Anmelden | Registrieren
Username Password

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 4 Bewertungen - 4.75 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Beitrag: #71
07.03.2018, 21:13
EGS13/16 Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 77
Registriert seit: 11/2015
Bewertung: 3
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(07.03.2018 20:44)Tony F schrieb:  Hallo zusammen,

ich habe eine Frage zu den Schaltern S1 und S2. Die Schalter, sowie die Jumper liegen ja zusammen auf X1:4 des Arduinos. Wenn ein Schalter oder ein Jumper gesteckt wird und der jeweilige Ausgang des Demultiplexers auf LOW liegt, liegt an X1:4 ebenfalls ein LOW Pegel an.

Wie erkennt der Arduino welcher Schalter gedrückt bzw. welcher Jumper gesteckt ist? Hat der Arduino im Programm eine Methode wo er den Pegel an X1:4 und am Demultiplexer vergleicht?

Gruß Tony

Die Bits werden eingelesen über SPI0 über den Datenbus zum CPU und als Hex-Code weiterverarbeitet.
Im Programm ab Zeile 247 sieht man es auch (const char AuswahlTastenBit=0; const char RueckTastenBit=1; const char VorTastenBit=2; usw.)
Beachte den Pull up Widerstand -R1, dadurch wird das Signal hochgezogen.
Lade Dir später mal das Datenblatt, (Seite 98 ist die innere Beschaltung vom SPI0 zu sehen) ja ich weiss das sind über 400 Seiten aber es ist sehr interessant und super beschrieben. Wink (so tiefgründig müsst Ihr über den Arduino bzw. ATmega noch nicht Bescheid wissen konzentriert euch auf den Schaltplan und die Datenblätter.)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.03.2018 22:30 von EGS13/16.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #72
07.03.2018, 22:10
azure Offline
Hawkings konkurrent
**

Beiträge: 2
Registriert seit: 03/2018
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Mal eine Frage, da ich nicht genau verstehe, wofür -R29 ist. Wenn ich die Schaltung ohne den Widerstand aufbaue funktioniert der Summer nicht aber warum ?

The quieter you become, the more you can hear
Wer sind Alice und Bob? Dodgy Mein Name ist Mallory Wink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #73
07.03.2018, 22:58
Tony F Offline
Praktikant
**

Beiträge: 3
Registriert seit: 03/2018
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(07.03.2018 21:13)EGS13/16 schrieb:  Die Bits werden eingelesen über SPI0 über den Datenbus zum CPU und als Hex-Code weiterverarbeitet.
Im Programm ab Zeile 247 sieht man es auch (const char AuswahlTastenBit=0; const char RueckTastenBit=1; const char VorTastenBit=2; usw.)
Beachte den Pull up Widerstand -R1, dadurch wird das Signal hochgezogen.
Lade Dir später mal das Datenblatt, (Seite 98 ist die innere Beschaltung vom SPI0 zu sehen) ja ich weiss das sind über 400 Seiten aber es ist sehr interessant und super beschrieben. Wink (so tiefgründig müsst Ihr über den Arduino bzw. ATmega noch nicht Bescheid wissen konzentriert euch auf den Schaltplan und die Datenblätter.)

Erstmal danke für deine Antwort.

Ich bin aber nicht wirklich schlauer daraus geworden. Ich hab mal SPI0 gegoogelt und bin dann auf Serial Peripheral Interface gestoßen. Das kann ich damit aber auch nicht in den Zusammenhang bringen.

Hat es was mit dem Serial Peripheral Interface zu tun?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #74
07.03.2018, 22:58
EGS13/16 Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 77
Registriert seit: 11/2015
Bewertung: 3
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(07.03.2018 22:10)azure schrieb:  Mal eine Frage, da ich nicht genau verstehe, wofür -R29 ist. Wenn ich die Schaltung ohne den Widerstand aufbaue funktioniert der Summer nicht aber warum ?

Ist ganz einfach dieser Piezoschallwandler ist ohne Elektronik das bedeutet ein kleiner Kondensator mit 12.000 pF +/-30% siehe Datenblatt (RMP14).
An der Basis von -T8 liegt jetzt ein Rechtecksignal an dieses kann aber nicht übertragen werden, weil der Kollektor- Emitter Kreis nicht geschlossen ist und deshalb wird der Widerstand zum schließen des Stromkreises benötigt und das Rechtecksignal kann den Schallwandler zum Schwingen bringen.
(In Audioschaltungen findet man daher am häufigsten vor der Basis und am Kollektor den Koppelkondensator, der lässt Schwingungen durch, aber verhindert das Wechselspannungsanteile in den Gleichstromkreis gelangen.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #75
07.03.2018, 23:33
EGS13/16 Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 77
Registriert seit: 11/2015
Bewertung: 3
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Erstmal danke für deine Antwort.

Ich bin aber nicht wirklich schlauer daraus geworden. Ich hab mal SPI0 gegoogelt und bin dann auf Serial Peripheral Interface gestoßen. Das kann ich damit aber auch nicht in den Zusammenhang bringen.

Hat es was mit dem Serial Peripheral Interface zu tun?
[/quote]

Ja ist schon richtig, ich gehe mal davon aus das Du weist was der Binärcode ist wenn du jetzt -S1 drückst wird das Bit0 eingelesen (Im Register) und entsprechend nach dem Befehlssatz im Programm zugeordnet.
Dann betätigst Du -S2 und es kommen weitere Bits hinzu die auch zugeordnet werden, die Jumper bilden fest gesetzte Bits und je nach setzen dieser wird ein bestimmter Code eingelesen.
Ist so ähnlich wie bei der Eisenbahn die Weichen werden so gestellt das der Zug auf ein bestimmtes Gleis fährt, kommen jetzt weitere Bits hinzu dann wird auch ein anderes Gleis zugewiesen.(Sorry aber einfacher kann ich es nicht erklären.)
Da die Programmroutine sehr schnell läuft werden in µS die Befehle an den entsprechenden Port umgesetzt als high oder low Signal an den -K1 oder -K2 usw.
z.B. ab Spalte 424 bis 440 kannst Du die ausgegebenen Befehle sehen.
Ich hoffe das hilft ein wenig weiter. Big GrinBig Grin
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.03.2018 06:25 von EGS13/16.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #76
08.03.2018, 07:15
EGS13/16 Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 77
Registriert seit: 11/2015
Bewertung: 3
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(07.03.2018 23:33)EGS13/16 schrieb:  Erstmal danke für deine Antwort.

Ich bin aber nicht wirklich schlauer daraus geworden. Ich hab mal SPI0 gegoogelt und bin dann auf Serial Peripheral Interface gestoßen. Das kann ich damit aber auch nicht in den Zusammenhang bringen.

Hat es was mit dem Serial Peripheral Interface zu tun?

Ja ist schon richtig, ich gehe mal davon aus das Du weist was der Binärcode ist wenn du jetzt -S1 drückst wird das Bit0 eingelesen (Im Register) und entsprechend nach dem Befehlssatz im Programm zugeordnet.
Dann betätigst Du -S2 und es kommen weitere Bits hinzu die auch zugeordnet werden, die Jumper bilden fest gesetzte Bits und je nach setzen dieser wird ein bestimmter Code eingelesen.
Ist so ähnlich wie bei der Eisenbahn die Weichen werden so gestellt das der Zug auf ein bestimmtes Gleis fährt, kommen jetzt weitere Bits hinzu dann wird auch ein anderes Gleis zugewiesen.(Sorry aber einfacher kann ich es nicht erklären.)
Da die Programmroutine sehr schnell läuft werden in µS die Befehle an den entsprechenden Port umgesetzt als high oder low Signal an den -K1 oder -K2 usw.
z.B. ab Spalte 424 bis 440 kannst Du die ausgegebenen Befehle sehen.
Ich hoffe das hilft ein wenig weiter. Big GrinBig Grin
[/quote]


Da es gestern mehr als spät wurde, versuche ich es noch einmal.
Erst mal allen Frauen einen schönen Frauentag,


Über die SPI0 gelangt das gesetzte Bitmuster (Bitmaske -XJ1..4 die Schalter erst mal nicht beachten) das während der Laufzeit (interner Arbeitstakt von 16MHz) entsteht bzw. die logischen Zustände ins SRAM (Static RAM).
Die ALU (arithmetric-logic unit) kann direkt auf diese Register zugreifen, jetzt kommt die Programmroutine ins Spiel die überprüft in 0,5 - 100µS alle Zustände der Ports das mit dem zugewiesenen Programm (const char) verglichen wird, dann der Befehl an den entsprechenden Port ausgegeben.
Die Programmroutine registriert die Veränderung und gleichzeitig ändert sich auch wieder das Bitmuster was am SPI0 ankommt stimmt das mit dem Programm über ein passiert auch nichts mehr und es findet nur dieser Programmablauf statt.
Jetzt zu den Schaltern durch das Setzen eines bestimmten Jumpers passiert vom Ablauf genau das gleiche nur das jetzt zusätzlich die Adresse des DS1307 durch Betätigung von -S1 aufgerufen wird und die Daten im EEPROM gespeichert werden, damit sind die Daten gespeichert solange die Backup Batterie nicht entfernt wird oder neue Daten gespeichert werden.

Ich hoffe das ist jetzt etwas verständlicher. HuhHuhHuh
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.03.2018 07:33 von EGS13/16.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #77
08.03.2018, 07:44
Tony F Offline
Praktikant
**

Beiträge: 3
Registriert seit: 03/2018
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(08.03.2018 07:15)EGS13/16 schrieb:  Da es gestern mehr als spät wurde, versuche ich es noch einmal.
Erst mal allen Frauen einen schönen Frauentag,


Über die SPI0 gelangt das gesetzte Bitmuster (Bitmaske -XJ1..4 die Schalter erst mal nicht beachten) das während der Laufzeit (interner Arbeitstakt von 16MHz) entsteht bzw. die logischen Zustände ins SRAM (Static RAM).
Die ALU (arithmetric-logic unit) kann direkt auf diese Register zugreifen, jetzt kommt die Programmroutine ins Spiel die überprüft in 0,5 - 100µS alle Zustände der Ports das mit dem zugewiesenen Programm (const char) verglichen wird, dann der Befehl an den entsprechenden Port ausgegeben.
Die Programmroutine registriert die Veränderung und gleichzeitig ändert sich auch wieder das Bitmuster was am SPI0 ankommt stimmt das mit dem Programm über ein passiert auch nichts mehr und es findet nur dieser Programmablauf statt.
Jetzt zu den Schaltern durch das Setzen eines bestimmten Jumpers passiert vom Ablauf genau das gleiche nur das jetzt zusätzlich die Adresse des DS1307 durch Betätigung von -S1 aufgerufen wird und die Daten im EEPROM gespeichert werden, damit sind die Daten gespeichert solange die Backup Batterie nicht entfernt wird oder neue Daten gespeichert werden.

Ich hoffe das ist jetzt etwas verständlicher. HuhHuhHuh

Ich denke jetzt hab ichs einigermaßen verstanden. Das deckt sich mit dem wie ich es mir ungefähr vorgestellt habe.

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #78
08.03.2018, 12:05
Lehrbub Offline
Praktikant
**

Beiträge: 5
Registriert seit: 03/2018
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Hallo Zusammen,

Ich habe eine Frage an die Besucher, die sich bereits mit der Stückliste befasst haben.
Für was ist der Blankdraht (Position 55) vorgesehen?

MFG
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #79
08.03.2018, 12:30
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 939
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 30
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(08.03.2018 12:05)Lehrbub schrieb:  Hallo Zusammen,

Ich habe eine Frage an die Besucher, die sich bereits mit der Stückliste befasst haben.
Für was ist der Blankdraht (Position 55) vorgesehen?

In den vergangenen Jahren war der Blankdraht meist für Blankdrahtverdrahtung vorgesehen. Sollte aus dem Arbeitsauftrag, den ihr am Prüfungstag erhaltet, hervorgehen.

Gast

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #80
08.03.2018, 12:39
Lehrbub Offline
Praktikant
**

Beiträge: 5
Registriert seit: 03/2018
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(08.03.2018 12:30)Gast schrieb:  
(08.03.2018 12:05)Lehrbub schrieb:  Hallo Zusammen,

Ich habe eine Frage an die Besucher, die sich bereits mit der Stückliste befasst haben.
Für was ist der Blankdraht (Position 55) vorgesehen?

In den vergangenen Jahren war der Blankdraht meist für Blankdrahtverdrahtung vorgesehen. Sollte aus dem Arbeitsauftrag, den ihr am Prüfungstag erhaltet, hervorgehen.

Gast
Danke für die schnelle und hilfreiche Antwort Angel
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation