Anmelden | Registrieren
Username Password

 
Themabewertung:
  • 4 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Beitrag: #111
12.03.2014, 18:48
Danie Offline
Praktikant
**

Beiträge: 2
Registriert seit: 03/2014
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(12.03.2014 18:35)svegs schrieb:  Danke für die Antworten, allerdings ist mir das hier nicht ganz klar:

(12.03.2014 18:14)TEAM12 schrieb:  Bestimmt wurde hier schon 4 oder 5 mal darauf angesprochen wie man die Steuerleitungen anfertigt.
Also du kannst abisolieren, verzinnen und evtl. schon die Zugentlastung anbringen, aber du kannst sie noch nicht an die Stecker anlöten sondern nur vorbereiten, weil du ja noch gar nicht weißt an welche Pins du sie löten sollst. Es wird nur erwähnt das die Pins 2,3,5,7,8 verwendet werden.
Die Steuerleitung hat doch genau fünf Adern und es wird erwähnt, welche fünf Pins angeschlossen werden, das heißt für mich ganz klar, dass man das alles schon fertig vorbereiten darf. So wurde es jedenfalls hier und bei Kollegen in diversen anderen, großen Betrieben gemacht und dort sind nirgendwo Ausbilder, die zum ersten Mal eine Prüfung mit ihren Azubis machen.

Das mag ja sein, dass drinnen steht:
"Dabei werden jeweils nur maximal 5 Adern (2, 3, 5, 7 und 8) benötigt."

Das sagt aber max. aus, dass das Kabel 5 adern haben muss!
Ob das Kabel nun 1:1 verbindung hat oder Kontakt 3 auf 8 kommt - oder wie auch immer - steht hier eindeutig nicht!

Aber ich glaube ich weiß, wo das Problem liegt:
Du meinst sicherlich Pos. 45 und 46. Hier steht eine Belegung dabei, das ist korrekt.
Diese Positionen beziehen sich aber einzig und allein auf die beiden grauen 2m Kabel!!
Mess sie mal durch und du wirst festellen, das sie genau diese Belegung haben!

Es kann in der Prüfung sicher vorkommen, dass die 2 kurzen Steuerleitungen genau die gleiche Belegung bekommen.
Das ist aber auch egal, denn in der Bereitstellung steht gant klar:
"Die zwei Steuerleitungen (Position 51) sind an beiden Enden zum Anschluss an Sub-D-Steckverbinder (Pos. 47) mit Gehäuse (Pos. 48) vorzubereiten."

Wie auch bereits des öfteren geschrieben wurde, heißt vorbereiten nur abisolieren und verzinnen!!
Ich meine es hätte auch schon jemand geschrieben, dass er so jemanden in der Prüfung ermahnen und den Vorteil mit einem Seitenschneider zu nichte machen würde....

Kontrolliert also nochmal genau, was gemacht werden darf und was nicht!


Gruß und schönen Feierabend allerseits Smile
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.03.2014 18:53 von Danie.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #112
12.03.2014, 18:55
TEAM12 Offline
Azubi
***

Beiträge: 24
Registriert seit: 02/2014
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Hallo svegs,

in den Bereitstellungsunterlagen steht doch ganz klar: "Die zwei Steuerleitungen (Position 51) sind an beiden Enden zum Anschluss ... vorzubereiten." Vorbereiten heißt für mich, nun auch, abisolieren und verzinnen. Du weißt doch gar nicht welche Pins miteinander verbunden sind. Die Belegung wird in den Bereitstellungsunterlagen nicht erwähnt. Nenne mir sonst die Stelle in den Unterlagen wo das erwähnt wird.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #113
Wink 12.03.2014, 19:46
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 868
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(12.03.2014 18:35)svegs schrieb:  Die Steuerleitung hat doch genau fünf Adern und es wird erwähnt, welche fünf Pins angeschlossen werden, das heißt für mich ganz klar, dass man das alles schon fertig vorbereiten darf. So wurde es jedenfalls hier und bei Kollegen in diversen anderen, großen Betrieben gemacht und dort sind nirgendwo Ausbilder, die zum ersten Mal eine Prüfung mit ihren Azubis machen.

Macht nur! Wenn es denn so klar ist, dann lötet euch das zusammen. Wenns in großen Betrieben gemacht wird muss es ja richtig sein!

Ich sehe schon die glänzenden Augen der Prüfer, die sich kaum das Lachen verkneifen können, wenn ein paar Dünnbrettbohrer, die 5 Minuten einsparen wollten, ihre Stecker wieder demontieren und neu verdrahten. Behalte dir wenigstens das Recht vor, einem Ausbilder, der so einen Mist empfiehlt, nach der Prüfung gehörig in den Arsch zu treten.

Meine Jungs sind da pfiffiger. Die haben sich Kabel mit allen möglichen Belegungen gelötet und wir trainieren schon die ganze Woche, wie man aus den über 100 Kabeln in der Prüfung ganz schnell die zwei richtigen Kabel findet. Wir wollen jetzt noch eine zweite Kiste Kabel löten, falls zwei gleiche Kabel angefertigt werden müssen. Big Grin

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #114
12.03.2014, 20:07
Hanshorst Offline
Praktikant
**

Beiträge: 6
Registriert seit: 03/2014
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Guten Tag,
erst mal danke für die ganzen Tipps und Informationen die man hier lesen kann!
Ich bin grade bei der Suche nach den passenden Datenblätter.
Allerdings finde ich nicht die gewünschten mit den notwendigen Daten.
Zu den Bauteilen 4028 und ULN2803A sollen diese Daten vorhanden sein:
general discriptions, features, applications, electrical characteristics, absolute ratings, operating conditions und thermal datas

Über Hilfe wäre ich sehr dankbar
Und nein ich bin nicht einfach nur zu faul nachzugucken!

Und noch eine frage dazu:
Darf man mehrere Datenblätter zu einem Bauteil in der Dokumentation haben?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.03.2014 20:22 von Hanshorst.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #115
12.03.2014, 20:27
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 868
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(12.03.2014 20:07)Hanshorst schrieb:  Ich bin grade bei der Suche nach den passenden Datenblätter.
Allerdings finde ich nicht die gewünschten mit den notwendigen Daten.
Wenn du dich bis morgen gedulden kannst, dann kann ich dir/euch im Laufe des Tages die Seiten der Datenblätter posten, die die in der Prüfung benötigten Angaben enthalten. Es wird nicht so viel Papier benötigt.

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #116
12.03.2014, 20:45
Hanshorst Offline
Praktikant
**

Beiträge: 6
Registriert seit: 03/2014
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(12.03.2014 20:27)Gast schrieb:  
(12.03.2014 20:07)Hanshorst schrieb:  Ich bin grade bei der Suche nach den passenden Datenblätter.
Allerdings finde ich nicht die gewünschten mit den notwendigen Daten.
Wenn du dich bis morgen gedulden kannst, dann kann ich dir/euch im Laufe des Tages die Seiten der Datenblätter posten, die die in der Prüfung benötigten Angaben enthalten. Es wird nicht so viel Papier benötigt.

Ja natürlich!
Vielen dank schon mal im voraus
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #117
12.03.2014, 21:04
stormismarcel Offline
Praktikant
**

Beiträge: 5
Registriert seit: 03/2014
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Habt ihr an die Flachbandleitung die zugentlastung angebracht ?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #118
12.03.2014, 21:16
Thas Offline
Azubi
***

Beiträge: 14
Registriert seit: 03/2014
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Hi leute,
Wie ist das eigentlich mit z.B. Der verdrahtungslitze, darf ich da meine eigene mitnehmen, und darf ich auch mehr als 2 Meter mitnehmen?
Und glaubt ihr es ist schlimm wenn ich ein anderes 5 adriges Kabel mitnehmen als das was mir von cristiani geliefert wurde, weil ich es fasch angelötet habe. (Ausbilder hat es auch nicht geblickt). Oder kann es auch ein paar cm kürzer sein?
Und sollte man es schnell oder schön anlöten, glaubt ihr die Prüfer Schrauben die Sub-D-Stecker auf und schauen wie er verlötet ist, und bewerten sie?


Danke schonmal für eure Antworten




@stormismarcel, nein hab ich nicht gemacht, und mach ich auch nicht, auch wenn hier mal jemand geschrieben hat man soll das machen.
Aber 1. dort steht nichts von einer Zugebtlastung
2. wenn du die Zugentlastung anbringst ist dein Kabel nicht mehr 150 mm lang
Und 3. ist dein Kabel dann verkehrt herrum
Und sollte man sie komischerweise wirklich brauchen, kann man sie während der Prüfung innerhalb 2 min draufklipsen^^
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.03.2014 21:21 von Thas.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #119
12.03.2014, 21:36
Mystic-X Offline
Azubi
***

Beiträge: 15
Registriert seit: 03/2014
Bewertung: 1
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(12.03.2014 21:16)Thas schrieb:  Wie ist das eigentlich mit z.B. Der verdrahtungslitze, darf ich da meine eigene mitnehmen, und darf ich auch mehr als 2 Meter mitnehmen?
Die wird schon reichen
aber ich glaub kaum das einer nachmisst ob du da nun 2 oder 3m Litze dabei hast.

(12.03.2014 21:16)Thas schrieb:  Und glaubt ihr es ist schlimm wenn ich ein anderes 5 adriges Kabel mitnehmen als das was mir von cristiani geliefert wurde, weil ich es fasch angelötet habe. (Ausbilder hat es auch nicht geblickt). Oder kann es auch ein paar cm kürzer sein?
Wenn das 2cm kürzer ist merkt das keiner...
wenns natürlich nur noch 10cm hat isses bissel auffällig xD

(12.03.2014 21:16)Thas schrieb:  Und sollte man es schnell oder schön anlöten, glaubt ihr die Prüfer Schrauben die Sub-D-Stecker auf und schauen wie er verlötet ist, und bewerten sie?
Kommt auf die Prüfer an, ich denke mal bei den meisten siegt da die Bequemlichkeit.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #120
13.03.2014, 00:08
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 870
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Die Prüfer können auf jeden Fall mit Schraubenziehern umgehen, und wenn es nötig ist, werden sie es auch machen!

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation