Anmelden | Registrieren
Username Password

 
Themabewertung:
  • 4 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Beitrag: #51
03.03.2014, 15:17
koenningmedia Offline
Azubi
***

Beiträge: 12
Registriert seit: 02/2014
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Hallo Forum,

ich bins mal wieder.

Muss das Multimeter geeicht oder so sein?

Solange nichts explodiert....Angel
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #52
03.03.2014, 15:30
TEAM12 Offline
Azubi
***

Beiträge: 24
Registriert seit: 02/2014
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(03.03.2014 14:53)lepatrick schrieb:  Mein Gefühl sagt mir das es knapp von der Zeit wird. Zwar wenige Bauteile auf der Platine, aber das Verdrahten der LED's zur Plantine wird problematisch!

Ich gehe mal davon aus, dass die LED's auf eine gesonderte Platine gelötet werden und dann mit der Grundpaltine über die Flachbandleitung verbunden werden.
Aber wie kriege ich das hin, dass die 25 LED's dann alle gerade in gleicher Höhe aus der Frontplatte rausgucken? Die Bohrungen für die LED's sind bei mir so groß, dass diese dort keinen halt haben und durchfallen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.03.2014 15:47 von TEAM12.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #53
03.03.2014, 15:44
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 857
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Zitat:Muss das Multimeter geeicht* oder so sein?

Auf jeden Fall sollte es erfolgreich kalibriert* sein, ansonsten weist Du ja nicht ob der Wert stimmt (incl. Toleranzen), der angezeigt wird.

*eichen = auf ein Bezugsnormal einstellen
*kalibrieren = mit einem Bezugsnormal vergleichen

Zitat:Ich gehe mal davon aus, dass die LED's auf eine gesonderte Platine gelötet werden und dann mit der Grundpaltine über die Flachbandleitung verbunden werden.

Davon ist auszugehen, da zwei Leiterplatten in der Bereitstellung stehen und in der Frontplatte noch vier Löcher um die LED Matrix verteilt sind (wahrscheinlich zum Befestigen dieser Leiterplatte)

Zitat:Aber wie kriege ich das hin, dass die 25 LED's dann alle gerade in gleicher Höhe aus der Frontplatte rausgucken?

Ich würde die LEDs in die Leiterplatte stecken (natürlich auf die Polung geachtet), dann die bestückte Leiterplatte auf der Frontplatte befestigen, dafür sorgen, dass alle LEDs gleichmäßig aus den Löchern schauen, die Beinchen abzwicken und verlöten. Dann sollte das ordentlich aussehen.

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.03.2014 15:55 von Onkel_Horscht.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #54
03.03.2014, 22:00
TeyPay Offline
Praktikant
**

Beiträge: 1
Registriert seit: 03/2014
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Hey! :-)

So was ich hier rauslese wird es eine LED-Matrix?

Weil ich zerbreche mir echt den Kopf was es nun sein könnte.

Wäre nett wenn mir das einer Erklären könnte oder wenigstens auf die Sprünge helfen! :-)


MfG


Dennis
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #55
04.03.2014, 07:39
lepatrick Offline
Praktikant
**

Beiträge: 1
Registriert seit: 02/2014
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Um die LED's sauber und gleichmäßig einzulöten Steckt man als erstes die Kathode und Anode in die Platine die wir in der Prüfung bekommen. Anschließend befestigt man die Platine mit den Abstandshaltern an der Frontplatte und dreht die Frontplatte so um das die LED's unten durch die Frontplatte "rutschen" können.
Dann wird eine Art "kleines Blech" benötigt, welches alle LED's auf eine Höhe bringen soll. (Das Blech auf einen erhöhten Grund legen und die Frontplatte darauf Positionieren sodass die LED's so weit hervorschauen wie die Schrauben die um den LED's eingebaut werden.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #56
04.03.2014, 08:23
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 862
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(03.03.2014 22:00)TeyPay schrieb:  Hey! :-)

So was ich hier rauslese wird es eine LED-Matrix?

Weil ich zerbreche mir echt den Kopf was es nun sein könnte.

Wäre nett wenn mir das einer Erklären könnte oder wenigstens auf die Sprünge helfen! :-)

Was es genau wird, werden dir die Wissenden nicht sagen. Was die Schaltungstechniken bei einer LED-Matrix betrifft, musst du hier nur die Beiträge lesen.

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #57
04.03.2014, 10:43
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 857
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Aber meistens musst Du sowas gar nicht entwickeln, üblicherweise liegt ein Bestückungsplan vor, nachdem Du die Bauteile in die Leiterplatte einlöten musst Wink

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #58
04.03.2014, 12:11
TEAM12 Offline
Azubi
***

Beiträge: 24
Registriert seit: 02/2014
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Auf unsere Platine ist, außer den LED's, ja sonst nicht viel drauf. Deswegen sehe ich Probleme nur höchstens beim löten der LED's. Was sonst noch auffällt ist, das wir ziemlich viele Lötstifte haben, 33 Stück. Wie es aussieht werden 16 davon als Verbindungspunkte genutzt. Ich gehe davon aus, dass 10 (je 5) für das Verbinden zu den Sub-D Buchsen genutzt werden, 4 für die 3 größeren LED's und 2 für den Taster. Die anderen 17 Lötstifte sind anscheinend Meßpunkte, was darauf deuten könnte, dass wir viel messen oder oszilloskopieren müssen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #59
04.03.2014, 16:28
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 857
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(04.03.2014 16:06)lepatrick schrieb:  Das bedeutet man sollte auf jeden fall mit dem Oszilloskop umgehen können.

Sehr sinnvoll

Zitat:Am besten vorher sich mit dem Oszilloskop vertraut machen!

Jetzt erst?

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #60
05.03.2014, 09:11
1455power Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 78
Registriert seit: 02/2014
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Gibt es irgendetwas bestimmtes was man für eine LED Matrix in der Praxis üben sollte?
Irgendetwas auf einer Lochrasterplatine zusammenstellen?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation