Anmelden | Registrieren
Username Password

 
Themabewertung:
  • 6 Bewertungen - 4.67 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bereitstellung und Vorbereitung
Beitrag: #161
06.01.2014, 15:12
spalter01 Offline
Azubi
***

Beiträge: 36
Registriert seit: 11/2013
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
(06.01.2014 14:57)crs schrieb:  
(06.01.2014 14:05)spalter01 schrieb:  
(06.01.2014 12:50)crs schrieb:  Moinsen und frohes Neues!

Ich habe eine kleine Frage zum Lastenheft.

Soll man das Lastenheft bezüglich unserer Platine entwerfen oder einer richtigen Parkhaussteuerung? Sprich mit Schranken und Tickets oder einfach nur das was wir auf der Platine haben (LED's, Taster)..?

Danke Wink

Also ich habe es bezüglich unserer Platine gemacht denn die wird ja theoretisch für die Kundenspezifische Anforderung erstellt, folge dessen wird der Kunde es so gefordert haben. D.h. vom Kunden wird wohl nur eine Simulation der Schranke gefordert.

Hmm okay.. Muss ich wohl das Lastenheft bisschen umschreiben. Was hast Du denn alles mit reingenommen? Dann muss man ja einfach alles mit reinschreiben. Lochraster, LED-Bandanzeige, Taster, Anzeige-LED's, LCD, 7-Segment...

Also da der Lochraster Teil mit K9 und K10 erst auf dem nächsten Blatt angesprochen wird habe ich diesen nicht mit reingenommen. In der Beschreibung bei den Bereitstellungsunterlagen wird darauf auch noch nicht eingegangen. Offiziell wird der Teil nicht erklärt. (Ansonsten kannst das in einem Satz noch mit unterbringen z.B.: Eine eventuelle Erweiterung für eine Füllstandsanzeige sollte vorhanden sein.)

Also ich habe Taster, LEDs bei den Tastern, 7 Segment, LC-Display und Schnittstelle bzw. Übertragung zum LCD und Netzanschluss (12V) mit reingenommen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #162
06.01.2014, 15:30
drogba Offline
Azubi
***

Beiträge: 36
Registriert seit: 10/2013
Bewertung: 1
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Ich habe mir die Lösungsvorschlag von Sommer 2009 für Lastenheft anguckt. Dort wurde es nicht so detailliert(Led's. 7 Segment usw.) geschrieben.

Da steht auch ein Lastenheft(Grobkonzept) soll nicht präzise und vollständig detailliert sein.

Ich habe jetzt nur grob die Wünsche, Anforderung von Kunden beschrieben.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #163
06.01.2014, 15:40
crs Offline
Azubi
***

Beiträge: 10
Registriert seit: 11/2013
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Okay. Danke erstmal.

Ich werde mal bisschen was schreiben vielleicht kommt da was sinnvolles bei raus. Wink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #164
07.01.2014, 09:56
Chuckie Offline
Praktikant
**

Beiträge: 6
Registriert seit: 12/2013
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Hallo
habt ihr für die berechnung der Fertigungskosten eure tatsächlich benötigte zeit verwendet oder einfach mit den 8 Stunden gerechnet?
Danke im vorraus Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #165
07.01.2014, 10:33
OcS Offline
Azubi
***

Beiträge: 44
Registriert seit: 12/2013
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Also ich hab mit der Zeit gerechnet die ich für das Löten der Platine gebraucht hab Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #166
07.01.2014, 10:35
drogba Offline
Azubi
***

Beiträge: 36
Registriert seit: 10/2013
Bewertung: 1
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
(07.01.2014 09:56)Chuckie schrieb:  Hallo
habt ihr für die berechnung der Fertigungskosten eure tatsächlich benötigte zeit verwendet oder einfach mit den 8 Stunden gerechnet?
Danke im vorraus Smile

Nein, du muss die Fertigungkosten für die Herstellung von A2 rechnen, also ich zb habe 3 Stunden für Komponente 2 gebraucht (bestücken, löten, prüfen usw.)

Lastenheft erstellen und Aufgaben lösen usw. gehören nicht zur Fertigung
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.01.2014 10:36 von drogba.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #167
07.01.2014, 10:38
Benche Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 75
Registriert seit: 11/2013
Bewertung: 1
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
(07.01.2014 09:56)Chuckie schrieb:  Hallo
habt ihr für die berechnung der Fertigungskosten eure tatsächlich benötigte zeit verwendet oder einfach mit den 8 Stunden gerechnet?
Danke im vorraus Smile

Die 8 Stunden beziehen sich meiner Meinung nach nur auf den Arbeitsauftrag (gelbe Zettel).
Also wir haben für die Fertigungskosten 4 Stunden berechnet. 3 Stunden Fertigung und 1 Stunde Inbetriebnahme.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #168
07.01.2014, 10:50
Chuckie Offline
Praktikant
**

Beiträge: 6
Registriert seit: 12/2013
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Danke für die Antwort,
habt ihr die Aufgabe bezogen auf den Arbeitsablaufplan (Blatt 3 Aufgabe 5) gelöst?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #169
07.01.2014, 11:03
OcS Offline
Azubi
***

Beiträge: 44
Registriert seit: 12/2013
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Habt ihr die Inbetreibnahme mit in die Kostenkalk genommen ?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #170
07.01.2014, 11:32
Benche Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 75
Registriert seit: 11/2013
Bewertung: 1
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
(07.01.2014 11:03)OcS schrieb:  Habt ihr die Inbetreibnahme mit in die Kostenkalk genommen ?

Wir haben es mit reingenommen, weil wenn ich etwas baue muss ich auch sicherstellen das das Teil funktioniert und das sollte auch zur Fertigung gehören!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation