Anmelden | Registrieren
Username Password

 
Themabewertung:
  • 4 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bereitstellung und Vorbereitung
Beitrag: #61
05.06.2013, 15:58
SlapJack Offline
Azubi
***

Beiträge: 13
Registriert seit: 06/2013
Bewertung: 1
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Okay, dann frag ich eben Anders herum... was ist den eurer Meinung nach alles Teil der Kalibrierschaltung?

Die 3 elektronischen K1.1-1.3, der R21 und R22, der K2.1 und somit aber auch R6 und dann natürlich mit noch K3.1 mit Widerständen und Dioden und der Microcontroller natürlich auch noch, den der macht dei Kalibrierung. Wenn man den µC braucht muss aber ja au alles mit dabei sein, das der Betrieben werden kann also die Komplette Stromversorgung und Aussenbeschaltung vom µC auch noch?
Dann noch das Display und die 3 Schalter plus alle Bauteile weil die Kalibrierung ja Softwaretechnisch erfolgt und die Taster zum Bedienen benötigt werden und K4 als elektronisches Poti natürlich auch noch...

Ich hoffe euch leuchtet selber ein, das eine Kalibrierschatlung in diesem Sinne nicht existiert weil zur Kalibrierung viele Bauteile der Messchaltung benötigt werden. Kalibriert werden soll und muss nacher mit sicherheit über die Schaltung die wir machen, weil die die Referenzspannung die man zur Kalibrierung braucht eben diese Schaltung ausgibt und die deshalb Stabil sein muss. Die eigentliche Kalibrierung erfolgt Softwaretechnisch durch das einstellen von K4.

Das mit bis dahin weis man nix davon ist auch so ne ohlala Aussage... Man weis mit erhalt der Vorbereitungsaufgaben von der Schaltung sobald man sich alles einmal durchliest...

Die Aufgabe 5 mit dem Rechnen ist eine Vorbereitung auf die Informationsphase für die Praktische Aufgabe, in der man Ermittelt welche Bauteile dafür benötitgt werden.
So wie der Einkauf auch schaut, was für Bauteile man für eine neue Platine benötigt bevor diese gefertigt wurde und die Bestückerinnen etwas davon wissen...
Bei der Planungsphase gehts dann darum die Arbeiten zum Bestücken der Platine zu Planen und das Layout zu erstellen. Dazu muss man auch erst wissen welche Bauteile benutzt werden und wie diese überhaupt ausschauen.

Also es ist euch überlassen was ihr da Kalkuliert und wie viel ihr in die Kalibrierschaltung mit rein nehmt und wie lang eure Kalkulation damit wird, aber im Blockschaltbild habe ich diese Kalibrierschaltung auch als Block mit angegeben, den bei der Inbetriebnahme lief die Kalibrierung damit ab, dass an MP6 2V eingepseist wurden und die Kalibrierung per Software gemacht wurde fertig. Eben diese 2V die man zur Kalibrierung braucht, die kommen nacher aus unserer Schaltung weshalb DAS für mich auch die Kalibrierschaltung ist. Der rest ist Software und bereits gegeben in der Messeinrichtung... und Sonstigem drum rum

Im Endeffekt, ist es auserdem doch net unser Hauptausbildungsziel Kosten zu Kalkulieren, sondern wir sollen doch lediglich zeigen das wir das können und das wir Wissen das am Ende noch 19% MwSt. drauf kommen und um vielleicht ein gespür für die Schaltungskosten bekommen Wink
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.06.2013 16:00 von SlapJack.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #62
06.06.2013, 07:09
onyxz88 Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 56
Registriert seit: 12/2012
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
(05.06.2013 15:58)SlapJack schrieb:  Im Endeffekt, ist es auserdem doch net unser Hauptausbildungsziel Kosten zu Kalkulieren, sondern wir sollen doch lediglich zeigen das wir das können und das wir Wissen das am Ende noch 19% MwSt. drauf kommen und um vielleicht ein gespür für die Schaltungskosten bekommen Wink

Ich denke auch das es beim Lösen dieser Aufgabe verschiedene Lösungen geben wird. Kann gut sein das Hauptsache das Prinzip zählt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #63
06.06.2013, 13:41
Meli92 Offline
Praktikant
**

Beiträge: 4
Registriert seit: 06/2013
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Hallo zusammen,

wahrscheinlich ist es einen blöde Frage aber wie habt ihr die Problematik mit dem Hilfsanschluss an R10 gelöst?

LG
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #64
06.06.2013, 13:51
Luciferhawk Offline
Praktikant
**

Beiträge: 6
Registriert seit: 06/2013
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Nimm ein wenig Silberdraht und löte den am Mittenabgriff fest muss nicht schön oder fest sein es geht ja nur darum, etwas messen zu können und nach dem Einstellen machst du den Draht wieder weg.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #65
06.06.2013, 13:52
Meli92 Offline
Praktikant
**

Beiträge: 4
Registriert seit: 06/2013
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
In ordnung^^
Dankeschön
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #66
06.06.2013, 13:52
wildehilde99 Offline
Azubi
***

Beiträge: 40
Registriert seit: 04/2013
Bewertung: 1
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Nen Draht angelötet.... fertig (Isoliert natürlich).
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #67
06.06.2013, 13:53
SlapJack Offline
Azubi
***

Beiträge: 13
Registriert seit: 06/2013
Bewertung: 1
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
@Meli92

Ungünstig das du die schon abgeschnitten hast. In dem Fall am besten mit Silberdraht oder Ähnlichem die benötigten Anschlüsse verlängern und am ende halt wieder weglöten. Ich hab die Potis alle nicht abgezwickt weil ich bei einer Schaltungsanalyse gerne etwas in der Schaltung rummesse um zu sehen wo welche Spannug anliegt. Du brauchst diese Hilfsanschlüsse glaub 2 oder 3 Mal währen der Inbetriebnahme und den Vorbereitungsaufgaben also warte mit wieder weglöten bis du alle Messungen etc durch hast Smile

Edit: Huch da war schon jemand schneller wie ich :o
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.06.2013 13:55 von SlapJack.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #68
06.06.2013, 15:39
Meli92 Offline
Praktikant
**

Beiträge: 4
Registriert seit: 06/2013
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Hallo nochmal,

ich habe ebenfalls das Problem dass das Display nicht funktioniert.
Jumper ist richtig gesetzt,die Dioden sind auch ok, Versorgungsspannung ist ebenfalls da.
Mein Meister und ich sind gerade am durchchecken.
Hat evtl jemand einen Tipp?

Grüße
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #69
06.06.2013, 15:41
SlapJack Offline
Azubi
***

Beiträge: 13
Registriert seit: 06/2013
Bewertung: 1
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Hast du den Jumper beim Poti auch gesetzt und dann mit dem Poti die Helligkeit vom Display mal eingestellt? In der Inbetriebnahme steht leider nicht das man den Displayjumper auf die Rechten2 Pins stecken muss. Dann wie gsagt am Poti nachdrehen dann sollte es passen Wink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #70
06.06.2013, 16:03
Meli92 Offline
Praktikant
**

Beiträge: 4
Registriert seit: 06/2013
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Ja das war der Fehler...scheitert wiedermal an der BeschreibungDodgy

Vielen Dank^^
Alle Beiträge dieses Benutzers finden


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation