Anmelden | Registrieren
Username Password

 
Themabewertung:
  • 4 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bereitstellung und Vorbereitung
Beitrag: #151
17.06.2013, 15:18
ÜberEGSler Offline
Praktikant
**

Beiträge: 4
Registriert seit: 06/2013
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Könnte mir wer sein Blockschaltbild schicken? Das wäre mega nett!
Habe keine Ahnung, wie die sich das vorstellen.
Sportpfeife@web.de

Achja... Wie war die Prüfung bei denen, die letzte Woche hatten? Smile
Statements? Tongue
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.06.2013 15:19 von ÜberEGSler.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #152
17.06.2013, 15:35
bastler Offline
Azubi
***

Beiträge: 10
Registriert seit: 04/2013
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Hi.

Hat jemand zufällig eine Vorlage für das Abnahmeprotokoll? Ich habe im Internet nur Protokolle für Elektroinstallationen gefunden.

Falls jemand sein Blockschaltbild teilen möchte, würde ich mich ebenfalls sehr freuen.
E-Mail: mr.gonzo@gmx.de

Grüße
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #153
17.06.2013, 15:52
bastler Offline
Azubi
***

Beiträge: 10
Registriert seit: 04/2013
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Ach, da fällt mir gerade noch was auf:

Und zwar gehts es um die Kontrollphase.

Aufgabe 1 lautet: Erstellen Sie nach der Funktionsbeschreibung ein Abnahmeprotokoll für die erstellten Komponenten.

Heißt das, dass ich für Aufgabe 1 auch noch eine komplette Funktionsbeschreibung erstellen soll? Ich mein, in der Materialbereitstellung auf Seite 15 befindet sich doch schon eine komplette Funktionsbeschreibung. Oder kann man die einfach abschreiben ;-)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #154
17.06.2013, 15:58
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 868
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
(17.06.2013 15:52)bastler schrieb:  Ach, da fällt mir gerade noch was auf:

Und zwar gehts es um die Kontrollphase.

Aufgabe 1 lautet: Erstellen Sie nach der Funktionsbeschreibung ein Abnahmeprotokoll für die erstellten Komponenten.

Heißt das, dass ich für Aufgabe 1 auch noch eine komplette Funktionsbeschreibung erstellen soll? Ich mein, in der Materialbereitstellung auf Seite 15 befindet sich doch schon eine komplette Funktionsbeschreibung. Oder kann man die einfach abschreiben ;-)

Du solltest, basierend auf der bereits vorhandenen Funktionsbeschreibung, das Abnahmeprotokoll erstellen. Also keine Funktionsbeschreibung!

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #155
17.06.2013, 16:36
bastler Offline
Azubi
***

Beiträge: 10
Registriert seit: 04/2013
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Super, danke für die schnelle Antwort!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #156
17.06.2013, 16:40
noax Offline
Praktikant
**

Beiträge: 1
Registriert seit: 06/2013
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Hey,
vorweg erstmal großes Lob an das Forum, scheint sich zu einem guter Ersatz zum damaligen Elektronikerfreunde Forum zu entwickeln (:

Bin auch grade an dem Abnahmeprotokoll, bin mir aber nicht genau sicher auf welche Komponenten sich die Aufgabe bezieht.
Habe das jetzt so verstanden, dass es eigentlich nur um die Komponente A2 geht, da die Anzeigeplatine A1 ja Jahrgangsübergreifend verwendet wird.
Geht man dann im Abnahmeprotokoll davon aus, das die Kalibrierspannungserzeugung schon erstellt und abgeglichen ist?

Kann ich jemandem, der sich auskennt, vielleicht meine bisherige Fassung des Protokolls senden? Bin leider in der misslichen Lage, dass ich nicht auf die alten Prüfungen zurückgreifen kann und daher auch nicht weiß, wie die äußere Form aussehen sollte.

Gruß,
Noax
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #157
18.06.2013, 07:32
totti92 Offline
Praktikant
**

Beiträge: 1
Registriert seit: 06/2013
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Servus,

weis schon jemand, was wir ungefähr von den Datenblättern brauchen??

Und was so allgemein drangekommen ist, was wir abändern müssen usw.??

Weis jemand, wie viel die Vorbereitung eigentlich zählt, also alles was wir im Betrieb machen?

Vielen Dank Smile
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.06.2013 07:38 von totti92.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #158
18.06.2013, 08:45
Tim_Turbo Offline
Praktikant
**

Beiträge: 6
Registriert seit: 06/2013
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Moin.
Auf Seite 6 der Bereitstellungsunterlagen für den Betrieb; Arbeitsauftrag Praktische Aufgabe steht was gebraucht wird:
- 74HC4066/CD4066
- MC34063A

zu beiden:
- General Descriptions, Features, Applications, Electrical Characteristics, Absolute Ratings, Operating Conditions, Thermal Datas und vom MC34063A die Schaubilder TYPICAL ELECTRICAL CHARACTERISTICS.

Wir müssen vieleicht einen der Widerstände einlöten oder so ...;-)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #159
18.06.2013, 08:51
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 868
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
(18.06.2013 07:32)totti92 schrieb:  Weis jemand, wie viel die Vorbereitung eigentlich zählt, also alles was wir im Betrieb machen?

Genau kann es dir nur dein PA am Prüfungstag sagen. Den Bewertungsschlüssel aus einer vorangegangenen Prüfung hatte ich ja bereits gepostet - wirst du sicher gelesen haben (die Suchfunktion im Forum ist genial ...). Daran kann man sich erfahrungsgemäß gut orientieren, da die Änderungen von Prüfung zu Prüfung nicht so massiv sind.

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #160
18.06.2013, 09:59
Spock Offline
Azubi
***

Beiträge: 47
Registriert seit: 06/2013
Bewertung: 2
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
ist euer lochraster auch so vollgestopft??? voll der sch***, hab vier kreuzungen drin und 2 litzen....

Zum abnahmeprotokoll.... wenn man sich mal die winter 2011/2012 anschaut, dann blatt 6 anschaut, da haben wir doch ein abnahme protokoll von der ihk standardmäßig vorgegeben. deshalb verstehe ich nicht was die funktionsbeschreibung damit zu tun hat (außer das man auf die schutzklasse achten muss, also wo man sein kreuzchen hin macht). oder verstehe ich da etwas komplett falsch? abnahmeprotokll ist ja keine Kontrollplan sondern einfach nur die abnahme auf sicherheit etc.?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.06.2013 10:14 von Spock.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation