Anmelden | Registrieren
Username Password

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Theorieprüfung
Beitrag: #1
28.03.2018, 10:02
Lehrer Lämpel Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 915
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
Theorieprüfung
Hier dürft Ihr Probleme und Tipps für die Theorieprüfung klären

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #2
04.04.2018, 19:53
Gaertner26 Offline
Praktikant
**

Beiträge: 9
Registriert seit: 02/2017
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
Hallo, ich verkürze und lerne gerade auf die Prüfung im Mai.
Ich hänge bei der Prüfungsaufgabe vom Winter 16/17 SE1. Dort wird am Ende nach dem passenden Kühlblech gefragt. Nr. 1.5
Die Rechnung hatte ich richtig mit 23,83 Grad Celsius, dann wird nach dem günstigsten verwendbaren Kühlblech gefragt.
Ich habe V 5801B ausgewählt, dies ist für 27 K/W ausgelegt und kostet 0,30
In der Lösung wird aber das Kühlblech VCK533 mit 21 K/W für 0,26
Es erfüllt doch nicht mal die Wärmeabnahme von 23,83???
Kann mir dies bitte jemand beantworten? Danke Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #3
04.04.2018, 21:49
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 934
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 30
RE: Theorieprüfung
Ganz kurz: Kleinerer Wärmewiderstand bedeutet besserer Wärmetransport. Wenn du für den Kühlkörper einen Wärmewiderstand ermittelst, so ist dies immer der Höchstwert!

Gast

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #4
05.04.2018, 14:28
SimplePast Offline
Praktikant
**

Beiträge: 3
Registriert seit: 03/2018
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
Hallo, ich verkürze ebenfalls und hab das Forum schon bisschen durchgestöbert.
Es wurde schon öfters erwähnt, dass der Schaltplan des B Teil's meist exakt derselbe wie vor 2 Jahren -im Praktischen Teil- ist.
Somit wäre das bei uns die prakt. Prüfung Sommer 2016.
Meine Frage: Der Schaltplan aus diesem Jahr ist nicht so umfangsreich. Wird bei sowas trotzdem der Schaltplan verwendet oder weiß jemand wie das in den letzten Jahren gehandhabt wurde?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #5
05.04.2018, 15:51
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 934
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 30
RE: Theorieprüfung
(05.04.2018 14:28)SimplePast schrieb:  Meine Frage: Der Schaltplan aus diesem Jahr ist nicht so umfangsreich. Wird bei sowas trotzdem der Schaltplan verwendet oder weiß jemand wie das in den letzten Jahren gehandhabt wurde?

Der Umfang der Schaltung ist doch nicht so wichtig, zumal es ja im Teil B nur 8 Fragen gibt. Selbst aus einer einfachen Brückenschaltung mit drei Widerständen plus einem NTC und einem Drehspulmessgerät im Brückenzweig lassen sich schnell 2x 8 Fragen basteln.

Dass PAL von der bisherigen Arbeitsweise abweicht, ist nicht bekannt und wenn es hier jemand verbindlich wüsste, dann würde er es auch nicht hier kundtun.

Schau dir die letzen Prüfungen an, der Charakter der Fragen ist ja doch immer wieder ähnlich, so dass es weniger auf die konkrete Schaltung ankommt. Wichtiger ist ein anwendbares Basiswissen.

Gast

Edit: Auch ein Abkürzer sollte die Prüfungen problemlos schaffen. Wir bilden z.B. in einer Verbundausbildung in nur 2 Jahren aus! Trotzdem haben Durchfaller bei uns Seltenheitswert.

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.04.2018 15:53 von Gast.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #6
06.04.2018, 15:58
Gaertner26 Offline
Praktikant
**

Beiträge: 9
Registriert seit: 02/2017
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
Vielen Danke für deine Antwort.
Hat von euch jemand eine Formelsammlung die er selber gemacht hat und in der die wichtigsten Formeln zusammengefasst sind?
Dann würde ich noch gerne wissen, ob jemand ein struckturierten Plan hat, mit welchen Aufgabengebieten man anfangen soll mit lernen oder ob man einfach eine Prüfung nach der Anderen durchrechnen soll? Danke Wink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #7
06.04.2018, 16:37
Gaertner26 Offline
Praktikant
**

Beiträge: 9
Registriert seit: 02/2017
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
Kennt Ihr eine gute Nachhilfe was das Thema Elektro angeht?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #8
07.04.2018, 12:25
Gaertner26 Offline
Praktikant
**

Beiträge: 9
Registriert seit: 02/2017
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
Nächste Frage. Bei der Prüfung vom Winter 13/14 SE3 muss man bei Aufgabe 3.3 und 3.4 Bausteine miteinander verbinden. An sich kein Problem hat auch alles geklappt, jedoch ist bei der Lösung vom ULN2803A zur 7-Segmentanzeige die Ausgangpins irgendwie besonders verbunden. Ich kann es aus den Datenblättern nicht rauslesen wieso? Kann mir da jemand auf die Sprünge helfen warum z.B. Vom ULN2803A Pin 17 die Verbindung zur 7 Segmentanzeige an Pin 9 geht und nicht an Pin 6 z.B.
Danke.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #9
09.04.2018, 08:43
Lehrer Lämpel Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 915
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Theorieprüfung
Hi Gaertner,
das ist davon abhängig, wie Du den BCD-7SEG-Dekoder an den ULN anschließt. Wichtig ist, dass das richtige Signal von Dekoder am passenden Segment der Anzeige ankommt.

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #10
12.04.2018, 17:21
Frotzzi Offline
Ohne Monitor
***

Beiträge: 18
Registriert seit: 07/2016
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
Hallo zsm,

ich habe mal ne allgemeine Frage ich habe die Zwischenprüfung mit knapp 90% bestanden und werde auch im Sommer die Abschlussprüfung schreiben.

Da die Zwischen Prüfung zu 40% nur zählt habe ich da schonmal 90%*0,4= 36% für die Abschlussprüfung sicher.

Das bedeutet ich muss in der Abschlussprüfung nur noch (100%/60)*15 = 25% erreichen muss um 51% oder Punkte zu haben und damit die Prüfung zu bestehen oder gibt es auch dort Kriterien das mann mindestens 51% haben sollte.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation