Anmelden | Registrieren
Username Password

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 10 Bewertungen - 4.7 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Beitrag: #81
16.02.2017, 21:51
UNOR3 Offline
Praktikant
**

Beiträge: 1
Registriert seit: 02/2017
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Guten Abend,


hat jemand den Schaltplan der Hauptplatine als Eagle-Datei?


Liebe Grüße
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #82
16.02.2017, 22:14
markus86 Offline
Praktikant
**

Beiträge: 6
Registriert seit: 02/2017
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(16.02.2017 19:56)Bit-Schubser schrieb:  Theoretisch nicht ausgeschlossen.. ein Konkretes Beispiel vielleicht ?

Okay, scheint wohl doch zu funktionieren prinzipiell. Hatte wohl nur ein Problem mit der Versorgungsspannung am OP, wodurch er dann völlig durcheinander kam.

Hatte bereits schonmal gefragt, aber mit dem R14 in Verbindung mit dem K3 hab ich noch so meine Probleme... wenn ich das in Multisim simuliere bekomme ich am OP eine Ausgangsspannung von 0 bis 8 V. An der Basis kommen dann 0 bis ~2V (1,9V laut Multisim) an. Wie komme ich rechnerisch auf diesen Wert?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #83
16.02.2017, 22:36
markus86 Offline
Praktikant
**

Beiträge: 6
Registriert seit: 02/2017
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Okay, hab doch nochmal ein konkretes Beispiel.
Für die Eingangsspannungen am K2: Pin3 = 2V, Pin 2 = -0,2V bekomme ich rechnerisch 6,88V am Ausgang des OPV, in Multisim 6,84V --> Alles gut.
Verringere ich die Spannung an Pin2 auf -0,3V so bekomme ich rechnerisch 7,34V in Multisim jedoch nur noch 7,04V. Je negativer ich mit der Spannung an Pin 2 werde, desto größer auch die Abweichung. Für -0,6V Ergibt sich rechnerisch eigentlich 8,2V, während Multisim nur auf 7,67V kommt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #84
16.02.2017, 22:56
markus86 Offline
Praktikant
**

Beiträge: 6
Registriert seit: 02/2017
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(15.02.2017 16:43)Bit-Schubser schrieb:  Hallo EGS_KI,

Erstmal zu R2 an Pin 14 des DAC0808´s mit R2 kannst du eine konstante Spannung einstellen. Laut Datenblatt des DAC`s stellt man mit VREF+ die Spannung am Ausgang ein VREF gibt dann die Maximal mögliche Spannung am Ausgang an D.h. bei z.b. 5V an VREF+ sind maximal -5V an Pin 2 möglich gleichzeitig stellst du damit auch die Schritte ein die ein Schritt vom 8Bitzähler ausmacht also (VREF+)/256 sind dann die Schritte pro Zahl vom 8Bitzähler.

Mit dem K5 hab ich eben eine Diskussion im Betrieb losgedrehten sicher ist sich jetzt keiner mehr Huh
Vielleicht kann da jemand anders weiterhelfen ?
Es wäre möglich das man mit R5 die Spannung von Pin2 abgleicht um bei Abweichungen nachjustieren zu können (?!)

Die Spannung an Pin2 müsste aber auf jeden fall eine Negative sein.


Nochmal zur Erinnerung vielleicht kann ja jemand Helfen:

(14.02.2017 17:22)Bit-Schubser schrieb:  Was mir noch aufgefallen ist und mich etwas verwundert:

Laut Stromlaufplan geht Pin 4 vom Arduino auf Pin 12 des DAC0808`s der ist im Datenblatt als A8 LSB angegeben und Pin 4 vom Arduino geht auch auf LED P1 auf der Anzeigeplatine A4.B2 die ist laut Zeichnung auf Seite 10 ganz Links.

Wenn ich jetzt davon ausgehe das das eine Binäre anzeige sein soll dann ist ganz links das MSB ?!

Da es im Hinweis vom 20. Januar 2017 auf der 2. Seite unter Punkt 2 aber heißt: "Dieses Bauelement funktioniert in der vorgegebenen Beschaltung und kann somit in dieser Schaltung eingesetzt werden. Ein Layout- oder Beschaltungsfehler liegt nicht vor."
(dann wird aber nur auf die Sache mit Pin 2 eingegangen) bin ich mir jetzt nicht sicher ob sich der Hinweis auch auf diesen "Fehler" bezieht oder nur auf Pin 2, sofern es ein Fehler ist ?

Wenn es keiner ist wäre ich dankbar wenn mir jemand erklären könnte was der DAC0808 dann macht weil egal wie oft ich es mir anschaue kommt nicht dabei raus was meiner Ansicht nach Sinn macht.

MfG und vielen Dank Der Bit-Schubser

Lg Bit-Schubser

Also wenn ihr mal in das Datenblatt vom DAC0808 schaut werdet ihr feststellen, dass die typische Beschaltung eigentlich mit Pin4 und dann auf einen invertierenden OPV wäre. Dh., wenn man diese Tatsache berücksichtigt UND die Tatsache, dass im Schaubild im Datenblatt der Strom IO in Richtung IN DEN DAC zeigt, ist davon auszugehen, dass an Pin2 eben der Strom aus dem DAC raus fließt anstatt rein. Dadurch ergibt sich auch die positive Spannung an Pin1 von XJ1 und keine wie hier teilweise angenommen negative. R4,R5 dienen hierbei als Stromoffset, um den aus dem DAC rausfließenden Strom nochmal justieren zu können.

K5 kann eigentlich nix. Invertierender Verstärker mit V = 1. Im grunde also ein invertierender Impedanzwandler, damit der Ausgang belastet werden kann. (vermutlich nur, um uns zu ärgern, da sie nicht nochmal einen nicht invertierenden OPV nehmen wollen) CoolDodgy
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #85
17.02.2017, 12:21
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 873
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(16.02.2017 21:51)UNOR3 schrieb:  hat jemand den Schaltplan der Hauptplatine als Eagle-Datei?
Du meinst sicher die Baugruppe -A4. Der Original-Plan wurde mit Sicherheit nicht in Eagle erstellt. Warum sollte sich aber jemand die Mühe machen, das nochmals in Eagle anzulegen?

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #86
18.02.2017, 04:36
EGS13/16 Offline
Azubi
***

Beiträge: 18
Registriert seit: 11/2015
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(15.02.2017 13:17)FPhoton schrieb:  Hallo, vielleicht kann mir hier jemand behilflich sein.
Wir wollen bei uns im Betrieb zur Übung alte EGS (Teil1) Prüfungen machen.
Jetzt habe ich mir von FeltronZeissler die Unterlagen (Arbeitsauftrag) und Bauteile für F16 und H16 besorgt. Leider fehlt mir aktuell noch die Betriebssoftware für den Arduino für EGS Teil 1 Frühjahr 2016 (_3190F16). Leider führen die hier im Forum angegebenen Downloadlinks (inzwischen?) in das Nirvana der IHK-Stuttgart.
Leider habe ich auch durch einfaches rumgooglen lediglich nur den Zip-Ordner von Herbst16 gefunden.
Hat hier jemand einen Tip, woher ich denn die Betriebssoftware bekommen könnte.
Besten Dank :-)

Probier mal diesen Link:https://www.stuttgart.ihk24.de/blob/sihk24/pal/Elektrotechnische%20Berufe/Materialbereitstellung_Ausbildungsbetrieb/Fruehjahr_2016/3001764/168a7f6c01a5e7b0d05b5214a92225fe/EGS_3190_SOFTWARE_3190F16-ino-data.zip
bei mir hat der Download funktioniert
Wenn nicht dann gib IHK Stuttgart PAL ein und in deren Suchleiste 3190F16 das funktioniert!
Ich kann dir auch den ganzen Ordner per Mail schicken
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.02.2017 04:39 von EGS13/16.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #87
18.02.2017, 11:50
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 873
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(18.02.2017 04:36)EGS13/16 schrieb:  Probier mal diesen Link:https://www.stuttgart.ihk24.de/blob/sihk24/pal/Elektrotechnische%20Berufe/Materialbereitstellung_Ausbildungsbetrieb/Fruehjahr_2016/3001764/168a7f6c01a5e7b0d05b5214a92225fe/EGS_3190_SOFTWARE_3190F16-ino-data.zip
bei mir hat der Download funktioniert
Wenn nicht dann gib IHK Stuttgart PAL ein und in deren Suchleiste 3190F16 das funktioniert!

Das nennt sich wohl Déjà-vu Cool

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #88
19.02.2017, 17:10
Elfensee Offline
Praktikant
**

Beiträge: 6
Registriert seit: 02/2017
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Hallo Zusammen,

hat schon jemand heraus gefunden, welche Spannungsart und Spannungshöhe an den Messpins 1,2,3,4,5,6,7,8 und 9 anliegen?

Das meiste vom Schaltplan verstehe ich leider immer noch nicht, aber mit den
Pins wäre schonmal ein Anfang.

Danke schonmal
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.02.2017 17:12 von Elfensee.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #89
19.02.2017, 19:43
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 873
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(19.02.2017 17:10)Elfensee schrieb:  Hallo Zusammen,

hat schon jemand heraus gefunden, welche Spannungsart und Spannungshöhe an den Messpins 1,2,3,4,5,6,7,8 und 9 anliegen?

Das meiste vom Schaltplan verstehe ich leider immer noch nicht, aber mit den
Pins wäre schonmal ein Anfang.

Danke schonmal

Ich mache mal den Anfang.
-MP9: 0 Volt Gleichspannung Cool
-MP8: -12V DC
-MP7: +5V Gleichspannung
-MP6: +12V DC
-MP5: -5.1V DC

Da wäre ja schon über die Hälfte deiner Probleme gelöst.

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #90
19.02.2017, 21:36
Robert schulz Offline
Azubi
***

Beiträge: 11
Registriert seit: 02/2017
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Ich hab ne Frage darf man vor der Prüfung im Betrieb die nicht hauptplatinen zusammenlöten ?oder darf erst in der prüfung gelötet werden ?

LG Robert
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation