Anmelden | Registrieren
Username Password

 
Themabewertung:
  • 2 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Beitrag: #51
23.02.2015, 16:47
Jian Offline
Azubi
***

Beiträge: 19
Registriert seit: 02/2015
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(23.02.2015 16:34)Flowzag schrieb:  Ja heisst jetzt dguv .... bgv a3 ist die die verordnung in der die din 0701/0702 drin steht
bgv=Berufsgenossenschaftliche Vorschrift
BGV A3 Elektrische Anlagen und Betriebsmittel ->regelt die Prüfung von in Betrieben verwendeten Elektrogeräten

Ok danke dir Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #52
24.02.2015, 08:25
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 870
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(23.02.2015 15:43)Jian schrieb:  Da meine Firma das IK-88/1 damals als Bausatz gekauft hat befindet sich keine Gerätedaten auf der Rückseite wie zB: Hersteller, Seriennummer usw. Meine Frage ist nun ob ich einfach mit nem P-Touch ne Etikette ausdrucke wo dann meine Firma als Hersteller steht, ich dem Netzteil ne ausgedachte Serien-Nr. gebe und halt auch die Nennspannung etc angebe.
Du kannst bestimmt ein Label drauf machen. Wir haben hier auch ein Label mit der internen Geräte-Nummer drauf, die wir dann in der Prüfung in die Checkliste eintragen.

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #53
24.02.2015, 09:53
Diode Offline
Praktikant
**

Beiträge: 3
Registriert seit: 02/2015
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Hallo,

ich bin (zum Glück? leider?) nicht der einzige hier, der kaum überhaupt etwas von dieser technischen Diskussion in diesem Thread versteht und dennoch im Frühling seine Prüfung ablegen wird.

Ich bin nicht stolz darauf, andererseits habe ich auch weder im Betrieb noch in der Schule genug gelernt, um das zu verstehen. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll!

Ich kann ja nicht einfach darum bitten "Erklärt uns alles noch einmal von vorne". Ich würde nur erstmal gerne wissen, was für eine Tiefe des Verständnis die IHK erwartet. Vielleicht kann da jemand etwas sagen?

Mit den Prüfungsfragen Teil A und Teil B komme ich halbwegs zurecht, aber ich habe noch nie mit so einem Schaltplan praktisch gearbeitet, nur in der Schule einmal Teile von der Stromversorgung IK88/1 analysiert. In der Schule haben wir auch mit MultiSim gearbeitet, im Betrieb steht mir leider bislang kein Simulationsprogramm zur Verfügung. Alles was ich hab ist einen Lern-Laptop und ein paar LernCDROMs dafür, was natürlich auch schon sehr hilfreich ist, aber...

Was die einzelnen Bauteile angeht, kenne ich mich auch gerade einmal etwas mit OP-Verstärker-Grundschaltungen aus, nicht aber z.B. mit Taktgebern, Oszillatoren und weiß der G.... ob ich das überhaupt richtig geschrieben habe.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #54
24.02.2015, 10:08
westsider Offline
Azubi
***

Beiträge: 18
Registriert seit: 02/2015
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
das hört sich sehr schlecht an

Ich kann dir nur sagen, von unserer Schule-Gebiet sind es 6 Azubis die alle Top vorbereitet sind.
Ich würde dir gerne Hoffnung geben ,das es auch mit links klappt...
wir haben aber nicht auf solche Hoffnung gesetzt bis jetzt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #55
24.02.2015, 10:22
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 870
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Ich persönlich finde den Praktischen Teil einfacher als die Theorie. Wenn Du also sagst, dass Du mit den Aufgaben zurecht kommst, dann sollte es auch nicht kritisch werden. Im praktischen Teil musst Du nach Anleitung eine Leiterplatte bestücken, löten und in Betrieb nehmen. Außerdem noch ein paar (einfache) Fragen zur Planung (Datenblatt) beantworten.

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #56
24.02.2015, 10:41
Diode Offline
Praktikant
**

Beiträge: 3
Registriert seit: 02/2015
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(24.02.2015 10:08)westsider schrieb:  das hört sich sehr schlecht an

Ich kann dir nur sagen, von unserer Schule-Gebiet sind es 6 Azubis die alle Top vorbereitet sind.
Ich würde dir gerne Hoffnung geben ,das es auch mit links klappt...
wir haben aber nicht auf solche Hoffnung gesetzt bis jetzt.


Genau solche Antworten brauchen wir NICHT. Oder wie hätte dir an deiner Stelle so eine Antwort geholfen?

Wir wollen nicht wissen, was wir jetzt nicht ändern können, und wollen weder zaubern können noch uns totstellen, sondern wollen wissen, was wir noch alles dafür tun können, dass es klappen KANN.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #57
24.02.2015, 10:44
Jian Offline
Azubi
***

Beiträge: 19
Registriert seit: 02/2015
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Ich muss aber auch sagen das meine Schule mich nur mäßig drauf vorbereitet hat.
Hatten bis jetzt noch keine OPs, Oszillatoren und nochn paar andre Sachen in der Schule.. Bin leider auch nicht auf dem Niveau wie ihr alle hier :/
Das was ich über OPs weiß hab ich mir selbst angeeignet bzw. mit Hilfe meiner Kollegen.
Oszillatoren hatten wir auch net @.@ Hab keine Ahnung von den dingern..
Wir hatten nur in vielleicht einer Stunde was über den NE555 gelernt aber das ist alles..
Mehh nicht cool
Könntet ihr mir bzw uns ein paar Tipps geben was wir uns unbedingt nochmal angucken sollten? und welche Themen wären besonders wichtig?

Hab die Zwischenprüfungen von 2005-09 und 2013/14 bereits mehrmals geschrieben und hatte bis jetzt nicht soooo große Probleme.. nur bei einer hatte ich ein paar Schwierigkeiten
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.02.2015 10:59 von Jian.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #58
24.02.2015, 11:20
Katha Log Offline
Elektronik Sternchen
***

Beiträge: 15
Registriert seit: 01/2015
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Hey Jian,

schonmal eines Vorweg, den Schaltplan der praktischen Prüfung brauchst du nicht bis ins kleinste Detail verstehen, es reicht wenn du weisst was die einzelnen Schaltungsteile machen (Wien Robinson Oszillator, Schmitt Trigger, Bistabile Kippstufe, Monoflop) und wenn du weisst wo man etwas abgleichen kann. Das würde ich mir nochmal ansehen bzw. vom Ausbilder erklären lassen. Außerdem würde ich mir die OP Grundschaltungen nochmals ansehen. Lg Katha

Große Firma mit S am Anfang und iemens teuer? Wink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #59
24.02.2015, 11:31
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 868
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Vergesst bei der Theorie nicht die ganze Installationstechnik etc. (Lampenschaltungen, Netzformen, Schleifenimpedanz etc.). Es gehörte bei den Elektronikern auch dazu, wird aber gerne vergessen.
Für die Praxis sollte es aber halb so wild werden, denn die Schaltung nach vorgegebenem Bestückungsplan sollte man mittlerweile können. Bauelemente sind ja nur noch THT, bleibt als einzige Herausforderung eine saubere Verdrahtung zur Frontplatte.
An Messungen kann ja nicht viel kommen, die Frequenz liegt um 1 kHz, also keine Herausforderung. Und mit Impulsdauer, Tastgrad etc. sollte man ebenso wie mit dem Oszi umgehen können.

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.02.2015 11:36 von Gast.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #60
24.02.2015, 12:53
Flowzag Offline
Xibalbá - Vucub Came
****

Beiträge: 74
Registriert seit: 12/2014
Bewertung: 8
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
zum thema messung wird sicherlich auch die 0701/0702 dran kommen ... also auch da nochmal draufschauen , sind auch ganz gerne fragen dazu die mal gestellt werden , (allerdings kann man dies ja vorher nie wissen :-) )
.... und zum thema "nicht gut vorbereitet" bzw. "in der schule die sachen nicht gelernt"
das ist so ne sache , ich kenne das problem , allerdings hat leider die schule nichts mit den prüfungen zu tun, sonst sehe das anders aus ..... "also macht euch nicht so die grössten sorgen" .... aber geht auch keinenfalls zu locker an die sache ran!! ..... ich vermute auch das die euer wissen zum timer ne555 testen , denn dieser baustein wird schon sehr lange verwendet und ist der standart-baustein wenn es um "zeitliche anwendungen" geht also datenblatt un mal etwas gründlicher reinziehen was der so macht , und wie er funktioniert :-)
gebt euch mühe und verzweifelt nicht ... es sieht für euch sicherlich nach "oberkrasser doktorarbeit" aus , aber es ist wirklich nicht so ein hartes brot ...... analysiert die pläne , schaut was da so passiert , ..spielt mal einen fall durch und zieht bei problemen einfach das forum zu rate ...... Das klappt schon !:-)

---------------------------------------------------------------
Haut dir die Augen aus de Rübe als wär dein Name Jaja BinksCool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation