Anmelden | Registrieren
Username Password

 
Themabewertung:
  • 2 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Beitrag: #21
19.02.2015, 07:15
TunikaErde Offline
Azubi
***

Beiträge: 35
Registriert seit: 02/2015
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Soweit ich weiß darf bei uns alles auf der Frontplatte schon verbaut werden, nur Kabel/Leitungen angelötet dürfen noch nicht.
Bistabile Kippstufe und T-FF? Woher hast du das, Compaq?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.02.2015 07:17 von TunikaErde.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #22
19.02.2015, 08:17
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 877
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(19.02.2015 01:05)markus10 schrieb:  Darf ich schon die BNC Buchen und Die Platinenhalterungen an der Frontplatte anbringen wie es in den Bereitstellungsunterlagen auf Seite 10 gezeichnet sind ?
Ja das darft Du - alles was in der Bereitstellung auch drin steht.

Zitat:Weiß jemand wie das mit der Bistabilen Kippstufe und T-FF funktioniert

T4 und T5 + Beschaltung bilden eine Bistabile Kippstufe.
Abhängig davon, welcher Transistor schneller ist, wird sich nach dem Einschalten an MP4 ein High oder Low ergeben (Wir nehmen jetzt einfach mal High an - T5 sperrt). T4 bekommt über R31 einen Basistrom und schaltet durch -> am Kollektor ca. 0,2V. Somit kann über R27 zur Basis von T5 (fast) kein Strom fließen. T5 bleibt also gesperrt. Mit der nächsten fallenden Flanke am MP3 wird über C8 und R25 die Basisspannung bzw. der Basistrom von T4 so weit reduziert, dass dieser sperrt. Dadurch erhöht sich die Kollektorspannung von T4 auf fast 12V, und es kann über R27 ein Strom in die Basis von T5 fließen, der dadurch nun leitend wird -> Kollektorspannung T4 ca. 0,2 V / Low an MP4. Diese Spannung liegt nun auch über R31 an der Basis von T4 an, was verhindert, dass dieser wieder durchschaltet, sobald der negative Impuls über C8 vorbei ist. Um den ursprünglichen Zustand wieder herzustellen müssen wir auf die nächste fallende Flanke an MP3 warten, die dann T5 über den Weg C9, R28 sperrt...

Somit haben wir zwischen MP3 und MP4 eine Halbierung der Frequenz.

K2 wiederum (NE555) ist als Monostabile Kippstufe geschaltet und wird über C4 mit der fallenden Flanke getriggert. Mit R34 kann somit die Impulsdauer an XP13 eingestellt werden.

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #23
19.02.2015, 08:19
westsider Offline
Azubi
***

Beiträge: 18
Registriert seit: 02/2015
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(18.02.2015 16:11)Gast schrieb:  Die ganze Verstärkungsregelung kann man in der Simulation auch weglassen und die 10 kOhm (-R6) direkt gegen Masse legen und vom Wert so anpassen, dass der OPV eine Verstärkung von genau 3 (drei) hat; mal beim nichtinvertierenden Verstärker nachschlagen Cool ).

wozu eigentlich 22K/10K+1 Verhältniss
die hätten doch gleich 20/10+1 nehmen können somit 3er faktor und man hätte die ganze Käse sich sparen können
JFET ergänzung sieht für mich aus wie eine Art unnötige Fine Tuning

Aufpassen: ich behaupte nichts!ich vermute nur.
Bitte korrigiert mich
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #24
19.02.2015, 08:20
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 873
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(19.02.2015 01:05)markus10 schrieb:  Hi
Hab mal eine Frage was ich alles Vorbereiten darf.Darf ich schon die BNC Buchen und Die Platinenhalterungen an der Frontplatte anbringen wie es in den Bereitstellungsunterlagen auf Seite 10 gezeichnet sind ?

Siehe hier: Wissenswertes zur Bereitstellung

Damit ist die Vormontage der Frontplatte gemäß Zeichnung erlaubt.

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #25
19.02.2015, 09:40
westsider Offline
Azubi
***

Beiträge: 18
Registriert seit: 02/2015
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
[Bild: 2bd876-1424331907.jpg]

woran kann es liegen dass ich kein rechteck habe?
*Poti T auf 22% bringt beide Base Spannungen auf 735mV
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #26
19.02.2015, 10:01
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 877
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Hmm, noch habe ich keinen Fehler in der Schaltung gefunden. Aber es ist auch auffällig, dass die Uss nur bei ca. 65mV liegt. Ich würde 12V/0V erwarten.

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #27
19.02.2015, 10:07
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 877
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Hmm, noch habe ich keinen Fehler in der Schaltung gefunden. Aber es ist auch auffällig, dass die Uss nur bei ca. 65mV liegt. Ich würde 12V/0V erwarten.

Kannst Du die Ausgangsspannung vom Sinusgenerator nal erhöhen?

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #28
19.02.2015, 10:27
westsider Offline
Azubi
***

Beiträge: 18
Registriert seit: 02/2015
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(19.02.2015 10:01)Onkel_Horscht schrieb:  Hmm, noch habe ich keinen Fehler in der Schaltung gefunden. Aber es ist auch auffällig, dass die Uss nur bei ca. 65mV liegt. Ich würde 12V/0V erwarten.

meinst du 12V-0V Rechteck?
ich dachte es wäre +/- Rechteck
+12V - -12V


Ich messe vor C6 Schöne Sinus auf 5Vss eingestellt
nach C6 geht es in mV Bereich
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.02.2015 10:32 von westsider.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #29
19.02.2015, 10:36
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 877
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(19.02.2015 10:27)westsider schrieb:  meinst du 12V-0V Rechteck?
Ja, denn der Transistor T3 kann ja nur sperren oder leiten (oder alles dazwischen). Somit liegen am Ausgang dann über R23 die 12V oder über T3CE und R21 die 0V

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #30
19.02.2015, 10:39
westsider Offline
Azubi
***

Beiträge: 18
Registriert seit: 02/2015
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
ah genau Smile
Richtig
danke dir
Alle Beiträge dieses Benutzers finden


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation