Anmelden | Registrieren
Username Password

 
Themabewertung:
  • 21 Bewertungen - 3.76 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bereitstellung und Vorbereitung
Beitrag: #231
13.12.2014, 16:50
Tommi Offline
Azubi
***

Beiträge: 25
Registriert seit: 03/2014
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
(12.12.2014 21:39)Elektron schrieb:  Wir sollten die Zeit nutzen um breitgefächerter nachzudenken.
Das wird uns wesentlich mehr vor bösen Überraschungen schützen und könnte uns zugute kommen Idea

Das finde ich auch. Habt Ihr mal darüber nachgedacht, ob die 3 Leds womöglich aufsteigend die jeweiligen Schaltschwellen anzeigen? Die 3 Relais werden ja nur durch die 3 Taster geschalten, daher ist das eher unlogisch.

Ich könnte mir aber auch vorstellen, daß bei 0,3 und 0,5 und 0,7 Newton jeweils aufsteigend eine LED leuchtet, bis beim Maximalwert alle leuchten. Im Display steht ja auch etwas von unterer Schaltschwelle, Maximalwert, usw.

Habt Ihr noch eine weitere Idee?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #232
13.12.2014, 22:32
dizzelfizzel Offline
Azubi
***

Beiträge: 11
Registriert seit: 03/2013
Bewertung: 1
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Habe alles ausser Projektablaufplan tue mich so Schwer damit vllt einer eine idee?!?!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #233
14.12.2014, 15:30
Tommi Offline
Azubi
***

Beiträge: 25
Registriert seit: 03/2014
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
(13.12.2014 22:32)dizzelfizzel schrieb:  Habe alles ausser Projektablaufplan tue mich so Schwer damit vllt einer eine idee?!?!

Du mußt nur die beiden Platinen löten und die Kabel konfektionieren. Bedenke die Zugentlastung, in diesem Fall mußt Du die Leitungsenden auch drehen, um wieder zur ursprünglichen Ausrichtung zu kommen. Wenn Du nur Software installierst und Geräte konfigurierst, ist Löten wahrscheinlich Neuland für Dich. Aber keine Angst, es ist wirklich ganz leicht. Du mußt nur ein Gefühl für die Verarbeitung bekommen (schnelles Löten, wenig Hitzeeinwirkung an Bauteilen), dann wirst Du immer schneller und besser. Übung macht den Meister. Einen Bestückungsrahmen brauchst Du auch nur für die kleinen Bauteile (Dioden, Widerstände, Trimmpotis, usw.).

Die Kritik an Gast und Onkel Horscht in Bezug auf mangelnde Vorbereitung in der Berufsschule kann ich gar nicht verstehen. Es gibt keinen Beruf, in dem Du einfacher an Lösungen kommst. In Foren gibt es auch viele zweifelhafte Tipps, doch der geneigte Leser kann schnell differenzieren und Unwichtiges trennen.

Die Bücher von Europa Lehrmittel (Fachkunde ET) sind sehr schön, da machst Du gar nichts falsch. Und auf Youtube findest Du auch gute Tutorials zum Löten. Viele sehr gute sind natürlich auf Englisch, aber da lernst Du auch die Sprache mit.

Wenn Du Dich ein bißchen für den Beruf interessierst, geht alles wie von selbst. Zu den Bereitstellungen und Arbeitsaufgaben kannst Du auch vieles googeln. Zum Beispiel findest Du beim exzellenten Elektronikversender Reichelt alle Bauteile zum Berechnen der Nettopreise (inkl. Mehrwertsteuer)

Reichelt hat zu jedem Bauteil beispielsweise 4 Teile zur Auswahl, jeweils immer im Bereich der guten Mittelklasse. Das ist ziemlich genial. Nicht so teuer wie bei Conrad, andererseits auch nicht so gigantisch in der Auswahl wie bei Farnell. Bei P****n gibt es viele Restposten, die Qualität ist zum Teil sehr zweifelhaft.

Viel Erfolg und nicht verzweifeln, alles einfach :-)

Vor der theoretischen Abschlußprüfung Teil 2 hatte ich auch Bedenken, habe viel gerechnet und dann gut bestanden. Die beiden B- Teile waren geschenkt, dass muß man wirklich fairerweise der PAL gegenüber anmerken.

Gast hat wirklich recht, wenn er sagt das das Niveau ziemlich gesunken ist. Das ist keine Form von Arroganz, sondern unser Beruf ist wirklich nur ein kleiner Grundlagenausschnitt aus dem Bereich der Elektrotechnik.

Im Vergleich zum Studium an der Technischen Hochschule ist der Unterschied sehr heftig. Also nicht verzweifeln.

Google einfach mal nach PDF Grundlagen Oszilloskop, usw. Vieles kannst Du Dir ohne Ausbilder selber beibringen.

Schönen Sonntag wünsche ich Dir,

Thomas
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #234
14.12.2014, 16:58
Mary_Jane Offline
Azubi
***

Beiträge: 33
Registriert seit: 10/2014
Bewertung: 1
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
(14.12.2014 15:30)Tommi schrieb:  
(13.12.2014 22:32)dizzelfizzel schrieb:  Habe alles ausser Projektablaufplan tue mich so Schwer damit vllt einer eine idee?!?!

Du mußt nur die beiden Platinen löten und die Kabel konfektionieren. Bedenke die Zugentlastung, in diesem Fall mußt Du die Leitungsenden auch drehen, um wieder zur ursprünglichen Ausrichtung zu kommen. Wenn Du nur Software installierst und Geräte konfigurierst, ist Löten wahrscheinlich Neuland für Dich. Aber keine Angst, es ist wirklich ganz leicht. Du mußt nur ein Gefühl für die Verarbeitung bekommen (schnelles Löten, wenig Hitzeeinwirkung an Bauteilen), dann wirst Du immer schneller und besser. Übung macht den Meister. Einen Bestückungsrahmen brauchst Du auch nur für die kleinen Bauteile (Dioden, Widerstände, Trimmpotis, usw.).

Die Kritik an Gast und Onkel Horscht in Bezug auf mangelnde Vorbereitung in der Berufsschule kann ich gar nicht verstehen. Es gibt keinen Beruf, in dem Du einfacher an Lösungen kommst. In Foren gibt es auch viele zweifelhafte Tipps, doch der geneigte Leser kann schnell differenzieren und Unwichtiges trennen.

Die Bücher von Europa Lehrmittel (Fachkunde ET) sind sehr schön, da machst Du gar nichts falsch. Und auf Youtube findest Du auch gute Tutorials zum Löten. Viele sehr gute sind natürlich auf Englisch, aber da lernst Du auch die Sprache mit.

Wenn Du Dich ein bißchen für den Beruf interessierst, geht alles wie von selbst. Zu den Bereitstellungen und Arbeitsaufgaben kannst Du auch vieles googeln. Zum Beispiel findest Du beim exzellenten Elektronikversender Reichelt alle Bauteile zum Berechnen der Nettopreise (inkl. Mehrwertsteuer)

Reichelt hat zu jedem Bauteil beispielsweise 4 Teile zur Auswahl, jeweils immer im Bereich der guten Mittelklasse. Das ist ziemlich genial. Nicht so teuer wie bei Conrad, andererseits auch nicht so gigantisch in der Auswahl wie bei Farnell. Bei P****n gibt es viele Restposten, die Qualität ist zum Teil sehr zweifelhaft.

Viel Erfolg und nicht verzweifeln, alles einfach :-)

Vor der theoretischen Abschlußprüfung Teil 2 hatte ich auch Bedenken, habe viel gerechnet und dann gut bestanden. Die beiden B- Teile waren geschenkt, dass muß man wirklich fairerweise der PAL gegenüber anmerken.

Gast hat wirklich recht, wenn er sagt das das Niveau ziemlich gesunken ist. Das ist keine Form von Arroganz, sondern unser Beruf ist wirklich nur ein kleiner Grundlagenausschnitt aus dem Bereich der Elektrotechnik.

Im Vergleich zum Studium an der Technischen Hochschule ist der Unterschied sehr heftig. Also nicht verzweifeln.

Google einfach mal nach PDF Grundlagen Oszilloskop, usw. Vieles kannst Du Dir ohne Ausbilder selber beibringen.

Schönen Sonntag wünsche ich Dir,

Thomas

das war die richtige Antwort auf die falsche Frage Big Grin

er wollte doch nur wissen wie man einen Projektablaufplan gestaltet
deine Antwort ist aber trotzdem sehr informativ für alle, die sich fragen sollten wie man ein Projekt durchführt, welche Kenntnisse und Fertigkeiten erforderlich sind.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #235
14.12.2014, 17:39
Tommi Offline
Azubi
***

Beiträge: 25
Registriert seit: 03/2014
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
(14.12.2014 16:58)Mary_Jane schrieb:  
(14.12.2014 15:30)Tommi schrieb:  
(13.12.2014 22:32)dizzelfizzel schrieb:  Habe alles ausser Projektablaufplan tue mich so Schwer damit vllt einer eine idee?!?!

das war die richtige Antwort auf die falsche Frage Big Grin

er wollte doch nur wissen wie man einen Projektablaufplan gestaltet
deine Antwort ist aber trotzdem sehr informativ für alle, die sich fragen sollten wie man ein Projekt durchführt, welche Kenntnisse und Fertigkeiten erforderlich sind.

Hast Recht Mary Jane, entschuldige Smile

Habt Ihr noch eine Idee zum Stromlaufplan unserer praktischen Prüfung?

Heute habe ich ein wenig mit Eagle Dinge am Boardlayout ausprobiert, Möglichkeiten gibt es verschiedene, jedoch wird das kleine Lochraster nicht viel an Brücken und Verdrahtung zulassen.

Ich tippe auf die optische Ausgabe von Druckschwellen oder Grenzwerten. Ähnlich einer Kompressorsteuerung, die den Druck im Tank für eine Airbrushpistole nachregelt.

Aber hier kann ich falsch liegen Huh

Montag wollte ich in der Firma mal auf einem Breadboard die ICs einsetzen und logische Verknüpfungen stecken.

Nächste Woche ist aber bei uns in der Firma Inventur. Da muss ich mit meinen Kollegen OPVs zählen, Orangen schneiden, Dart spielen, Glühwein aufwärmen und Musik auflegen Big GrinBig GrinBig Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #236
14.12.2014, 21:18
dizzelfizzel Offline
Azubi
***

Beiträge: 11
Registriert seit: 03/2013
Bewertung: 1
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
und kann mir auch jemand eine Antwort auf meine frage geben grins
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #237
15.12.2014, 08:06
Tomhet Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 86
Registriert seit: 06/2013
Bewertung: 2
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Zwei Seiten vorher wurde schon mal gefragt wie der PAP erstellt wird, und ich hab geantwortet, dass ich ihn als Gantt-Diagramm erstellt habe.
x-Achse: 8h
y-Achse: Die 11 Aufgaben aus unseren 4 Teilen des Arbeitsauftrags
Aber das ist nur meine Lösung, Azubis aus dem letzten Lehrjahr haben Ihn hier auch einfach als sehr reduziertes Blockdiagramm gezeichnet, das fand ich aber unübersichtlicher.

"Der Prüfling wird zur Prüfung an Netzspannung angeschlossen." - (Anleitung Schutzmaßnahmen-Prüfgerät) ohoh...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #238
15.12.2014, 09:09
JK-FlipFlop Offline
Azubi
***

Beiträge: 19
Registriert seit: 10/2014
Bewertung: 1
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Moin Moin,

um was geht es eigentlich bei dieser Dokumentation, die wir erstellen sollen ?
Ich nehme mal an, dass es sich nur um diese Unterlagen von PAL handelt oder müssen wir selber auch noch einmal was schriftliches verfassen ?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #239
15.12.2014, 10:14
Kilmawa Offline
Praktikant
**

Beiträge: 5
Registriert seit: 12/2014
Bewertung: 1
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
So wie ich das mitbekommen habe bedeutet Dokumentation bei der Prüfung schlicht und Einfach die Mappe mit allen Aufgaben und Den Vorbereitungs unterlagen und den von dir erstellten Blätter in einer sinnvollen Reihenfolge abzugeben. Am besten in einem Schönen Ordner.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #240
15.12.2014, 10:34
Dönerstag Offline
Azubi
***

Beiträge: 43
Registriert seit: 04/2013
Bewertung: 2
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
(12.12.2014 14:05)Onkel_Horscht schrieb:  Du kannst Dir aber zwei NAND-Gatter sparen:
von C nach H und von B zum dritten Gatter richtung G indem Du diese Verbindungen direkt verdrahtest.

Von C nach H das erste Gatter und von B nach G vom 2ten Gatter direkt auf das vierte ?

Bei mir Funktioniert die Schaltung nicht so
Alle Beiträge dieses Benutzers finden


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation