Anmelden | Registrieren
Username Password

 
Themabewertung:
  • 21 Bewertungen - 3.76 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bereitstellung und Vorbereitung
Beitrag: #751
19.01.2015, 10:17
Chris-Eggi Offline
Azubi
***

Beiträge: 29
Registriert seit: 11/2014
Bewertung: 1
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
(19.01.2015 09:47)Onkel_Horscht schrieb:  
(19.01.2015 09:33)Chris-Eggi schrieb:  würde doch genauso gut der 20k aus der E24 reihe gehen

R2 = (R1 x R) : (R1 - R) =>(1000 x 953) : (1000 - 953) = 20276,6 ≈ 20000 = 20kOhm E24 Reihe

|Uout| = 1,25V x (1 + R2 : R1) => 1,25V x (1 + 8200 : 952,38) = -12,01 ist eine Toleranz von +0,08%

Wenn Du das so machst, solltest Du aber zwei Rechnungen machen (min und max-Wert des Widerstandes und der daraus resultierenden Ausgangsspannung)

Danke für den Tip wird gleich umgesetzt
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.01.2015 11:38 von Chris-Eggi.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #752
19.01.2015, 10:39
Hunde Offline
Oberwelle
**

Beiträge: 8
Registriert seit: 12/2014
Bewertung: 1
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Ich hätte mal eine Frage zum Projektablaufplan. Soll man da Zeitvorgaben angeben (Die Summe kommt auf exakt 8 Stunden), oder sind hier die Zeiten einzutragen die man tatsächlich gebraucht hat?

Und noch was zum Datenblatt des Relais. Bei der Pick-Up-Spannung ist ein maximal Wert angegeben. Sollte das nicht eine Mindestangabe sein?
(max 3,6V)

Danke!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #753
19.01.2015, 10:50
Tomhet Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 86
Registriert seit: 06/2013
Bewertung: 2
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Ich habe bei der Inbetriebnahmeanweisung 2 bei Punkt 2.10.7 in der Anzeige 1,2 N statt der geforderten 1,1 N (obere Grenze) stehen.
Ich nehme an darauf bezieht sich die gegebene Toleranz +-1 Digit Abweichung.

Sollte ich das neben dem Sollwert erwähnen?

"Der Prüfling wird zur Prüfung an Netzspannung angeschlossen." - (Anleitung Schutzmaßnahmen-Prüfgerät) ohoh...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #754
19.01.2015, 11:15
24! Offline
Azubi
***

Beiträge: 47
Registriert seit: 04/2013
Bewertung: 2
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Nochmal wegen der Stückliste
Die Lötnägel kosten ja im 100er Pack 1,85 €
Soll man da 1 Stück 1,85€
oder 16 Stück 0,30€ Schreiben?

Bzw. bei dem draht ist es das gleiche, (30 cm benötigt, 10 m auf einer Spule)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #755
19.01.2015, 11:17
Dönerstag Offline
Azubi
***

Beiträge: 43
Registriert seit: 04/2013
Bewertung: 2
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Hier rückt aber auch keiner mit der Sprache rauß wie die Prüfungen gelaufen sind
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #756
19.01.2015, 11:21
Löwe14 Offline
Azubi
***

Beiträge: 15
Registriert seit: 11/2014
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
(17.01.2015 19:14)Ralle schrieb:  Ich hoffe bei euch die Praktische Prüfung genau so gut gelaufen wie bei mir. Nun noch am Dienstag Fachgespräche und dann haben wir das Ding im Sack

Was kam denn so dran in der praktischen ?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #757
19.01.2015, 11:31
DarkCamelot Offline
Elektribur Schwert der Spannung
****

Beiträge: 140
Registriert seit: 04/2013
Bewertung: 2
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Bin fertig mit allen und jetzt muss ich noch 4 Tage sinnvoll irgendwie tot bekommen ...

Wir machen die beste Prüfung von allen mit einen lauten Schlachtruf "Schaltkreis!!!!!"
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #758
19.01.2015, 12:13
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 877
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
(19.01.2015 10:39)Hunde schrieb:  Ich hätte mal eine Frage zum Projektablaufplan. Soll man da Zeitvorgaben angeben (Die Summe kommt auf exakt 8 Stunden), oder sind hier die Zeiten einzutragen die man tatsächlich gebraucht hat?

Sämtliche Möglichkeiten:

- 8h aufteilen
- Geplate und gebrauchte Zeit in zwei Spalten
- nur die Ist-Zeit angeben
- ...
das ist ja nirgends vorgegeben (vielleicht habt Ihr ja auch einen Standartaufbau für sowas in der Firma/Entwicklung)

aber du solltest nicht über 8h kommen

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #759
19.01.2015, 12:20
Tomhet Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 86
Registriert seit: 06/2013
Bewertung: 2
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
(16.01.2015 16:18)Onkel_Horscht schrieb:  ...und wenn sich die 2% auf die Toleranz der Ausgangsspannung bezieht? *verwirrungstiftend*

Onkel_Horscht, die Verwirrung stiftet die Fragestellung schon von alleine.

Meinen die jetzt 2% Toleranz der Widerstände (also E48-Reihe, das wäre dann 20,5kOhm und muss nicht weiter belegt werden) oder 2% der Ausgangsspannung, dann könnte man auch aus der E24 den 20kOhm (+-5%) wählen, wäre noch in der Toleranz und aus wirtschaftlicher Sicht besser beraten müsste aber noch die Min/Max werte der Ua berechnen.

"Der Prüfling wird zur Prüfung an Netzspannung angeschlossen." - (Anleitung Schutzmaßnahmen-Prüfgerät) ohoh...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #760
19.01.2015, 12:38
Dönerstag Offline
Azubi
***

Beiträge: 43
Registriert seit: 04/2013
Bewertung: 2
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Ich meine Irgendwo hier mal eine Funktionsbeschreibung der Platine gesehen zu haben . Dort wurde in einzelschritten erklärt wie genau die Platine funktioniert .
Könnte mir wer sagen auf welcher Seite das war?
Danke
Alle Beiträge dieses Benutzers finden


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation