Anmelden | Registrieren
Username Password

 
Themabewertung:
  • 4 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bereitstellung und Vorbereitung
Beitrag: #71
06.06.2013, 16:12
wildehilde99 Offline
Azubi
***

Beiträge: 40
Registriert seit: 04/2013
Bewertung: 1
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
PAL..... muss man da mehr sagen.... Angel
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #72
07.06.2013, 07:07
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 870
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Net gleich wieder auf die PAL schieben, da steht nämlich irgendwo in der Bereitstellung "die Jumpersettings sind abhängig vom eingesetzten Displaytyp..."

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #73
07.06.2013, 07:13
Chris Offline
Azubi
***

Beiträge: 14
Registriert seit: 05/2013
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Das steht aber doch nur für die eingesetze Farbe des Displays(XJ3 und XJ4). Da ist nicht der Jumper unter dem Poti gemeint. Im Stromlaufplan nachschaun reicht da schon aus
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.06.2013 08:54 von Chris.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #74
07.06.2013, 09:10
wildehilde99 Offline
Azubi
***

Beiträge: 40
Registriert seit: 04/2013
Bewertung: 1
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Die Jumper für das Display sind nur die XJ3 und der XJ4. Die Jumper XJ1 und XJ2 sind da, dass man irgendwelche Signale entweder auf einen definierten Pegel legen kann oder eben vom µC gesteuert wird. Und wenn es eben fehlt, dass der XJ1 gesteckt werden muss find ich schon dass es ein Fehler bei der PAL liegt. In der letzten Prüfung (Winter 2012/13) was der 1. Schritt mit den Jumpern ausführlicher beschrieben und da stehts drin. Des mit der Abhängigkeit ist dann schon richtig, ist aber net XJ1.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #75
07.06.2013, 09:29
elektrolurch Offline
Praktikant
**

Beiträge: 3
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Hallo Leute,

bin begeistert und auch mitunter dankbar über die bisher geposteten Beiträge.
Habe auch gleich eine Frage zu den zusätzlich bereitzustellenden Bauelemente:

der Widerstand mit 25k und 5% Toleranz läßt sich nur schwer auftreiben. Bei Farnell gibt's ein Angebot mit Einfurhrzoll und Lieferung auch den USA. Hat hier jemand einen Tipp, wo dieses Teil bezogen werden kann?

Viele Grüße vom Lurch
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #76
07.06.2013, 09:33
SlapJack Offline
Azubi
***

Beiträge: 13
Registriert seit: 06/2013
Bewertung: 1
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
(04.06.2013 14:52)wernerja schrieb:  Ist schon jemanden aufgefallen, dass der BS250 falsch herum im Plan drin ist?
Dadurch ist das Messverhalten fehlerhaft... Cool

Okay, nachdem ich mich mitlerweile mehr mit der Schaltung beschäftigt habe, muss ich Werania recht geben. Ich dachre Anfangs auch, dass das nicht stimmt weil ich nicht den selben Fehler hatte und die Schaltung funktionierte. Aber in der Funktionsanweisung steht, wenn Jumper Xj4 gezogen ist, haben die LEDS aus zu sein (Funktionsbeschreibung in der Tabelle Rechts) (auch wenns sehr unglücklich formuliert ist, aber wenn der T4 Aus ist, dann sollen die LEDS auch aus sein...).

Bei mir waren die LEDS aber dauerhaft an egal ob Jumper gezogen oder nicht...

Also hab ich mich etwas schlau gemacht und mir den T4 genauer angeschaut und mit nem CT die Anschlüsse Identifiziert. Leider war bei dem Bs250 von Christiani keine Herstellebezeichnung auf dem MosFET sondern es stand nur BS350 drauf. Bei Diversen Datenblättern war dann je nach Bauart die Anschlüsse verdreht. Definitiv war allerdings das es kein TO92 Bauform ist.

Langer rede Kurzer sinn, ich hatte den auch Falsch herum drinne. Bei mir zeigte die Schrift nach Rechts und richtig ist es wenn die Schrift nach Links zeigt. Überpüfen könnt ihr das ganz einfach, Steckt das Netzteil ein und das Display ab und wenn XJ4 auf 1-2 ist, leuchtet eine LED, wenn ihr XJ4 zieht leuchtet keine mehr. Wenn das der Fall ist, ist T4 richtig herum eingebaut. Wenn nicht, dann müsst ihr ihn leider drehen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.06.2013 09:49 von SlapJack.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #77
07.06.2013, 09:35
SlapJack Offline
Azubi
***

Beiträge: 13
Registriert seit: 06/2013
Bewertung: 1
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
(07.06.2013 09:29)elektrolurch schrieb:  Hallo Leute,

bin begeistert und auch mitunter dankbar über die bisher geposteten Beiträge.
Habe auch gleich eine Frage zu den zusätzlich bereitzustellenden Bauelemente:

der Widerstand mit 25k und 5% Toleranz läßt sich nur schwer auftreiben. Bei Farnell gibt's ein Angebot mit Einfurhrzoll und Lieferung auch den USA. Hat hier jemand einen Tipp, wo dieses Teil bezogen werden kann?

Viele Grüße vom Lurch

Warum bestellst du nicht den ganzen Satz bei Christiani oder warum genau versuchst du einen Einzelnen Widerstand aufzutreiben? Bei mir war bei Christiani alles dabei, ansonsten Anrufen und mängeln das der Fehlt, dann Liefern die den sicher nach.

Falls dir dieser kaputt gegangen ist oder so, frag doch mal bei Christiani ob die dir einen Nachschicken können bzw. bei der Firma wo du deinen Prüfungssatz bestellt hast
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #78
07.06.2013, 10:10
Kurtinho Offline
Praktikant
**

Beiträge: 8
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 0
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
Wer hat eine Ahnung was in einer mündlichen Ergänzungsprüfung für systementwurf drann kommen könnte?

Kurtinho
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #79
07.06.2013, 10:14
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 868
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
(07.06.2013 09:29)elektrolurch schrieb:  der Widerstand mit 25k und 5% Toleranz läßt sich nur schwer auftreiben.

Schon was von E-Reihen gehört? Ja, kurz nach dem Krieg waren die 25k auch üblich, hat bestimmt ein Rentner bei PAL rausgesucht.Cool

Mal kurz rechnen:
25k 5%: 23,75 ... 26.25k
E48, 24,9k 2%: 24,402 ... 25,398k

Und bei Reichelt bekommst du 24k 0,1%, der liegt auch im grünen Bereich.
24 kOhm 0,1%
Und der geht auch ...

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.06.2013 10:25 von Gast.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #80
07.06.2013, 10:15
SlapJack Offline
Azubi
***

Beiträge: 13
Registriert seit: 06/2013
Bewertung: 1
RE: Bereitstellung und Vorbereitung
erklär dich doch genauer. Ich kenn den Prüfungsablauf leider nicht wirklich. Also was dran kommen könnten wenn die dich mündlich fragen verändere die Schaltung das se des und des kann oder so?

Hmm in dem fall ich denke entweder die OP SChaltungen umbauen als zu nem Differenzverstärker statt zu nem nicht invertierenden Verstärker oder so, oder den Verstärkungsfaktor so ändern das am Ausgang nur noch 2V maximal rauskommen oder sowas vielleicht...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation