Anmelden | Registrieren
Username Password

 
Themabewertung:
  • 4 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Beitrag: #251
18.03.2014, 16:18
Jonboy Offline
Azubi
***

Beiträge: 18
Registriert seit: 03/2014
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(18.03.2014 16:02)Splix schrieb:  Blöde frage.
Muss ich den 19" Rahmen prüfen vor der Prüfung und eine Prüfplakette drauf machen, oder kann ich mir das sparen da ich den eh in der Prüfung prüfen muss?
Und noch eine Frage, gibt's irgendwo eine ordentliche Zusammenfassung wo BGVA3 und DINVDE 0701? Habe zwar ein kleines Buch von Metrawatt wo was drin steht aber das ist alles so Umfassend beschrieben das das einfach Stunden dauert das zu lesen.

In den Bereitstellungsunterlagen stand das es geprüft sein muss. Allerdings sagte mein Ausbilder, dass es die Jahre vorher auch nicht gemacht wurde und es hat keinen interessiert.
Kann mir jemand meine Frage von vorher noch beantworten bezüglich des ULN, maximale Schaltspannung und Ausgangsstrom?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #252
18.03.2014, 16:18
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 870
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(18.03.2014 16:02)Splix schrieb:  Blöde frage.
Muss ich den 19" Rahmen prüfen vor der Prüfung und eine Prüfplakette drauf machen, oder kann ich mir das sparen da ich den eh in der Prüfung prüfen muss?

Sinnvoll wäre es schon (ist ja auch durch die BGV A3 vorgeschrieben), außerdem steht es auch in der Bereitstellung Seite 5 Punkt 3.3 Pos.1, Du musst nur sicherstellen, dass er geprüft ist, wie die Kennzeichung oder Dokumentation aussieht habt ihr sicherlich intern geregelt. Ein Prüfaufkleber ist aber immer sinnvoll.

Zitat:Und noch eine Frage, gibt's irgendwo eine ordentliche Zusammenfassung wo BGVA3 und DINVDE 0701? Habe zwar ein kleines Buch von Metrawatt wo was drin steht aber das ist alles so Umfassend beschrieben das das einfach Stunden dauert das zu lesen.

Ich kann Dir nur anbieten, was Du in den Übergreifenden Themen findest oder die BGI5090

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.03.2014 16:22 von Onkel_Horscht.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #253
18.03.2014, 16:28
1455power Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 78
Registriert seit: 02/2014
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
An meinen Rahmen steht keine Seriennummer dran oder zumindest habe ich sie noch nicht gefunden.
Auf dem Schritt für Schritt für Schritt Protokoll von Onkel_Horscht ist die Serien Nr. hinten drauf bei mir aber nicht. :o
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #254
18.03.2014, 16:29
SchaecherKatz Offline
Praktikant
**

Beiträge: 1
Registriert seit: 03/2014
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Hallo,
ich habe noch eine kleine Frage zur DIN VDE 0701-0702:
Muss das Netzteil bzw. in der Prüfung Netzteil mit Einschüben angeschaltet sein, um den Schutzleiterwiderstand zu prüfen?
Ich habe es in verschiedenen Anleitungen unterschiedlich gelesen.
Eigentlich kann man das doch auch mit ausgeschaltetem Gerät machen, weil der Schutzleiter ja immer Verbindung haben muss, auch wenn das Gerät abgeschaltet ist.

Danke schon im Voraus!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #255
18.03.2014, 16:34
Splix Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 128
Registriert seit: 03/2014
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Ok danke.
Dann prüfe ich den und mache einen Aufkleber drauf dann kann sich immerhin niemand beschweren das irgendwas nicht stimmt.

Bezüglich BGVA3 und DIN VDE0701.
Ich weiß zwar wie ich prüfen muss aber ich verstehe den Zusammenhang nicht ganz. Also sagt die BGVA A3 aus das wir Geräte prüfen müssen nach den Normen welche in der DIN VDE 0701 festgelegt sind oder ist es genau andersrum? Oder verlauf ich mich grade in meiner leichten Prüfungsangst in ne Sackgasse?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #256
18.03.2014, 16:45
Xtreme-RC Offline
Azubi
***

Beiträge: 16
Registriert seit: 02/2014
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(18.03.2014 16:34)Splix schrieb:  Ok danke.
Dann prüfe ich den und mache einen Aufkleber drauf dann kann sich immerhin niemand beschweren das irgendwas nicht stimmt.

Bezüglich BGVA3 und DIN VDE0701.
Ich weiß zwar wie ich prüfen muss aber ich verstehe den Zusammenhang nicht ganz. Also sagt die BGVA A3 aus das wir Geräte prüfen müssen nach den Normen welche in der DIN VDE 0701 festgelegt sind oder ist es genau andersrum? Oder verlauf ich mich grade in meiner leichten Prüfungsangst in ne Sackgasse?

Siehe Seite 3: http://www.euronorm.net/content/getfile....7bba0b202d

In BGV A3 (von einiger Zeit noch A2) ist die DIN VDE Norm festgelegt. Nach dieser, also speziell 0701 prüfst du dein Gerät. In BGV sind auch noch andere Regelungen enthalten
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #257
18.03.2014, 16:53
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 870
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(18.03.2014 16:28)1455power schrieb:  An meinen Rahmen steht keine Seriennummer dran oder zumindest habe ich sie noch nicht gefunden.
Auf dem Schritt für Schritt für Schritt Protokoll von Onkel_Horscht ist die Serien Nr. hinten drauf bei mir aber nicht. :o

Das ist unsere interne Seriennummer für die Datenbank.
Wenn keine Seriennummer drauf ist, dann trägst Du auch keine ein.

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #258
18.03.2014, 16:55
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 870
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(18.03.2014 16:29)SchaecherKatz schrieb:  Hallo,
ich habe noch eine kleine Frage zur DIN VDE 0701-0702:
Muss das Netzteil bzw. in der Prüfung Netzteil mit Einschüben angeschaltet sein, um den Schutzleiterwiderstand zu prüfen?

Bei der Prüfung des Schutzleiters wäre es noch nicht zwingend notwendig. Aber ich rate dazu, dass zu Beginn der Prüfung das Gerät ein- und zum Schluss wieder ausgeschaltet wird. Dann wird das Einschalten schon mal nicht vergessen.

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #259
18.03.2014, 18:23
Xtreme-RC Offline
Azubi
***

Beiträge: 16
Registriert seit: 02/2014
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Nochmal zum 2803A. Invertiert der das Signal!?

Je mehr man sich verrückt macht, desto weniger versteht man es.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #260
18.03.2014, 18:40
padihe1995 Offline
Praktikant
**

Beiträge: 2
Registriert seit: 03/2014
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Hallo Leute,
es hatten doch bestimmt sechon ein paar von euch praktische Prüfung?
Was kam den alles in der Plannungsphase dran von den Fragen her?
War die Zeit zum Löten ausreichend ?

Womit hattet ihr Schwirigkeiten, würde mich sehr über eure hilfe freuen :-)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation