111174']
Hallo hätte mal eine Frage, habe mich lang mit den anderen Azubis aus der Firma unterhalten, allerdings kommen wir auf keine gescheide Lösung. Huh

Meine Frage wäre daher, wie wird die LED Anzeige angesteuert bzw. wo muss ein High- Signal und wo ein Low- Signal anliegen?

Wann schalten die Transistoren durch, bzw. welches Signal muss bei K1 anliegen?

Mit freundlichen Grüßen

Tom Heinrich Big Grin

Hallo Tom,

Angenommen es soll die linke LED in der obersten Reihe von P1 leuchten.

T1 (PNP Transistor) bekommt an seiner Basis ein "LOW Signal" dieses Signal gibt K1 am Pin 15 aus.
Liegt ein "LOW Signal" an der Basis von T1 an, so fließt der Strom von +5V am Emitter über den Kollektor zu X7.7 und somit liegt an der Anode der LED von P1 eine Spannung von +5V an.
Um den Stromkreis zu schließen benötigen wir noch Masse an der Kathode.
K2 erhölt an seinem Pin1 über IO3 des Arduino ein "High Signal".
Zum leichteren Verständnis kannst Du dir K2 wie einen NPN Transistor vorstellen. Pin1 ist die Basi, Pin16 ist der Kollektor und Pin6,7,8 der gemeinsame Emitter.
Erhält also Pin1 von K2 ein "HIGH Signal", so schaltet er Pin16 auf Masse durch.
Somit fließt der Strom durch unsere LED von P1 über den Widerstand R16 und über Pin16 von K2 gegen Masse.

Eine mögliche Frage für die Prüfung wäre den Strom durch R16 zu berechnen. Zu berücksichtigen sind dabei die Sättigungsspannung Uce sat von T1, die Durchlassspannung Uf der LED von P1 und die Sättigungsspannung Uce sat des Transistors von K2.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #42
23.02.2018, 11:33
Epinikion Offline
Praktikant
**

Beiträge: 1
Registriert seit: 02/2018
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Hallo,

ich habe eine Frage. Ich habe versucht, das Programm hochzuladen, aber ich kriege folgendes Problem:


Code:
Der Sketch verwendet 32.260 Bytes (100%) des Programmspeicherplatzes. Das Maximum sind 32.256 Bytes.
Globale Variablen verwenden 889 Bytes (43%) des dynamischen Speichers, 1.159 Bytes für lokale Variablen verbleiben. Das Maximum sind 2.048 Bytes.
processing.app.debug.RunnerException: Der Sketch ist zu groß; unter http://www.arduino.cc/en/Guide/Troubleshooting#size finden sich Hinweise, um die Größe zu verringern.
    at cc.arduino.Compiler.size(Compiler.java:312)
    at cc.arduino.Compiler.build(Compiler.java:153)
    at processing.app.Sketch.build(Sketch.java:1108)
    at processing.app.Sketch.exportApplet(Sketch.java:1138)
    at processing.app.Sketch.exportApplet(Sketch.java:1124)
    at processing.app.Editor$DefaultExportHandler.run(Editor.java:2452)
    at java.lang.Thread.run(Thread.java:745)
Der Sketch ist zu groß; unter http://www.arduino.cc/en/Guide/Troubleshooting#size finden sich Hinweise, um die Größe zu verringern

Ich habe probiert, die Kommentaren zu löschen, aber ich glaube, dass das keine Rolle für die Dateigröße spielt. Hatte jemand schon dasselbe Problem?

PS: Verzeihung, wenn es Grammatik fehler gibt, ich lerne Deutsch noch Confused

EDIT: Ich habe das Programm von anderem Hersteller probiert und funktionierts (98% Speicherplatz) Big GrinBig Grin
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.02.2018 13:14 von Epinikion.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #43
27.02.2018, 10:02
Sikicem Offline
Praktikant
**

Beiträge: 2
Registriert seit: 02/2018
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Guten Tag,

könnte mir jemand eventuell den Schaltplan (Frühjahr 2018) bitte erklären. Aus irgendeinem unbekannten Grund verstehe ich den Zusammenhang der Komponenten nicht. Ich wäre wirklich sehr dankbar über eine hilfreiche Antwort.

ps: In der Hoffnung, dass ich die Abschlussprüfung Teil 1 gut abschließe.

Mit freundlichen Grüßen
-Sikicem

Sie buddeln gerade ein Loch für dich aus
Am Ende bleibt nichts außer Knochen und Staub Angel
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #44
28.02.2018, 08:14
EGS13/16 Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 77
Registriert seit: 11/2015
Bewertung: 3
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(27.02.2018 10:02)Sikicem schrieb:  Guten Tag,

könnte mir jemand eventuell den Schaltplan (Frühjahr 2018) bitte erklären. Aus irgendeinem unbekannten Grund verstehe ich den Zusammenhang der Komponenten nicht. Ich wäre wirklich sehr dankbar über eine hilfreiche Antwort.

ps: In der Hoffnung, dass ich die Abschlussprüfung Teil 1 gut abschließe.

Mit freundlichen Grüßen
-Sikicem

Was verstehst Du nicht, die Funktion?
Und welche Komponenten?
Schicke mir einfach eine PN was Du nicht verstehst.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #45
28.02.2018, 10:26
Sikicem Offline
Praktikant
**

Beiträge: 2
Registriert seit: 02/2018
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(28.02.2018 08:14)EGS13/16 schrieb:  
(27.02.2018 10:02)Sikicem schrieb:  Guten Tag,

könnte mir jemand eventuell den Schaltplan (Frühjahr 2018) bitte erklären. Aus irgendeinem unbekannten Grund verstehe ich den Zusammenhang der Komponenten nicht. Ich wäre wirklich sehr dankbar über eine hilfreiche Antwort.

ps: In der Hoffnung, dass ich die Abschlussprüfung Teil 1 gut abschließe.

Mit freundlichen Grüßen
-Sikicem

Was verstehst Du nicht, die Funktion?
Und welche Komponenten?
Schicke mir einfach eine PN was Du nicht verstehst.

Schaltplan auf Seite 17

Hallo,

folgende Fragezeichen haben sich in mein Gehirn gebildet:

-Was gibt das Quarz Q1 aus bzw. welche Spannung habe ich dann an MP3?

-Schwingung Festspannungsregler T9

-Kondensatoren an dem Festspannungsregler (Welche Funktion [nf &µF]?)

-Oszilloskop Tastkopf (Verhältnis) 1:1 1:10 da sind ja noch Kondensatoren und so..

-NE555 & µA7805 wichtige Merkmale

-die grobe Funktion bzw. der Zusammenhang von den Bauteilen

Danke im Voraus Wink

-

Sie buddeln gerade ein Loch für dich aus
Am Ende bleibt nichts außer Knochen und Staub Angel
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #46
28.02.2018, 11:43
EGS13/16 Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 77
Registriert seit: 11/2015
Bewertung: 3
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(28.02.2018 10:26)Sikicem schrieb:  
(28.02.2018 08:14)EGS13/16 schrieb:  
(27.02.2018 10:02)Sikicem schrieb:  Guten Tag,

könnte mir jemand eventuell den Schaltplan (Frühjahr 2018) bitte erklären. Aus irgendeinem unbekannten Grund verstehe ich den Zusammenhang der Komponenten nicht. Ich wäre wirklich sehr dankbar über eine hilfreiche Antwort.

ps: In der Hoffnung, dass ich die Abschlussprüfung Teil 1 gut abschließe.

Mit freundlichen Grüßen
-Sikicem

Was verstehst Du nicht, die Funktion?
Und welche Komponenten?
Schicke mir einfach eine PN was Du nicht verstehst.

Schaltplan auf Seite 17

Hallo,

folgende Fragezeichen haben sich in mein Gehirn gebildet:

-Was gibt das Quarz Q1 aus bzw. welche Spannung habe ich dann an MP3?

-Schwingung Festspannungsregler T9

-Kondensatoren an dem Festspannungsregler (Welche Funktion [nf &µF]?)

-Oszilloskop Tastkopf (Verhältnis) 1:1 1:10 da sind ja noch Kondensatoren und so..

-NE555 & µA7805 wichtige Merkmale

-die grobe Funktion bzw. der Zusammenhang von den Bauteilen

Danke im Voraus Wink

-

Bei dem Quarz handelt es sich um einen speziell geschliffennen Kristall, der bei Eigenresonanz mit einer Frequenz von 32,768 KHz schwingt.(zu finden in jeder Uhr ohne Mikroprozessor)

Der Festspannungsregler schwingt nicht sondern ist ein linearer Regler der aus einer größeren Versorgungsspannung (Bis zu max.35V), eine fest eingestellte erzeugt (+5V am Ausgang) lade dir das Datenblatt herunter!

C3 ist zur Eingangs-,und C6 zur Ausgangsspannungsstabilisierung C4 & C5 usw. filtern eventuelle Störspitzen aus der Versorgungsleitung heraus. (100nF)

Tastkopf 1:1 bzw. 1:10 bezieht sich auf das Teilerverhältnis.

NE555, µA7805, 74HC(T)138, DS1307, BC546 & BC558, ULN2003, LM75, Dioden 1N4001 sowie BAT42, R33, RMP-14P & vom TC20-11EWA bitte die Datenblätter herunter laden!

Wichtig beschaffe Dir erstmal genügend Informationen. Wink Wink Wink dann erklärt sich das meiste von selbst.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.02.2018 12:09 von EGS13/16.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #47
28.02.2018, 12:14
Lehrer Lämpel Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 917
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Kurz zum Tastkopf:
Während der 1:1 Tastkopf im Prinzip nur eine abgeschirmte Leitung mit Messspitze ist,
ist beim 1:10er Tastkopf noch ein Widerstand verbaut. Üblicherweise 9MOhm im Tastkopf und 1MOhm Eingangswiderstand im Oszi, somit liegen am Oszi nur noch 1/10 der Messspannung an. Das Problem ist nun, dass das Oszi auch eine Eingangskapazität hat (meist 20pF). Nun ergibt sich durch den hinzugekommenen Vorwiderstand aber ein Tiefpass. Um das Frequenzverhalten wieder zu korrigieren, liegt im Tastkopf parallel zum Vorwiderstand noch ein einstellbarer Kondensator um dieses Tiefpassverhalten wieder zu kompensieren.
Deshalb muss jeder Teilertastkopf auf das Oszilloskop abgeglichen werden. Dies passiert mit einem Rechtecksignal, das überlicherweise vom Oszi selbst generiert wird. Das Rechtecksignal muss auch als solchen dargestellt werden (kein Überschwingen und kein langsamer Anstieg).

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #48
01.03.2018, 09:29
HELP Offline
Praktikant
**

Beiträge: 3
Registriert seit: 03/2018
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Guten Morgen, könnte mir bitte jemand erklären wie der 74HCT138 im zusammenhang mit den Transistoren BC558 und dem ULN2003 funktioniert und wie die LED´s angesteuert werden? HuhHuhHuhHuh Und wie die Helligkeit der LED´s geregelt wird da der R33 ja nur mit dem Arduino verbunden ist, regelt das Programm dann irgendwas oder dient der R33 überhaupt einer Helligkeitseinstellung???

MfG ich kappiere nichts Sad
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #49
01.03.2018, 14:37
Flowzag Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 82
Registriert seit: 12/2014
Bewertung: 8
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
74HCT138 steuert die Basis des BC558 an , dieser schaltet dann die 5 Volt auf die LED-Matrix. Eine LED braucht zum leuchten Versorgungsspannung und GND. GND wird von ULN2003 geschaltet .
74HCT138 schaltet also die Spalten und
ULN2003 schaltet die Zeilen

---------------------------------------------------------------
Haut dir die Augen aus de Rübe als wär dein Name Jaja BinksCool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #50
01.03.2018, 14:44
Flowzag Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 82
Registriert seit: 12/2014
Bewertung: 8
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
R33 ist ein LDR ("Light Dependent Resistor") . Er stellt zusammen mit R30 & R31 einen Spannungsteiler dar der abhängig von Lichteinstrahlung dann die Spannung verändert.
Diese änderliche Spannung geht an den Arduino und wird da verarbeitet.

---------------------------------------------------------------
Haut dir die Augen aus de Rübe als wär dein Name Jaja BinksCool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation