Anmelden | Registrieren
Username Password

 
Themabewertung:
  • 5 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Beitrag: #81
15.03.2016, 10:11
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 868
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(15.03.2016 10:02)Supraleiter 95 schrieb:  Hey Leute,
es mag vllt. eine dumme Frage sein,aber wozu genau ist auf dem Schaltplan die Diode R19 (Planquadrat C3)?
HuhHuhHuh
Wieso gefallen dir die bisher diskutierten Verschwörungstheorien nicht? Big Grin

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #82
15.03.2016, 10:37
sukram Offline
Praktikant
**

Beiträge: 6
Registriert seit: 02/2016
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Wo könnte eigentlich das Bauteil A4.B1.X6/1 eingesetzt werden es scheint fast überflüssig
http://platinen-steckverbinder.b2b-trade...polig.html
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #83
15.03.2016, 10:53
AtomKlang Offline
Praktikant
**

Beiträge: 9
Registriert seit: 03/2016
Bewertung: -1
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Das mit der Erklärung für G ist bei mir unter gegangen als ich das gleiche Datenblatt angesehen habe. Danke. Smile

(15.03.2016 09:36)Gast schrieb:  Beim ULN2803A steht das A evtl. für AtomKlang; bitte selber raussuchen ...Cool

So wie es dann aussieht, kann ich den ULN2803G absolut nicht verwenden, wenn dort kein A für "Atomklang" steht! Dodgy
Werde ich reklamieren!

(15.03.2016 10:37)sukram schrieb:  Wo könnte eigentlich das Bauteil A4.B1.X6/1 eingesetzt werden es scheint fast überflüssig
http://platinen-steckverbinder.b2b-trade...polig.html

Ich kann mir gut vorstellen, dass die Kabel an einige der MP1 bis MP13 (A4.B1-POS14) Lötstifte gelötet werden und der Stecker dann an den Arduino gesteckt wird. (vielleicht)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.03.2016 10:59 von AtomKlang.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #84
15.03.2016, 11:22
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 870
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(15.03.2016 10:37)sukram schrieb:  Wo könnte eigentlich das Bauteil A4.B1.X6/1 eingesetzt werden es scheint fast überflüssig
http://platinen-steckverbinder.b2b-trade...polig.html
Ich würde es mit der Verbindung Leiterplatte -> Frontplatte versuchen (aber bitte nicht am Aluminium festlöten)

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #85
15.03.2016, 11:58
Selvister Offline
Azubi
***

Beiträge: 19
Registriert seit: 01/2016
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Hallo zusammen,

ich würde gerne mal paar Verständnisfragen zu Schaltung in den Raum werfen:

1. Wenn ich zwischen X8 und X9 eine normale Diode einbaue und zwar mit der Kathode an X9 und mit der Anode an X8, so kann ich an MP3 in Bezug auf Masse ja eine negative Spannung messen und zwar die Vorwärtsspannung der Diode, sagen wir 0,7V. Rührt diese negative Spannung daher, weil der OP eine negative Ausgangsspannung liefert?

2. Wenn ich zwischen X8 und X9 eine Z-Diode einbaue und das genauso wie eine normale Diode (Kathode an X9 und Anode an X8), also in Sperrichtung, dann kann man erneut die negative Vorwärtsspannung messen. Ist das korrekt?

3. Was passiert nun, wenn ich die Z-Diode umdrehe (Anode an MP3/ X9 und Kathode an X8). Nun müsste ich doch die Z-Diodenspannung erhalten, die z.B. 5,2V beträgt. Diese kann aber doch gar nicht auf der 7-Segment-Anzeige angezeigt werden. Warum dann überhaupt eine Z-Diode?

Hier entsteht auch eine allgemeine Frage, ob die Testdioden dann mit dem Strom durchflossen werden, der aus dem OP K2 kommt oder mit dem Strom, der von dem jeweiligen Transistor kommt? Ich verstehe nämlich das negative Vorzeichen der messbaren Spannung an MP3 nicht?

Außerdem: Kann man an den Bereitstellungsunterlagen erkennen, wo die "Diodenbuchsen" (Seite 10, mit den Positionsnummern 9 und 10) verbunden werden? Also z.B: Rot mit dem Ausgang des OPs von K2 und Schwarz mit dem Eingang, oder umgekehrt?

Lieben Gruß
Selvister
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.03.2016 12:05 von Selvister.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #86
17.03.2016, 13:33
Elektroniker_RV Offline
Praktikant
**

Beiträge: 8
Registriert seit: 03/2016
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
was soll die Anzeige anzeigen?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #87
17.03.2016, 13:57
Der Comedian Offline
Anti-Held
**

Beiträge: 4
Registriert seit: 01/2016
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
die anzeige zeigt die spannung über den prüfling an
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #88
17.03.2016, 14:09
Elektroniker_RV Offline
Praktikant
**

Beiträge: 8
Registriert seit: 03/2016
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
ok danke geht bei mir irgendwie nicht Big Grin
Ich hab den überblick ein bisschen verloren als was ist der OPV jetzt beschalten?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #89
17.03.2016, 14:21
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 868
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(17.03.2016 14:09)Elektroniker_RV schrieb:  ok danke geht bei mir irgendwie nicht Big Grin
Ich hab den überblick ein bisschen verloren als was ist der OPV jetzt beschalten?
Ist doch hier beschrieben. Dodgy

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #90
18.03.2016, 09:23
Strippenstrolch Offline
Praktikant
**

Beiträge: 1
Registriert seit: 03/2016
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Guten tag Ich bin Neu hier und wollte mal ne frage in den Raum werfen und zwar: Könnte es sein das K2 ein Aktiver Einweggleichrichter ist? Ich weiß das klingt komisch aber irgendwie scheint der genau wie ein Aktiver Einweggleichrichter zu funktionieren also bei Positiver Eingangspannung wären das Nahzu 0V am Ausgang also Nullpunktabgleich? denn K3 hat eine so geringe Verstärkung das der Ausgang noch weiter gegen 0V geht und noch eine Idee war das wenn man ein Negatives Signal am Invertierenden Eingang von K2 anlegt das ganze als Impedanzwandler arbeitet legt man allerdings Positive spannung an Arbeitet K2 als Komparator was trifft eurer meinung nach eher zu?

Hier mal ein Link zum Aktiven Einweggleichrichter Mittels OP: http://www.jens-wesemann.de/agleichrichter1.htm
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.03.2016 09:30 von Strippenstrolch.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation