Anmelden | Registrieren
Username Password

 
Themabewertung:
  • 4 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bereitstellung und Vorbereitung
Beitrag: #191
20.06.2013, 13:02
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 879
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
@hilde: ich würde das als Falsch betrachten (Die Aufgabenstellung heißt ja lt. Dir, dass eine Spannung >20V angelegt werden soll)

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #192
20.06.2013, 13:11
wildehilde99 Offline
Azubi
***

Beiträge: 40
Registriert seit: 04/2013
Bewertung: 1
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Ok dann werd ich des denen mal noch so weitergeben.... Danke.

Noch ne andere Frage. Wir brauchen ein Multimeter mit 3 3/4-stellig. Nun hab ich mal im Netz gesucht was das denn bedeutet aber noch keine für mich logische/nachvollziehbare Erklärung gefunden. Könnte mir vielleicht jemand erklären was diese Zahlen bedeuten? Wär echt cool.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #193
20.06.2013, 13:22
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 879
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
3 1/2-Stellig bedeutet, dass die linke Stelle nur 0 (oder gar nichts) und 1 anzeigt und dann noch drei vollwertige Stellen folgen

3 3/4-Stellig heißt, dass die linke Stelle von 0 bis 6 anzeigt, wie zum Beispiel bei den Fluke DMMs

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #194
20.06.2013, 13:26
wildehilde99 Offline
Azubi
***

Beiträge: 40
Registriert seit: 04/2013
Bewertung: 1
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Ok und wie kommt man auf die Werte? Über 3 1/2 steht auch viel im Netz.. aber ne reichtige Erklärung halt auch nicht. Hättest vielleicht eine logische Erklärung wie man da daruf kommt, oder ist das einfach nur Wissen?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.06.2013 13:27 von wildehilde99.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #195
20.06.2013, 14:03
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 879
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Das ist auch nur Erfahrung, ob es dafür eine "Norm" gibt, oder ob es sich nur eingebürgert hat, weiß ich auch nicht.

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #196
20.06.2013, 14:11
wildehilde99 Offline
Azubi
***

Beiträge: 40
Registriert seit: 04/2013
Bewertung: 1
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Ok. Danke. Hoffe das wird reichen. Wenn mich die Prüfer danach fragen, werde ich halt sagen, dass ich das leider nicht weis, mich aber SEHR freuen würde, wenn die mich dann aufklären und dann mal schauen, ob die des wissen Big Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #197
20.06.2013, 14:11
Dennis Offline
Praktikant
**

Beiträge: 6
Registriert seit: 06/2013
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Habe gerade meinen Arbeitsablaufplan zur anfertigen der Schaltung bearbeitet:
1. Arbeitsablaufplan erstellen
2. Prüfplan erstellen
3. Gehäusegrößen der verwendeten Bauteile sichten/ermitteln
4. Bestückungsplan erstellen
5. Layoutplan erstellen
6. Layout- und Bestückungsplan überprüfen
7. Platine bestücken
8. Platine reinigen
9. Sichtprüfung
10. Inbetriebnahme nach Prüfplan

fällt jemanden noch was ein ?Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #198
20.06.2013, 14:24
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 884
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 28
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Nochmal zur Digitalanzeige: Ist in der Wikipedia ganz brauchbar beschrieben.
http://en.wikipedia.org/wiki/Multimeter#Digital

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #199
20.06.2013, 14:47
wildehilde99 Offline
Azubi
***

Beiträge: 40
Registriert seit: 04/2013
Bewertung: 1
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Danke erstmal an Gast. Ich fasse nochmal kurz zusammen. Die ganze Zahl des "Bruches" gibt die Stellenanzahl +1 an (also die Stelle ganz Links udn dann die ganze Zahl als weitere vollwertige Stellen). Der Bruch heist dann bei 1/2 kann die Stelle ganz Links nur 0 oder 1 anzeigen, wenn es ein anderer Bruch ist, dann kann die Stelle ganz Links eben auch höhere Zahlen anzeigen, aber es ist mit dem Bruch nicht definiert wie hoch die Zahl werden kann. Oder?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #200
20.06.2013, 17:48
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 884
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 28
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
(20.06.2013 14:47)wildehilde99 schrieb:  Danke erstmal an Gast. Ich fasse nochmal kurz zusammen. Die ganze Zahl des "Bruches" gibt die Stellenanzahl +1 an (also die Stelle ganz Links udn dann die ganze Zahl als weitere vollwertige Stellen). Der Bruch heist dann bei 1/2 kann die Stelle ganz Links nur 0 oder 1 anzeigen, wenn es ein anderer Bruch ist, dann kann die Stelle ganz Links eben auch höhere Zahlen anzeigen, aber es ist mit dem Bruch nicht definiert wie hoch die Zahl werden kann. Oder?

So in etwa. Machen wir mal ein Beispiel. Das Peaktech 3360 hat eine 4 3/4-stellige Anzeige. Konkret heißt das, dass es 4 vollwertige Stellen 0...9 plus eine führende Stelle mit einem Umfang 0...3 besitzt. Somit ist der anzeigbare Wertebereich (ohne Komma und Vorzeichen) 00000 bis 39999. Der Hersteller flunkert ein wenig, wenn er von einer maximalen Anzeige von 40.000 spricht, denn die 4 kann nicht angezeigt werden. So kann im 4 Volt Bereich als maximale Spannung "nur" 3,9999 V angezeigt werden.

Wofür das 3/4 konkret steht, ist nicht festgelegt und variiert daher von Gerät zu Gerät. Da hilft nur lesen. Mir sind Geräte mit Anzeigen bis 59999 oder 49999 oder 39999 begegnet. (wobei die Anzahl der 9er Stellen variieren kann). Nur die 1/2 steht für eine führende Ziffer von 0 oder 1.

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.06.2013 08:59 von Gast.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation