Anmelden | Registrieren
Username Password

 
Themabewertung:
  • 2 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Beitrag: #31
19.02.2015, 11:03
westsider Offline
Azubi
***

Beiträge: 18
Registriert seit: 02/2015
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
ich habe fehler gefunden
meine T2 T3 Voltmeter waren im DC modus und zeigten falsche werte


so ein Signal habe ich am T2
maximale Poti einstellung bringts gra so auf 550mV
T2 wird doch so niemals schalten

[Bild: 908c80-1424336878.jpg]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #32
19.02.2015, 11:43
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 877
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Mach mal R17 kleiner, so sollte der DC-Offset an der Basis von T2 größer werden. Die Signalform sieht ganz gut aus. Aber weil Du am Ozsi auf AC gekoppelt hast, kann ich nicht erkennen, ob mit diesem Signal der T2 überhaupt schalten kann.

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #33
19.02.2015, 12:01
westsider Offline
Azubi
***

Beiträge: 18
Registriert seit: 02/2015
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
eine frage noch
wie kan hinten +12v anlegen wenn R23 auch etwas von der Spannung immer abzieht
oder ist 1K irrelevant in verhältniss zum Transistor sperwiderstand?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #34
19.02.2015, 12:19
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 877
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Der Leckstrom durch den gesperrten Transistor ist so klein, dass das keine relevante Änderung der Ausgangsspannung zur Folge hat. Anders sieht es aus, wenn am Ausgang (Kollektor) eine Last hängt, dann bildet sich ein Spannungsteiler, der u.U. berücksichtigt werden muss.

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #35
19.02.2015, 12:23
westsider Offline
Azubi
***

Beiträge: 18
Registriert seit: 02/2015
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Ja genau das meine ich
T3 Ausgang wird doch sicher belastet durch weitere Schaltung
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #36
19.02.2015, 12:26
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 877
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Laut dem Schaltplan hängt da die Bistabile Kippstufe dran (die braucht aber einen durchgeschalteten Transistor, also Masse als Ansteuerung) und der Ausgang X3, an dem Wahrscheinlich ein hochohmiges Messgerät hängt.

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #37
19.02.2015, 18:41
Compaq Offline
Lehrbub
***

Beiträge: 31
Registriert seit: 02/2015
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Danke Onkel Horscht,hilft mir gleich viel weiter

Kondensatooor, der Strom eilt vooor ;
Induktivitäten, Ströme sich verspäten
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #38
20.02.2015, 12:04
westsider Offline
Azubi
***

Beiträge: 18
Registriert seit: 02/2015
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
bei mir hat alles funktioniert
Vielen Dank
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #39
20.02.2015, 12:41
Katha Log Offline
Elektronik Sternchen
***

Beiträge: 15
Registriert seit: 01/2015
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(19.02.2015 08:17)Onkel_Horscht schrieb:  [quote='markus10' pid='5267' dateline='1424300700']

K2 wiederum (NE555) ist als Monostabile Kippstufe geschaltet und wird über C4 mit der fallenden Flanke getriggert. Mit R34 kann somit die Impulsdauer an XP13 eingestellt werden.

Hallo Onkel Horscht,
sollte das wirklich C4 heißen? Weil der hat mit dem Monoflop doch gar nichts zu tun, oder?

Große Firma mit S am Anfang und iemens teuer? Wink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #40
20.02.2015, 12:53
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 873
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(20.02.2015 12:41)Katha Log schrieb:  Hallo Onkel Horscht,
sollte das wirklich C4 heißen? Weil der hat mit dem Monoflop doch gar nichts zu tun, oder?

Ich mach mich mal zum Horscht. Big Grin
Also, da hat Horscht geschwindelt; -C10 ist der Kondensator, über dem die Flanke differenziert wird und nicht -C4.

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation