Anmelden | Registrieren
Username Password

 
Themabewertung:
  • 7 Bewertungen - 3.57 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Theorieprüfung
Beitrag: #161
23.11.2014, 23:09
Rondalis Offline
Praktikant
**

Beiträge: 7
Registriert seit: 04/2013
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
Hoffentlich wird die Prüfung leicht, keine Lust zitternd das Ergebnis abzuwarten... Big Grin Also was ist denn an dem Gerücht mit den 2 Jahren dran Huh
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #162
24.11.2014, 10:28
Niklas17 Offline
Azubi
***

Beiträge: 15
Registriert seit: 04/2013
Bewertung: 1
RE: Theorieprüfung
Es lohnt sich aufjedenfall sich die Schaltung von vor 2 Jahren genauer anzugucken Smile
Ich habe gehört in der Abschlussprüfung Sommer 2014 soll es vermehrt Aufgaben zu Grafcet gegeben haben, da ich diese Prüfung nicht zum lernen zur Verfügung habe, wollte ich gerne mal wissen was da so abgefragt wurde bzw. empfehlenswert ist zu lernen Wink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #163
24.11.2014, 13:21
Llayth Offline
Praktikant
**

Beiträge: 5
Registriert seit: 11/2014
Bewertung: 1
RE: Theorieprüfung
Wann seit ihr denn mit den theoretischen Prüfungen dran ? Also meine sind am 2. Dezember.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #164
24.11.2014, 13:36
JK-FlipFlop Offline
Azubi
***

Beiträge: 19
Registriert seit: 10/2014
Bewertung: 1
RE: Theorieprüfung
(24.11.2014 13:21)Llayth schrieb:  Wann seit ihr denn mit den theoretischen Prüfungen dran ? Also meine sind am 2. Dezember.

Die Theorieprüfungen finden bundesweit am 02.12. statt !
Ausnahme ist Baden-Württemberg weil dort nicht mit PAL-Unterlagen die Theorieprüfung durchgeführt wird sondern mit Unterlagen vom dortigen Kultusministerium.
Die Prüfung hat dort bereits stattgefungen !
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #165
24.11.2014, 15:09
EmRe Offline
ultrAslan
**

Beiträge: 7
Registriert seit: 09/2014
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
hallo,

ich habe probleme bei der aufgabe 21, FuS 08/09. Huh
bin grad richtig durcheinander. kann mir einer bitte erklären wie ich das löse? Huh


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #166
24.11.2014, 15:43
Tomhet Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 86
Registriert seit: 06/2013
Bewertung: 2
RE: Theorieprüfung
Hier schaust du dir den nicht invertierenden Verstärker K2 an.
An MP4 liegen Ue=77,5mV an.

Die kleinste Verstärkung bekommst du bei diesem Nicht-Invertierenden Verstärker wenn R30 = 0 Ohm eingestellt ist, also die Rückkopplung nur aus R29 besteht.
[1+(R29/R28)] x Ue = Ua

Die größte Verstärkung mit dem maximalen Wert von R30 in der Rückkopplung
[1+( (R29+R30)/R28 )] x Ue = Ua

Daraus ergeben sich die minimalen und maximalen Verstärkungsfaktoren von 10,05 und 11,05.


Jetzt noch Ue eingesetzt und du kommst auf die Antwort 4.
10,05x77,5mV = 779mV
11,05x77,5mV = 856mV
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.11.2014 15:53 von Tomhet.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #167
24.11.2014, 16:16
EmRe Offline
ultrAslan
**

Beiträge: 7
Registriert seit: 09/2014
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
(24.11.2014 15:43)Tomhet schrieb:  Hier schaust du dir den nicht invertierenden Verstärker K2 an.
An MP4 liegen Ue=77,5mV an.

Die kleinste Verstärkung bekommst du bei diesem Nicht-Invertierenden Verstärker wenn R30 = 0 Ohm eingestellt ist, also die Rückkopplung nur aus R29 besteht.
[1+(R29/R28)] x Ue = Ua

Die größte Verstärkung mit dem maximalen Wert von R30 in der Rückkopplung
[1+( (R29+R30)/R28 )] x Ue = Ua

Daraus ergeben sich die minimalen und maximalen Verstärkungsfaktoren von 10,05 und 11,05.


Jetzt noch Ue eingesetzt und du kommst auf die Antwort 4.
10,05x77,5mV = 779mV
11,05x77,5mV = 856mV

vielen dank ! Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #168
24.11.2014, 16:23
Transponder Offline
Azubi
***

Beiträge: 20
Registriert seit: 11/2014
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
(24.11.2014 15:43)Tomhet schrieb:  Hier schaust du dir den nicht invertierenden Verstärker K2 an.
An MP4 liegen Ue=77,5mV an.

Die kleinste Verstärkung bekommst du bei diesem Nicht-Invertierenden Verstärker wenn R30 = 0 Ohm eingestellt ist, also die Rückkopplung nur aus R29 besteht.
[1+(R29/R28)] x Ue = Ua

Die größte Verstärkung mit dem maximalen Wert von R30 in der Rückkopplung
[1+( (R29+R30)/R28 )] x Ue = Ua

Daraus ergeben sich die minimalen und maximalen Verstärkungsfaktoren von 10,05 und 11,05.


Jetzt noch Ue eingesetzt und du kommst auf die Antwort 4.
10,05x77,5mV = 779mV
11,05x77,5mV = 856mV


Hallo,

ist zwischen den OP´s nicht ein Tief- (C21 & R27) und noch ein Hochpass (C20 & R26) ?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #169
24.11.2014, 16:31
Tomhet Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 86
Registriert seit: 06/2013
Bewertung: 2
RE: Theorieprüfung
Hier würde ich vermuten, dass der Kondensator C21 bei einer Gleichspannung wie eine Unterbrechung wirkt und man somit exakt die Betriebsspannung an diesem messen wird.

Der wird nur zur Filterung auftretender Spannungsspitzen da sein.

Und die Spannung 77,5mV ist doch an MP4 gegeben, hier dürfte der C20 nix mehr zu melden haben.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.11.2014 16:39 von Tomhet.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #170
24.11.2014, 17:46
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 868
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Theorieprüfung
Genau so ist es. Alles vor MP4 ist uninteressant, also auch C20.
Und wenn man sich mal die Grenzfrequenz des Tiefpasses mit C21 ausrechnet, kommt man auf knapp 2,2 MHz. In der Aufgabe ist auch nirgends von einer Wechselspannung die Rede.

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation