Anmelden | Registrieren
Username Password

 
Themabewertung:
  • 4 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Beitrag: #101
11.03.2014, 21:30
Ben18 Offline
Praktikant
**

Beiträge: 6
Registriert seit: 02/2014
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Hallo,

Ich habe nochmal ein paar Fragen unzwar:
Ich habe die Bauteile in einer Tabelle nach Bauteilnahme sortiert.
Also R1=10ohm, R2 =10kohm.., sodass ich nicht erst suchen muss, wo sich das Bauteil in der Materialliste befindet, weil die Bauteile dort nach dem Wert sortiert sind und auf dem Bestückungsplan immer nur der Bauteilnahme steht. Darf ich meine Tabelle in der Prüfung benutzen zum Bestücken?

In meiner Einladung steht, der Beginn der Prüfung ist 8 Uhr. Wie viel früher empfehlt es sich schon da zu sein? Darf man seine Sachen erst ein bisschen vorher aufbauen, oder darf man sie erst um 8 Uhr aufbauen, und geht das dann schon in die Zeit mit rein?

Ich habe den MC2VO aufgebaut und alle Tests in dem Protokoll sind bestanden. Dann habe ich einen Prüfungseinschub vom Vorjahr verbunden und der funktionierte nicht. Deswegen mache ich mir Sorgen, ob der Mc2VO auch funktioniert. Ist die Funktion denn sichergestellt, wenn alle Tests beim Protokoll bestanden sind?

Vielen Dank schonmal für eine AntwortSmile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #102
12.03.2014, 10:20
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 862
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(11.03.2014 21:30)Ben18 schrieb:  In meiner Einladung steht, der Beginn der Prüfung ist 8 Uhr. Wie viel früher empfehlt es sich schon da zu sein? Darf man seine Sachen erst ein bisschen vorher aufbauen, oder darf man sie erst um 8 Uhr aufbauen, und geht das dann schon in die Zeit mit rein?

Bei uns werden die Prüfplätze in der Regel am Vortag eingerichtet, Betriebsfremde werden in die Örtlichkeiten eingewiesen und belehrt.
Am Prüfungstag sollte man ca. 30 min. eher da sein. Wir lassen die Prüflinge rechtzeitig rein, so dass noch Zeit ist, sich seinen Platz zu richten. Dann erfolgt die Belehrung zur Prüfung, Verkündung Zeit- und Pausenplan etc.
8 Uhr werden dann die Unterlagen ausgegeben und die Prüfung beginnt.

Auch wenns bei euch anders organisiert ist, die Einrichtung der Arbeitsplätze gehört nicht zur Prüfungszeit.

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #103
12.03.2014, 12:33
Julian Offline
Praktikant
**

Beiträge: 8
Registriert seit: 03/2014
Bewertung: 1
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Hallo,

ich habe mir gerade Position 48 (das Gehäuse für Postion 47) angeschaut.
Allerdings ist es mir nicht ersichtlich wie ich die Zugentlastung zusammenbauen muss, da die Abstände der Klemmung nicht passen und 6 Schrauben dabei sind.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #104
12.03.2014, 14:25
Mineralwasser Offline
Azubi
***

Beiträge: 34
Registriert seit: 03/2014
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Hallo Julian,

Das mit der Zugentlastung ist eigentlich ganz einfach, du lässt sie einfach in dem Spalt zwischen dem hinterem Steckerende und den Steckerschrauben verschwinden.

Liebe Grüße
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #105
12.03.2014, 14:36
Julian Offline
Praktikant
**

Beiträge: 8
Registriert seit: 03/2014
Bewertung: 1
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Vielen Danke Mineralwasser !
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #106
12.03.2014, 14:55
Mineralwasser Offline
Azubi
***

Beiträge: 34
Registriert seit: 03/2014
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Kein Ding Digger,
wenn´ste noch Fragen hast schreibste, Fragen kostet ja nix Wink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #107
12.03.2014, 15:21
Mineralwasser Offline
Azubi
***

Beiträge: 34
Registriert seit: 03/2014
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Weiss einer für was die vielen kleinen Sprengringe sind? Für 2 finde ich keine Verwendung.

LG
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #108
12.03.2014, 16:24
svegs Offline
Azubi
***

Beiträge: 45
Registriert seit: 03/2014
Bewertung: 4
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Hallo,
eins vorab: Super Forum Smile

Habe das Thema gelesen und will noch ein paar Sachen loswerden zwecks Vorbereitung: Nach meiner Information darf alles so vorbereitet werden, wie es in den Bereitstellungsunterlagen in Text- oder Bildform dargestellt ist, heißt:
- Frontplatte bestücken
- Flachbandkabel herstellen
- Beide Steuerleitungen verdrahten/verlöten und mit Gehäuse + Beschriftung X2/X3 versehen
Vermutlich dürfte man auch noch die entsprechenden Pins an den zwei Sub-D Steckern in der Frontplatte verzinnen (werden ja wohl auch die 5 Adern benutzt die man bei der Steuerleitung braucht, 2,3,5,7,8)...aber an der Zeit, diese noch in der Prüfung zu verzinnen, wird es ja wohl nicht scheitern.

Fragen, die ich habe:
Es wurde ja schon angesprochen, dass die LED-Matrix vmtl. auf einer eigenen Leiterplatte bestückt wird; reicht dann für die Verbindung mit der Hauptplatine das 10-adrige Flachbandkabel; macht das Sinn bei 5x5 Matrix? Dennoch muss ja mehr verbunden werden bei 16 Lötstiften, die als Klemmen vorgesehen sind. 8 davon vermutlich für Taster und P1-P3 in der Frontplatte, verbleiben noch 8 für...man weiß es nicht?. Ebenso die Frage wofür 2m Schaltlitze außer für das gerade angesprochene und die verbleibenden 8 Lötstifte (die anderen sind ja nur Messpunkte). Es wird doch nicht so sein, dass die 25 LEDs mit Litze irgendwie irgendwohin verbunden werden müssen Confused

Ich habe den LED-Matrix Artikel bei Mikrocontroller gelesen und auch das Schaltbild bei Wikibooks, aber mir ist nicht ganz klar, warum nur die Spalten oder nur die Zeilen mit dem ULN2803 "verstärkt" (mehr Stromaufnahme) müssen und die anderen ja direkt vom Mikroc. gesteuert werden (Oder kommen da die 5 BC556B-Transistoren hin, würde ja Sinn machen?).

Findet die Prüfung bundes- und/oder landesweit exakt am selben Tag statt?



@Mineralwasser: Wenn du die Federringe meinst, dann kommt ja auf jede Schraube ein Federring+Unterlegscheibe+Mutter, das geht ja dann genau auf. Alles mit M3 wird ja vermutlich für die Verbindung der beiden Leiterplatten inkl. Distanzhülsen sein.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #109
12.03.2014, 18:14
TEAM12 Offline
Azubi
***

Beiträge: 24
Registriert seit: 02/2014
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(12.03.2014 16:24)svegs schrieb:  - Beide Steuerleitungen verdrahten/verlöten und mit Gehäuse + Beschriftung X2/X3 versehen

Bestimmt wurde hier schon 4 oder 5 mal darauf angesprochen wie man die Steuerleitungen anfertigt.
Also du kannst abisolieren, verzinnen und evtl. schon die Zugentlastung anbringen, aber du kannst sie noch nicht an die Stecker anlöten sondern nur vorbereiten, weil du ja noch gar nicht weißt an welche Pins du sie löten sollst. Es wird nur erwähnt das die Pins 2,3,5,7,8 verwendet werden.

(12.03.2014 16:24)svegs schrieb:  Fragen, die ich habe:
Es wurde ja schon angesprochen, dass die LED-Matrix vmtl. auf einer eigenen Leiterplatte bestückt wird; reicht dann für die Verbindung mit der Hauptplatine das 10-adrige Flachbandkabel; macht das Sinn bei 5x5 Matrix?

In den Bereitstellungsunterlagen kannst du schon erkennen auf welche der beiden Platinen welches Teil drankommt. Das erkennst du in der Stückliste in der Spalte "Kennzeichnung". Wenn dort etwas mit "-A2.B2." anfängt, ist dieses Teil für die Diodenmatrixplatine gedacht. Und laut dieser Tabelle kommen auf die Diodenmatrixplatine die 25 LED's, 5 Widerstände (330Ohm), ein Lötstift und eine Steckverbindung (Pos. 21 und 22).
Das heißt das die LED's nur über die Flachbandleitung verbunden werden.

(12.03.2014 16:24)svegs schrieb:  Dennoch muss ja mehr verbunden werden bei 16 Lötstiften, die als Klemmen vorgesehen sind. 8 davon vermutlich für Taster und P1-P3 in der Frontplatte, verbleiben noch 8 für...man weiß es nicht?.

Schau mal Beitrag #61
An 2 Lötstifte kommt der Taster ran, 10 (je 5) gehen zu den 2 Buchsen und 4 bleiben für P1-P3. Wahrscheinlich sind dann die Kathoden oder Anoden von P1-P3 gemeinsam angeschlossen. War auch schon in alten Prüfungen so, wie z.B. Frühjahr 2012. Wenn die Kathoden zur Masse gehen brauchst du ja nicht für jede LED einen eigenen Lötstift dafür.

(12.03.2014 16:24)svegs schrieb:  Ich habe den LED-Matrix Artikel bei Mikrocontroller gelesen und auch das Schaltbild bei Wikibooks, aber mir ist nicht ganz klar, warum nur die Spalten oder nur die Zeilen mit dem ULN2803 "verstärkt" (mehr Stromaufnahme) müssen und die anderen ja direkt vom Mikroc. gesteuert werden (Oder kommen da die 5 BC556B-Transistoren hin, würde ja Sinn machen?).

Ich vermute, dass je ein Ausgang von ULN2803 eine ganze Spalte anspricht. Damit werden ja schon alle der 25 LED's angesprochen. Drei Kanäle würden übrig bleiben (vermute die sind für P1-P3 an der Frontplatte). Um die Zeilen anzusprechen verwendet man die BC556B die wahrscheinlich vom Pic gesteuert werden.

(12.03.2014 16:24)svegs schrieb:  Findet die Prüfung bundes- und/oder landesweit exakt am selben Tag statt?

Der praktische Teil ist, soweit ich es mitbekommen habe, an verschiedenen Tagen in den einzelnen Bundesländern. Der schriftliche Teil ist Bundesweit am 26.03.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.03.2014 18:34 von TEAM12.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #110
12.03.2014, 18:35
svegs Offline
Azubi
***

Beiträge: 45
Registriert seit: 03/2014
Bewertung: 4
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Danke für die Antworten, allerdings ist mir das hier nicht ganz klar:

(12.03.2014 18:14)TEAM12 schrieb:  Bestimmt wurde hier schon 4 oder 5 mal darauf angesprochen wie man die Steuerleitungen anfertigt.
Also du kannst abisolieren, verzinnen und evtl. schon die Zugentlastung anbringen, aber du kannst sie noch nicht an die Stecker anlöten sondern nur vorbereiten, weil du ja noch gar nicht weißt an welche Pins du sie löten sollst. Es wird nur erwähnt das die Pins 2,3,5,7,8 verwendet werden.
Die Steuerleitung hat doch genau fünf Adern und es wird erwähnt, welche fünf Pins angeschlossen werden, das heißt für mich ganz klar, dass man das alles schon fertig vorbereiten darf. So wurde es jedenfalls hier und bei Kollegen in diversen anderen, großen Betrieben gemacht und dort sind nirgendwo Ausbilder, die zum ersten Mal eine Prüfung mit ihren Azubis machen.


So oder so kann man sich den Schaltplan ja nun schon fast komplett aufzeichnen, wenn man mag, das meiste ist zumindest mir nun klar geworden, danke nochmal Smile
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.03.2014 18:36 von svegs.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation