Anmelden | Registrieren
Username Password

 
Themabewertung:
  • 21 Bewertungen - 3.76 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bereitstellung und Vorbereitung
Beitrag: #781
19.01.2015, 16:20
Nano Offline
Lord Overclocking
****

Beiträge: 88
Registriert seit: 04/2013
Bewertung: 3
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
(19.01.2015 15:56)DarkCamelot schrieb:  Was denkt ihr was in das Lochraster reinkommt?
Man hat ja noch die zwei NANDs übrig.

Das wurde mittlerweile schon 12839012839012830 durchgekaut und es existieren schon Pläne hier in dem Thread

"In dieser Zeit hätte ich reich werden können, aber ich wurde es nicht. Das macht heute meinen Wert aus."

Wladimir Putin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #782
19.01.2015, 16:25
KiritoL Offline
Praktikant
**

Beiträge: 2
Registriert seit: 01/2015
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
hat schon jemand die durchführung gemacht und wenn ja welche fragen wurden gestellt und was wurde im fachgespräch gefragt?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #783
19.01.2015, 16:40
Schimmler Offline
Admin
***

Beiträge: 19
Registriert seit: 11/2013
Bewertung: 6
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
hab ich auch so Smile
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #784
19.01.2015, 16:42
Nano Offline
Lord Overclocking
****

Beiträge: 88
Registriert seit: 04/2013
Bewertung: 3
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
(19.01.2015 16:17)Tomhet schrieb:  Ich habe noch eine Idee zur Aufgabe 2 Durchführungsphase:
Ergibt das hier Sinn?:

Wir benötigen einen Norm-Widerstand der durch seine eigene Toleranz NICHT die 2%-Toleranzen die für unseren Theorie-Widerstand R=20,28kOhm gegeben sind, über- oder unterschreitet?!

Rmin = 19,87 kOhm ^ Rmax = 20,69 kOhm (Das sind die +-2%)

In diesem Fall fällt sogar die E96 Reihe aus dem Raster, denn der 20,5 kOhm Widerstand mit 1% Toleranz [20,5(100%) + 0,205(1%) =20,705] würde nach oben ausbrechen (20,705 kOhm > 20,69 kOhm, zwar echt knapp, aber ist halt so)

Also müssten wir doch in E192er-Reihe (0,5% Toleranz) und wählen zB 20,03 kOhm.

Bitte um Rückmeldung...


Richtig, E192.
Widerstände dimensioniert man ja immer ein bisschen größer.
In dem fall ist die E192 Reihe am besten.

"In dieser Zeit hätte ich reich werden können, aber ich wurde es nicht. Das macht heute meinen Wert aus."

Wladimir Putin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #785
19.01.2015, 16:55
broesel Abwesend
Assembler-Liebhaber
**

Beiträge: 4
Registriert seit: 01/2015
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
(19.01.2015 16:17)Tomhet schrieb:  Ich habe noch eine Idee zur Aufgabe 2 Durchführungsphase:
Ergibt das hier Sinn?:

Wir benötigen einen Norm-Widerstand der durch seine eigene Toleranz NICHT die 2%-Toleranzen die für unseren Theorie-Widerstand R=20,28kOhm gegeben sind, über- oder unterschreitet?!

Rmin = 19,87 kOhm ^ Rmax = 20,69 kOhm (Das sind die +-2%)

In diesem Fall fällt sogar die E96 Reihe aus dem Raster, denn der 20,5 kOhm Widerstand mit 1% Toleranz [20,5(100%) + 0,205(1%) =20,705] würde nach oben ausbrechen (20,705 kOhm > 20,69 kOhm, zwar echt knapp, aber ist halt so)

Also müssten wir doch in E192er-Reihe (0,5% Toleranz) und wählen zB 20,03 kOhm.

Bitte um Rückmeldung...

Was rechnet ihr euch denn da alle mit diesem widerstand zurecht er soll aus der e48 reihe sein und nicht aus irgend ner anderen also bleibt nur der 20,5k
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #786
19.01.2015, 17:02
Tomhet Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 86
Registriert seit: 06/2013
Bewertung: 2
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Zitat:Was rechnet ihr euch denn da alle mit diesem widerstand zurecht er soll aus der e48 reihe sein und nicht aus irgend ner anderen also bleibt nur der 20,5k


Wo steht, dass er aus dieser Reihe sein soll?
"Berechnen Sie den Parallelwiderstandswert und wählen Sie einen Normwert so, dass eine Toleranz von +-2% nicht überschritten wird."

So, wenn du jetzt einen 20,5 kOHM mit auch noch 2% Toleranz nimmst, könnte der Widerstand auch fertigungsbedingt bis zu 20,91kOhm groß sein.
Und das würde die 2% Toleranz unserer berechneten 20,28 kOhm überschreiten.

Für mich jedenfalls klingt das alles zwar nach Erbsenzählerei, aber so wie du sagst nicht ganz richtig.

"Der Prüfling wird zur Prüfung an Netzspannung angeschlossen." - (Anleitung Schutzmaßnahmen-Prüfgerät) ohoh...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.01.2015 17:05 von Tomhet.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #787
19.01.2015, 17:03
24! Offline
Azubi
***

Beiträge: 47
Registriert seit: 04/2013
Bewertung: 2
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Würde für mich sinn machen, je nachdem wie man halt die Frage interpretiert.
Wenn man es so begründet sollte das schon stimmen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #788
19.01.2015, 17:26
Luginio Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 67
Registriert seit: 12/2014
Bewertung: 2
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
(19.01.2015 17:03)24! schrieb:  Würde für mich sinn machen, je nachdem wie man halt die Frage interpretiert.
Wenn man es so begründet sollte das schon stimmen.

Seh ich genauso. Ich denk jeder interpretiert das anderst und schreibt das hin was er für richtig hält. Aus der Aufgabenstellung lässt sich keine 100%ig richtige Lösung erkennen und gegebenenfalls wird man im Fachgespräch dann um eine Begründung gebeten.
Und wenn die dann sagen ja ne die 2% beziehen sich auf was weiß ich was dann kann man ja immernoch sagen achso ja dann würde ich die nächste E-Reihe wählen oder so.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.01.2015 17:28 von Luginio.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #789
19.01.2015, 18:41
Chris-Eggi Offline
Azubi
***

Beiträge: 29
Registriert seit: 11/2014
Bewertung: 1
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Also noch eine Frage wir haben doch alle so ein Schreiben bekommen das Der Spannungswandler einen Kühlkörper benötigt. Bei meinem Prüfungsmaterial war aber Schon einer dabei.
Also kann ich das IHK schreiben gekonnt Ignorieren oder?

Wie viele Seiten hat eigentlich eure Dokumentation ich bin jetzt bei knapp 23 und denke es werden so um die 25-26 Seiten.
Schrift ist Arial Größe 12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #790
19.01.2015, 20:27
Azubi Offline
Azubi
***

Beiträge: 38
Registriert seit: 03/2013
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
(19.01.2015 18:41)Chris-Eggi schrieb:  Also noch eine Frage wir haben doch alle so ein Schreiben bekommen das Der Spannungswandler einen Kühlkörper benötigt. Bei meinem Prüfungsmaterial war aber Schon einer dabei.
Also kann ich das IHK schreiben gekonnt Ignorieren oder?

Wie viele Seiten hat eigentlich eure Dokumentation ich bin jetzt bei knapp 23 und denke es werden so um die 25-26 Seiten.
Schrift ist Arial Größe 12

Was hast du denn da alles in die Doku gepackt?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation