Anmelden | Registrieren
Username Password

 
Themabewertung:
  • 21 Bewertungen - 3.76 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bereitstellung und Vorbereitung
Beitrag: #901
26.01.2015, 10:18
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 870
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Das steht fest, bevor die Einladungen raus gehen

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #902
26.01.2015, 10:37
Integrierte Offline
Praktikant
**

Beiträge: 3
Registriert seit: 01/2015
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Gab es eigentlich eine Einigung der Meinungen darüber, was bei der Kontrollphase Aufgabe 2 gefragt ist?
Habe mir die Beiträge (vor vielen vielen Seiten hier im Thread) durchgelesen, bin aber letztendlich nicht wirklich schlau daraus geworden.

Prinzipiell ist einfach nur gefragt, was für sicherheitstechnische Prüfungen bei einer Komponente der Schutzklasse I durchgeführt werden müssen (also BGV A3 für SK I), oder?

Aber das mit dem 12V-Netzteil, sprich den Sinn hinter SK I verstehe ich noch nicht ganz...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #903
26.01.2015, 11:42
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 870
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Ok, dann nochmal: es geht um den Einbau in ein Gehäuse der SK1.
Jetzt schau mal in die Bereitstellungsunterlagen Seite 9 unten: Komponente 4:
Da steht nichts davon, dass es sich um ein Netztei der SK2 handelt. Ihr habt eines geliefert bekommen. Aber es ist so nicht ausdrücklich gefordert.

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #904
26.01.2015, 11:49
Integrierte Offline
Praktikant
**

Beiträge: 3
Registriert seit: 01/2015
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Okay, super. Habe leider nicht soweit gedacht mal in den Unterlagen nachzusehen...
Dann vielen Dank, Onkel_Horscht!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #905
26.01.2015, 15:12
Niklas17 Offline
Azubi
***

Beiträge: 15
Registriert seit: 04/2013
Bewertung: 1
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Also ich habe das Layout jetzt auch fertig und hab es nicht unter 6 Brücken geschafft. Wisst ihr eigentlich ob man dieses Layout mit in die Prüfung nehmen darf (als Vorbereitung oder so)?

Da der Schutzleiter nicht angeschlossen ist und die Nennspannung 220 V beträgt, kann es sich nur um Schutzklasse 2 handeln. Big Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #906
26.01.2015, 15:27
aGreatDayForRussia Offline
Azubi
***

Beiträge: 37
Registriert seit: 09/2014
Bewertung: 2
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Ich hab im Layout jetzt 4 Brücken gehabt und 6 Nand-Gatter verwendet.
Prüfung war aber wirklich einfacher als gedacht Big Grin

*Unlustige Signatur hier einsetzen*
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #907
26.01.2015, 15:28
Tomhet Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 86
Registriert seit: 06/2013
Bewertung: 2
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Ich habe 4 Brücken gebraucht, wobei ich immer noch nicht weiß ob deren Benutzung wirklich Punktabzug gibt. Ich finde nirgends eine Norm die besagt, dass Brücken böse sind...

Und nein, Gast hat auf einer der vorherigen Seiten mal die Prüfungsordnung gepostet - Wenn du dir was mitnimmst, ist das ein Spickzettel und manche Prüfer benoten sowas Abschnittsweise oder auch die komplette Prüfung mit 0 Pt.

"Der Prüfling wird zur Prüfung an Netzspannung angeschlossen." - (Anleitung Schutzmaßnahmen-Prüfgerät) ohoh...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #908
26.01.2015, 15:34
Evi Zienz Offline
Babygirl
**

Beiträge: 3
Registriert seit: 12/2014
Bewertung: 4
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Was ist eigenlich die Aufgabe von R1 (1MOhm)?

R1 liegt parallel zu dem Drucksensor und diese beiden Widerstände liegen in Reihe zu R2. Diese Widerstände dienen also als Spannungsteiler.

So wie ich das sehe, macht es keinen großen Unterschied wenn dieser Widerstand fehlen würde. Es würde immer noch funktioniern oder etwa nicht?

Gruß Evi

Ein Elektriker repariert eine Leitung im Krankenhaus. Der Chefarzt geht vorbei: "Na, Meister, wieder mal Pfusch gemacht?" ? "Ja", brummt der Elektriker, "aber ich repariere meinen Pfusch wenigstens, Sie decken ihn mit Erde zu."
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #909
26.01.2015, 20:44
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 868
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
(26.01.2015 15:28)Tomhet schrieb:  Ich habe 4 Brücken gebraucht, wobei ich immer noch nicht weiß ob deren Benutzung wirklich Punktabzug gibt. Ich finde nirgends eine Norm die besagt, dass Brücken böse sind...

Solch eine Norm gibt es auch nicht. Brücken sind letztlich auch nur ein Bauelement und dienen uns als zweite Verdrahtungsebene. Wir arbeiten also mehr oder weniger mit einem 2 Layer PCB. Allerdings sollte der Ebenenwechsel nicht aus Bequemlichkeit erfolgen, sondern um ein effektives Layout mit kurzen Leitungswegen zu erzeugen. Insofern kann vernünfigerweise immer nur das Gesamtlayout bewertet werden und nicht die Anzahl der Brücken für sich. Wenn man jedoch mehr Brücken als Verbindungen auf der Leiterseite hat, sollte man sich den einen oder anderen Punktabzug schon gefallen lassen ...

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #910
27.01.2015, 08:45
Tomhet Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 86
Registriert seit: 06/2013
Bewertung: 2
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Das klingt vernünftig!

"Der Prüfling wird zur Prüfung an Netzspannung angeschlossen." - (Anleitung Schutzmaßnahmen-Prüfgerät) ohoh...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation