Anmelden | Registrieren
Username Password

 
Themabewertung:
  • 14 Bewertungen - 4.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Beitrag: #601
09.04.2013, 08:20
surek Offline
Praktikant
**

Beiträge: 1
Registriert seit: 04/2013
Bewertung: -1
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Hallo
Ich bin neu hier und hab gleich eine Frage
Brauch ich den Ausbildungsnachweis zu der Praktischen prüfung mit zu nehmen?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #602
09.04.2013, 08:21
Kurzschluss Offline
Azubi
***

Beiträge: 29
Registriert seit: 03/2013
Bewertung: 4
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(08.04.2013 20:18)Gast schrieb:  Für Spätlerner ...
Ein paar Fragen, die ich morgen zur Diskussion stellen werde:
  1. Nennen sie eine Alternative (zum XR2206) für einen durchstimmbaren Sinusgenerator.
  2. Nennen sie eine Alternative (zum XR2206) für einen Dreieck/Sägezahngenerator.
  3. Der XR2206 ist veraltet und wird nicht mehr hergestellt. Erklären sie, nach welchem Prinzip moderne Signalgeneratoren arbeiten.
  4. Ein Sinusgenerator arbeit nach dem Prinzip eines DDS. Was verstehen sie darunter?
  5. Was ist ein DSP?
  6. Erklären sie den Begriff Klirrfaktor.
  7. Was ist ein Wobbelgenerator?
  8. Erläutern sie das Nyqistkriterium!
  9. Welchen Mindestquerschnitt muss der Schutzleiter bei Geräten in der Schutzart IP 66 haben?
  10. Wie groß darf der Ersatzableitstrom bei ROHS-konformen Geräten sein?
  11. Worin unterscheiden sich Dreieck- und Sägezahngeneratoren?
  12. Ein Rechtecksignal soll einen Tastgrad von 2,4 besitzen; erläutern sie dies an einem Beispiel!
  13. Erläutern sie das Grundprinzip eines Generators auf Basis PLL/VCO und nennen sie je einen Vor- und Nachteil ggü. dem XR2206.
  14. ...

Es riecht es nach Ironie Big Grin

Bei Fehlern in meinen Beiträgen wäre es nett diese zu korrigieren, damit keine Missverständnisse entstehen (:
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.04.2013 08:37 von Kurzschluss.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #603
09.04.2013, 08:26
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 879
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
@surek: Das sollte auf Deiner Einladung stehen, wenn Du unsicher bist, dann nimm ihn mit.

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #604
09.04.2013, 10:22
Halbgleiter
Unregistered

 
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Habt ihr die Frontplatte auch vorher bestückt?
Beitrag: #605
09.04.2013, 10:25
F. Otze Offline
Azubi
***

Beiträge: 20
Registriert seit: 04/2013
Bewertung: 4
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(09.04.2013 10:22)Halbgleiter schrieb:  Habt ihr die Frontplatte auch vorher bestückt?

Ja ist empfehlenswert. Am besten auch schon alle Bauteile vorrichten und dir einen Ablaufplan (Reihenfolge der Bestückung) machen den du dir merkst. So hast du es leichter und du sparst dir Zeit Smile

Was ist Elektrizität? Morgens mit Hochspannung aufstehen, mit Widerstand zur Arbeit gehen, den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen, geladen nach Hause kommen, an die Dose fassen und ein gewischt kriegen!

Liebe Grüße Frank Otze
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #606
09.04.2013, 10:31
Kurzschluss Offline
Azubi
***

Beiträge: 29
Registriert seit: 03/2013
Bewertung: 4
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(09.04.2013 10:22)Halbgleiter schrieb:  Habt ihr die Frontplatte auch vorher bestückt?

Die Fontplatte habe ich schon komplett aufgebaut. Habe mir auch sagen lassen das man die schon aufbauen darf. Jedoch lese ich mir gerade nochmals die Unterlagen durch. Da steht davon nichts.


Zusätzliche Frage:
In den alten Prüfungen lese ich immer wieder Fragen bezgl. des Netzteils IK88/1, bezogen auf den Schaltplan. Ist es nötig diesen Schaltplan mitzunehmen? Lese in den Unterlagen davon nichts und hier im Forum wurde das auch nicht nicht gefragt.

Bei Fehlern in meinen Beiträgen wäre es nett diese zu korrigieren, damit keine Missverständnisse entstehen (:
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #607
09.04.2013, 10:33
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 879
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
In den Bereistellungsunterlagen ist die Vormontierte Frontplatte gezeichnet. So dürft und sollt ihr sie auch vorbereiten

Der Schaltplan vom IK88 wird gerne (bei mir) in der Prüfungsvorbereitung analysiert und durchgesprochen. Es kam auch schon vereinzelt vor, dass in der Prüfung (meist Theorie) einfache Fragen dazu dran kamen. Aber den Schaltplan mitzunehmen ist unnötig.

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.04.2013 10:35 von Onkel_Horscht.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #608
09.04.2013, 12:27
Nullinger Offline
Azubi
***

Beiträge: 22
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Hallo,

ich habe nochmal eine Frage bezüglich des Netzteiles.
Das Anschlussfoto von Onkel Horscht habe ich gesehen, dort fiel mir auf, dass der PE vom Rahmen auf einen der Klemmlestenanschlüsse des Netzteiles geführt wird.

D.h. 0V des Netzteiles liegen auf PE-Potenzial.

Bei meinem Netzteil habe ich die Rückseitige Erdungsschraube mit dem Rahmen verbunden. Dabei liegen die 0V am Netzteil isoliert von PE.
Ist das in Ordnung oder sollte der Ground auf das PE-Potenzial?
(Blöderweise finde ich nirgends einen Hinweis zum Anschluss der Netzteilleiste)

Danke!
Swen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #609
09.04.2013, 12:43
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 879
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Schau Dir mal die Seiten 7, 17 und 18 an, da ist überall der PE eingezeichnet

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #610
09.04.2013, 12:49
Pusher Offline
Heisenberg
**

Beiträge: 2
Registriert seit: 04/2013
Bewertung: 1
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Kann mir jemand das mit den Richtzeiten nochmal genauer Strukturieren also in Zeit die man ungefähr lötet, misst oder inbetrieb nimmt etc.?

Planungsphase 45min
Durchführung 5h
Kontrollphase 45min
Alle Beiträge dieses Benutzers finden


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation