Anmelden | Registrieren
Username Password

 
Themabewertung:
  • 14 Bewertungen - 4.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Beitrag: #641
09.04.2013, 20:45
September Offline
Azubi
***

Beiträge: 16
Registriert seit: 04/2013
Bewertung: 2
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Tipps: in ruhe alles Lessen, sich Konzentrieren, und an sich glauben Smile.
Wenn du Fragen zu TL071 hast, kein Problem in diesen 64 Seiten stehen antworten drin (Übersetzung und Erklärung).
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #642
09.04.2013, 20:46
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 868
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(09.04.2013 20:32)ElektroWobber schrieb:  Okay, würde da ja morgen sofort anrufen. Aber geben die den so raus?

Erfahrungsgemäß nicht direkt (kann bei euch anders sein). Aber du kannst dir die Unterlagen direkt bei Christiani kaufen (dauert nur noch ein Weilchen, i.d.R. ist die Prüfung dann schon laaaaaaaaaaaaaaaaaaange vorbei).

Bleibt mal locker; der Teil 1 ist vergleichsweise (zum Teil 2) einfach. Was die ungebundenen Aufgaben betrifft:
1. Lesen und verstehen, was gefragt ist!
2. Auch wenn man sich nicht ganz sicher ist: Auch Halbwissen kann ein paar Punkte bringen. Nur wer absolut nix schreibt bekommt sichere 0 Punkte auf die Frage.

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #643
09.04.2013, 20:47
ElektroWobber Offline
Azubi
***

Beiträge: 11
Registriert seit: 04/2013
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
An Alle die MORGEN Prüfung haben! Ich war gestern vor meiner heutigen auch nervös! Tut euch selbst einen gefallen und macht euch keinen Stress die Prüfung war wirklich kein Hexenwerk. Macht das was da steht, so WIE es da steht und alles ist gut...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #644
09.04.2013, 21:05
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 868
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Ergänzend: Ihr habt, verglichen mit anderen Jahrgängen, wirklich eine einfache Prüfung. Was Bestückung/Löten betrifft: Nur THT, wenige Bauelemente und vergleichsweise viel Zeit. Wer sich nicht verzettelt, hintereinander bestückt und nicht erst jeden Widerstand vor Ort sucht und nachmisst, hat mehr als genug Zeit.
Situatives Gespräch: Selbst wenn es dumm läuft - die Wichtung ist so gering, dass euch dies nicht reinreißen kann.
Inbetriebnahme/Kontrolle: Das sind absolute Grundlagen, die hier abgefragt werden. Ein DMM bzw. einen Oszi sollte man aber schon mal bedient haben.

Verschenkt trotzdem nicht leichtfertig Punkte. das fehlt euch dann im Teil 2.

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.04.2013 21:05 von Gast.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #645
09.04.2013, 21:07
ElektroWobber Offline
Azubi
***

Beiträge: 11
Registriert seit: 04/2013
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Fachwissen ist bei mir vorhanden.. das problem bei den ungebundenen Fragen ist nur halt immer ob man die Sachen die gefragt werden in der Schule oder sonnst wo behandelt hat. Und man hat uns immer noch nicht gesagt ob es den neuen Fragenbereich der Wechselstromtechnik dieses jahr bei uns gibt oder nicht, der ist ja bisher immer erst in der T2 mit dirn gewesen.. Also Spule und Kondensator im AC etc...

im großen ganzen war mir die Schaltung heute geläufig. war genau das was ich auf grund der bauteile und auf die Funktionen des XR2206 erwartet habe.. Aber wie gesagt zum üben wäre es schön wenn man sich vorher gewisse sachen mit dem Datenblatt ansehen könnte. Ich weiß das einige Prüfungsvorbereitungskurse die schaltpläne zum üben bekommen. Es wäre nur halt toll wenn die Chancen dann für jeden Gleich wären und man den auch bekommt...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #646
09.04.2013, 21:21
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 868
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Bleibt bitte mal locker. Wie die ersten Prüflinge festgestellt haben, ist die Praxis schon kein Hexenwerk.
Bei der AP Teil 1 ist das in der Theorie nicht viel anders. Die gebundenen Aufgaben ändern sich nicht allzu sehr von Jahr zu Jahr; wer ein paar ältere Prüfungen in der Vorbereitung hatte, sollte da absolut sorgenfrei sein. Bei den ungebunden Aufgaben sind es oft nicht fachliche Probleme, sondern, so meine Erfahrung, das Problem, dass die Aufgabe nicht richtig verstanden wird; meist: WAS wird gefragt. Da hilft euch dann auch kein Schaltplan weiter. Wer aber mit der Praxis klar gekommen ist, sollte mit der Theorie auch kein Problem mehr haben.

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #647
10.04.2013, 07:39
Rhao Offline
Praktikant
**

Beiträge: 6
Registriert seit: 04/2013
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Moin,
ich hab ja erst am Montag Prüfung und ich wollte fragen wie ihr des gemacht habt mit den Anschlüssdrahten auf der Lötseite. Da verkack ich immer wenn man die zwischen 1,5 und 2mm abschneidn muss des hat mir bei der vorbereitung viele punkte gekostet... hat mir da jemand vil. einen tipp Big Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #648
10.04.2013, 07:48
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 873
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
Na klaar (wurde hier auch schon mal angesprochen). Nimm einen Draht mit ca. 1mm Durchmesser (z.B. Dein Lötzinn). Davon schneidest Du ca. 10cm ab und machst an ein Ende eine Schlaufe mit ca. 2-3mm Durchmesser und biegst diese Schlaufe (mit etwas Abstand) um ca. 90° um.

Jetzt kannst Du den Draht mit der Schlaufe über das herausstehende Drahtende schieben, den Seitenschneider auf die Schlaufe auflegen und das Drahtende abschneiden, so hast Du immer die gleiche Länge.

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #649
10.04.2013, 07:54
F. Otze Offline
Azubi
***

Beiträge: 20
Registriert seit: 04/2013
Bewertung: 4
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
(10.04.2013 07:39)Rhao schrieb:  Moin,
ich hab ja erst am Montag Prüfung und ich wollte fragen wie ihr des gemacht habt mit den Anschlüssdrahten auf der Lötseite. Da verkack ich immer wenn man die zwischen 1,5 und 2mm abschneidn muss des hat mir bei der vorbereitung viele punkte gekostet... hat mir da jemand vil. einen tipp Big Grin

Also wir Isolieren immmer zwischen 5-6mm ab. Dann kann du die Litze schön vorverzinnen, ohne dass du die Isolierung anschmorst. Wenn du dann die Litze an einen Messpunkt anlötest, solltest du einen Teil deines Abisolierten Drahtes durch das Loch stecken und 1-2mm Platz von der Isolierung bis zum Messpunkt lassen.

Was ist Elektrizität? Morgens mit Hochspannung aufstehen, mit Widerstand zur Arbeit gehen, den ganzen Tag gegen den Strom schwimmen, geladen nach Hause kommen, an die Dose fassen und ein gewischt kriegen!

Liebe Grüße Frank Otze
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #650
10.04.2013, 07:55
Amrande Offline
Azubi
***

Beiträge: 22
Registriert seit: 03/2013
Bewertung: 3
RE: Bereitstellung: Fragen / Probleme / Lösungen
wenn du deine Drähte 1,5 mm abschneidest ist es kein wunder dass du verkakst, da ein Löten an solch kurzen "litzen" einfach nicht möglich ist. Du musst schon ein bischen mehr abisolieren damit das sauber klappt. Vlt. war es auch nur ein rechtschreibfehler deinerseits Smile

http://lmgtfy.com/?q=hont+er+au+sau%C3%A...r+nicht%3F
Alle Beiträge dieses Benutzers finden


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation