Anmelden | Registrieren
Username Password

 
Themabewertung:
  • 14 Bewertungen - 4.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Beitrag: #361
04.04.2013, 12:30
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 858
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Und das schlimme ist, das kann man dann noch anhand von Wasser und Schlauch erklären - Wozu die Ausbildung, kann ja jeder Gärtner verstehen Wink

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #362
04.04.2013, 12:39
DarkCamelot Offline
Elektribur Schwert der Spannung
****

Beiträge: 140
Registriert seit: 04/2013
Bewertung: 2
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Mir wird immer gesagt, wen man den Spannungsteiler gut beherrscht dann geht alles viel einfacher.

Wir machen die beste Prüfung von allen mit einen lauten Schlachtruf "Schaltkreis!!!!!"
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.04.2013 12:40 von DarkCamelot.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #363
04.04.2013, 13:18
Scriptus Offline
Azubi
***

Beiträge: 25
Registriert seit: 03/2013
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Erstmal ein großes Dankeschön an Onkel_Horscht für die Vervollständigung meiner Liste!

Ich denke soweit habe ich mittlerweile alles drauf, was man für die Prüfung wissen muss/sollte. In unserer ABW werden wir ganz gut auf die Prüfung vorbereitet. Vor 2 Wochen haben wir eine Praktische Prüfung (die von 2012) unter realen Bedingungen aufgebaut, mit anschließendem Secutest des 19" Rahmens etc. Eins unserer Projekte momentan ist ein Funktionsgenerator auf Basis des MAX038, welcher dem XR2206 doch relativ ähnlich ist. Privat habe ich auch schon ein paar Testschaltungen mit dem XR2206, dem DAC und dem TL071 aufgebaut, alle gibt es ja für wenig Geld bei reichelt. Der DAC hat mir jedoch ein paar Schwierigkeiten bereitet. Und zwar bei der Beschaltung. Trotz der Tatsache, dass einige Testschaltungen im Datenblatt vorhanden sind. Big Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #364
04.04.2013, 13:26
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 865
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Wobei man dem Praktiker mal sagen muss, dass sowohl der XR2206 als auch der MAX038 tote Pferde sind. Werden beide nicht mehr hergestellt und nur noch Lagerbestände verfügbar; daher hat sich der Preis für den XR2206 über die Jahre auch mehr als verdoppelt.

Wenn du uns deine Probleme mit dem DAC nicht nennst, dann werden wir wohl zur Kristallkugel greifen müssen.

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #365
04.04.2013, 13:26
DarkCamelot Offline
Elektribur Schwert der Spannung
****

Beiträge: 140
Registriert seit: 04/2013
Bewertung: 2
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Einfach mal ein Aufmunterungsschreiben.
Wir schreiben alle die beste Prüfung die man je gesehen hat Wink
Mit dem Elektronikerschlachtruf "Schaltkreis" werden wir das packen.

Wir machen die beste Prüfung von allen mit einen lauten Schlachtruf "Schaltkreis!!!!!"
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #366
04.04.2013, 13:43
Scriptus Offline
Azubi
***

Beiträge: 25
Registriert seit: 03/2013
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Die Probleme habe ich ja bereits gelöst und zwar habe ich die beschaltung des DACs aus der Praktischen Prüfung 2011 übernommen.

Ich wollte mit einem 8Pol DIL Schalter die Eingänge des DACs auf Low oder High schalten. Dafür habe ich Pullup Widerstände an die Eingänge gelegt und man konnte dese dann mit dem DIL Schalter gegen Masse für LOW schalten. Am Ausgang erhoffte ich mir so eine einstellbare Spannung mit 256 Stufen (2hoch8) bis Maximal 5Volt.

Kleine Frage am Rande: Wo liegt der Unterschied zwischen einem DIL und eine DIP Schalter?

Nun jetzt benötigt der DAC nicht nur eine Positive Spannung sondern auch eine Negative, obwohl ich diese am Ausgang gar nicht benötige. Desweiteren benötigt der DAC noch eine positive und eine pegative Referenzspannung.
Laut des Schaltplans der Prüfung von 2011 bekommt der DAC nun eine positive Spannung von 5 Volt und eine positive Referenzspannung von 5 Volt (für die maximalen 5Volt am Ausgang).
Außerdem erhällt er eine negative Spannung von 12 Volt und der Anschluss für die negative Ref. Spannung wird gegen Masse gelegt.
Nun wusste ich nichts mit dem Pin 16 anzufangen!
"Compensation" heißt dieser. Nach einem Blick in die Schaltung der 2011er Prüfung kommt dieser mit einem 1µ Kondensator gegen +UB. Oder irre ich mich da jetzt?
Habe den Schaltplan gerade nicht zu Hand!
Wenn man das Datenblatt dann noch etwas besser studiert, wird man erkennen, dass der DAC keine einfache Ausgangsspannung liefert sondern einen Strom, aus dem man mit einem Lastwiderstand oder einer OP Schaltung eine Spannung gewinnt. Das heißt also, dass einer der OPs schon mal für den DAC drauf gehen wird.
Pin 1 ist mein absoluter Favorit, wieso kann man nicht 16 von denen auf dem DAC haben? Big Grin


Schaltkreis !! Smile
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.04.2013 13:47 von Scriptus.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #367
04.04.2013, 13:47
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 858
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
DIP = Dual In-Line Package (Bauteil mit zwei reihen Beinchen)
DIL = Dual In-Line (Kommt auf's gleiche raus)
nicht zu verwechseln mit Dill, das ist was ganz anderes Wink

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.04.2013 14:22 von Onkel_Horscht.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #368
04.04.2013, 13:50
Scriptus Offline
Azubi
***

Beiträge: 25
Registriert seit: 03/2013
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Sehr interessant, auf das Ergebnis bin ich nämlich auch gekommen.
Danke! Smile
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.04.2013 13:53 von Scriptus.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #369
04.04.2013, 14:16
Halbgleiter
Unregistered

 
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(04.04.2013 11:59)DarkCamelot schrieb:  Ja ein paar englische Wörter sind echt seltsam eigendlich wie die Sprache, aber da kommt man wohl nicht herrum.

Engländer allgemein sind seltsam...Wink
Beitrag: #370
04.04.2013, 14:17
EGS Flachzange
Unregistered

 
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(04.04.2013 14:16)Halbgleiter schrieb:  
(04.04.2013 11:59)DarkCamelot schrieb:  Ja ein paar englische Wörter sind echt seltsam eigendlich wie die Sprache, aber da kommt man wohl nicht herrum.

Engländer allgemein sind seltsam...Wink

Deine Antwort hätte ca. 100 Seiten vorher kommen müssen! Smile


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation