Anmelden | Registrieren
Username Password

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Theorieprüfung
Beitrag: #1
08.09.2017, 07:54
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 890
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
Theorieprüfung
Hier dürft Ihr Probleme und Tipps für die Theorieprüfung klären

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #2
Question 13.02.2018, 12:11
Niggo Offline
Praktikant
**

Beiträge: 1
Registriert seit: 02/2018
Bewertung: 0
AP1 2016 Nr15
Hallo,
weiß einer von euch wie man die Aufgabe 15 der AP1 2016 korrekt berechnen kann? Konnte diese mit einem Dreisatz lösen, doch ich kam auf 50% anstatt den richtigen 46,3%. Und wie geht die Formel für Phi? Finde diese nicht in der Formelsammlung oder Tabellenbuch...
(Denke es handelt sich nicht um eine Lineare Funktion die man einfach übers Verhältnis berechnen könnte.)

Hier die Aufgabenstellung:
Die Auswerteelektronik -B2 liefert einen Ausgangsstrom 4mA bis 20mA bei einer relativen Feuchte (φ) von 20% bis 90%.
Welche relative Feuchte wird bei einem Ausgangsstrom von 10mA gemessen?

1:10%
2:26,3%
3:43,8%
4:45%
5:46,3%
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #3
13.02.2018, 16:00
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 906
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 29
RE: AP1 2016 Nr15
(13.02.2018 12:11)Niggo schrieb:  Hier die Aufgabenstellung:
Die Auswerteelektronik -B2 liefert einen Ausgangsstrom 4mA bis 20mA bei einer relativen Feuchte (φ) von 20% bis 90%.
Welche relative Feuchte wird bei einem Ausgangsstrom von 10mA gemessen?

Erster Gedanke: 16 mA Stromänderung entsprechen einer Änderung von 70% der Feuchte.

Daraus ergibt sich folgende Formel:

Phi=(I - 4mA)*70%/16mA + 20%
Das ergibt ein Phi von 46,25%. Ist zwar nicht bei den Lösungen dabei, aber dafür richtig. Cool

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #4
13.02.2018, 16:13
Guardian Offline
Praktikant
**

Beiträge: 5
Registriert seit: 12/2017
Bewertung: 0
RE: AP1 2016 Nr15
(13.02.2018 12:11)Niggo schrieb:  Hallo,
weiß einer von euch wie man die Aufgabe 15 der AP1 2016 korrekt berechnen kann? Konnte diese mit einem Dreisatz lösen, doch ich kam auf 50% anstatt den richtigen 46,3%. Und wie geht die Formel für Phi? Finde diese nicht in der Formelsammlung oder Tabellenbuch...
(Denke es handelt sich nicht um eine Lineare Funktion die man einfach übers Verhältnis berechnen könnte.)

Hier die Aufgabenstellung:
Die Auswerteelektronik -B2 liefert einen Ausgangsstrom 4mA bis 20mA bei einer relativen Feuchte (φ) von 20% bis 90%.
Welche relative Feuchte wird bei einem Ausgangsstrom von 10mA gemessen?

1:10%
2:26,3%
3:43,8%
4:45%
5:46,3%

Oder einfach und umständlicher so: Wink
4mA = 20%
20mA = 90%

20mA - 4mA = 16mA
90% - 20% = 70%
16mA = 70%

16mA : 2 = 8mA
70% : 2 = 35%
8mA = 35%
...
1mA=4,375%

10mA = 55%-(2*4,375%) = 46,25%
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.02.2018 16:16 von Guardian.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation