Anmelden | Registrieren
Username Password

 
Themabewertung:
  • 2 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Theorieprüfung
Beitrag: #61
26.11.2013, 16:47
IT-BOY Offline
Azubi
***

Beiträge: 19
Registriert seit: 11/2013
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
Um auch noch einmal auf Robin einzugehen....

Ich habe im Teil A bei FuSa und Systementwurf so zwischen 82% - 75% grob
und
im Teil B so um die 45% - 55%
womit ich
auf zirka 65% im Teil Systementwurf oder FuSa komm

bei WiSo steh ich so zwischen 70% - 80%
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #62
26.11.2013, 17:35
Robin R Offline
Azubi
***

Beiträge: 11
Registriert seit: 05/2013
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
Moin,

danke für die Antworten.

Ich erreiche auch immer so insgesamt 80% im Schnitt.
In den B-Teilen bin ich dann auch nciht so gut, genau wie bei dir um die 50%.
Wie kann es sein dass man da so wenig punkte bekommt, das ist bei vielen so, wie ich gehört habe?

Grüße
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #63
26.11.2013, 19:23
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 862
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Theorieprüfung
(26.11.2013 17:35)Robin R schrieb:  In den B-Teilen bin ich dann auch nciht so gut, genau wie bei dir um die 50%.
Wie kann es sein dass man da so wenig punkte bekommt, das ist bei vielen so, wie ich gehört habe?

Es gibt so wenig Punkte, weil die Antworten nicht mehr wert sind! Das ist schlicht meine Erfahrung aus über 10 Jahren Ausbildertätigkeit, Prüfungsvorbereitung und Prüfertätigkeit.
Vielfach scheitern die Prüflinge bereits am verstehenden Lesen. Das heißt, es wird nicht einmal erfasst, was genau gefragt wurde. Daraus resultierend folgt oft eine Antwort, die an sich fachlich richtig sein kann, aber eine Frage beantwortet, die nicht gestellt wurde; kurz: am Thema vorbei.

Ein zweites Thema ist die (Nicht-)Beherrschung der deutschen Sprache und korrekter Fachbegriffe. Auch wenn der Prüfer sich manchmal denken kann, was der Prüfling gemeint haben könnte, darf er in die Antwort nichts hineininterpretieren.

Ein schönes Beispiel dafür gab es ein paar Postings höher:
"Du hast hier einen einfachen 1zu1 Invertierer der dir einfach nur eine Flanke abschneidet. In diesem Fall die Negativen (-1V)
somit ist das Ergebniss 3 (+1V) richtig

Oh und 1V aus dem Grund weil der Rückkopplungsabgriff NACH der Diode erfolgt."


Als ich das heute las, hatte ich mich sofort gefragt, wieviele Punkte man dafür bei einer ungebundenen Frage noch geben könnte. Ich hab es mal an meine beiden Kollegen (ebenfalls Prüfer) zur Bewertung gegeben; Resultat 3 Punkte, deckungsgleich mit meiner Einschätzung.

Dann kommen noch die Vielschreiber. Auf eine Frage mit "nennen sie zwei Beispiele ..." kommt prompt eine Antwort mit fünf Beispielen; davon 2 richtig, zwei falsch und einmal am Thema vorbei.

Und die restlichen Punkte gehen zu Lasten fehlenden Wissens und|oder der Unleserlichkeit der Antwort(en).

Es geht aber auch anders: Ein Prüfling von mir hat in der letzten Teil 1 insgesamt 95% gemacht; damit hat er 38% der gestreckten Abschlussprüfung in der Tasche. Und das, obwohl bei uns die Ausbildung nur über zwei Jahre geht und davon auch noch das Praktikum abgeht.

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #64
27.11.2013, 08:48
IT-BOY Offline
Azubi
***

Beiträge: 19
Registriert seit: 11/2013
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
Gast wärst du so nett und würdest ein Beispiel zu dem oben genannten Beispiel schreiben wie man 8-10 Punkte bekommen würde.
Wäre sehr nett zu sehen auf was für eine Wortwahl usw. der Prüfer Wert legt.

-------------------------------------------------------------------------

Habe noch eine andere Frage an dieses Forum muss zur Theo. Prüfung eigentlich schon das Berichtsheft mitgenommen werden und wird es dort auch ein 20min. Gespräch geben. (Soweit ich weiß nicht)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #65
27.11.2013, 09:10
drogba Offline
Azubi
***

Beiträge: 36
Registriert seit: 10/2013
Bewertung: 1
RE: Theorieprüfung
(27.11.2013 08:48)IT-BOY schrieb:  Gast wärst du so nett und würdest ein Beispiel zu dem oben genannten Beispiel schreiben wie man 8-10 Punkte bekommen würde.
Wäre sehr nett zu sehen auf was für eine Wortwahl usw. der Prüfer Wert legt.

-------------------------------------------------------------------------

Habe noch eine andere Frage an dieses Forum muss zur Theo. Prüfung eigentlich schon das Berichtsheft mitgenommen werden und wird es dort auch ein 20min. Gespräch geben. (Soweit ich weiß nicht)

Ja genau Ausbildungsnachweise muss du mitbringen. Müsste auch auf deiner Einladung stehen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #66
27.11.2013, 09:33
Jacko Offline
Azubi
***

Beiträge: 24
Registriert seit: 09/2013
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
bist du dir da sicher mit dem Berichtsheft???bei meiner Einladung steht nichts davon.Ich glaube eher zur praktischen Prüfung mitbringen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #67
27.11.2013, 09:35
IT-BOY Offline
Azubi
***

Beiträge: 19
Registriert seit: 11/2013
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
so hab den Azubi aus dem letzten Jahr zufassen bekommen ...

er meinte Theo Prüfung ist nur hinsetzten die 3 Teile schreiben und wieder gehen.

zur Praktischen Prüfung muss man sein Berichtsheft mit haben und dort wird auch das Gespräch gemacht.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.11.2013 09:44 von IT-BOY.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #68
27.11.2013, 09:57
Camper Offline
Azubi
***

Beiträge: 14
Registriert seit: 10/2013
Bewertung: 1
RE: Theorieprüfung
(25.11.2013 22:13)Robin R schrieb:  Wieviel Prozent habt ihr bei den theor. Prüfungen aus den letztigen Jahren so erreicht?
Reißen die B-Teile eure Note auch so derbe nach unten? Sad

Also als ich angefangen hab zulernen (das war vor ca 2 Wochen) hatte ich auch das Problem. Da lag ich dann auch so bei 50-60%. Aber dies steigerte sich mit jeder alten prüfung die ich durch genommen hab. Und zum schluss mache ich kaum eine alte prüfung unter 90%. Denn um so mehr Prüfungen man macht desto mehr lernt man was die Prüfer von einem Wollen. Und darüber hinaus sind mir auch einige Aufgaben aufgefallen, in teil b, die sich wiederholen, z.b. Bestimmte Werte eines OP aus einem Datenblatt rauslesen, anhand von datenbätter erkennen ob bauteile austauschbar sind, sagen können was für Signalformen hinter bestimmten OP schaltungen entstehen, eine gleichspannungsquelle zeichen, usw. . Also ich kann nur empfehelen macht die Prüfungen. Ich hab mich die 2 Wochen auf die hinterbeine gesetzt mich in mein Zimmer verzogen und gelernt. Ich hab es geschaft in den 2 Wochen alle Prüfungen durchzuarbeiten manche auch 2 mal sowie den Wipo Fragenkatalog mit 362 gebundenen und ca 80 ungebundenen (da bin ich noch dran an den ungebundenen) durchgelernt also ich fühle mich bereit und würde es gern hinter mich bringen Smile und alle anderen lernt, lernt, lernt. Es ist noch nicht zuspät man kann viel in 1 woche schaffen wenn man es will.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.11.2013 09:59 von Camper.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #69
27.11.2013, 10:04
drogba Offline
Azubi
***

Beiträge: 36
Registriert seit: 10/2013
Bewertung: 1
RE: Theorieprüfung
(27.11.2013 09:57)Camper schrieb:  
(25.11.2013 22:13)Robin R schrieb:  Wieviel Prozent habt ihr bei den theor. Prüfungen aus den letztigen Jahren so erreicht?
Reißen die B-Teile eure Note auch so derbe nach unten? Sad

sagen können was für Signalformen hinter bestimmten OP schaltungen entstehen,

Meistens stehen die Signalformen vorne auf Funktionsbeschreibungen. Also nur abschreiben Cool

Ich finde manche TeilB aufgaben richtig einfach, aber manche sind auch richtig schwierig.

nur noch 6 Tage, dann ist es soweit Blush
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #70
27.11.2013, 10:39
eiBL2013/14 Offline
Praktikant
**

Beiträge: 8
Registriert seit: 11/2013
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
(26.11.2013 19:23)Gast schrieb:  Ein schönes Beispiel dafür gab es ein paar Postings höher:
"Du hast hier einen einfachen 1zu1 Invertierer der dir einfach nur eine Flanke abschneidet. In diesem Fall die Negativen (-1V)
somit ist das Ergebniss 3 (+1V) richtig

Oh und 1V aus dem Grund weil der Rückkopplungsabgriff NACH der Diode erfolgt."


Als ich das heute las, hatte ich mich sofort gefragt, wieviele Punkte man dafür bei einer ungebundenen Frage noch geben könnte. Ich hab es mal an meine beiden Kollegen (ebenfalls Prüfer) zur Bewertung gegeben; Resultat 3 Punkte, deckungsgleich mit meiner Einschätzung.

Die Frage von dem Vorposter war nach der Funktionsweise wie man auf dieses Ergebnis kommt und ich habe ihm die dazu gehörigen Denkanstoß gegeben.
Der Diodenspannungsabfall wird durch den rückkopplungsabgiff NACH der Diode kompenspiert.
Diese Schaltung ist damit ein normaler Invertierer der die Negative Flanke Abschneidet. Mit der Restlichen beschaltung ergibt sich ein Spitzenwertgleichrichter.
Danach war aber nicht die Frage gewesen sondern lediglich wie man auf das Ergebnis kommt!

lg
Alle Beiträge dieses Benutzers finden


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation