Anmelden | Registrieren
Username Password

 
Themabewertung:
  • 7 Bewertungen - 3.57 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Theorieprüfung
Beitrag: #81
31.10.2014, 11:19
MatthiasO. Offline
Azubi
***

Beiträge: 17
Registriert seit: 10/2014
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
Hab das dann so mal nachgerechnet.


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
       

Alle sagten es geht nicht, da kam ich und siehe da - es geht wirklich nicht.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #82
31.10.2014, 11:23
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 870
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Theorieprüfung
(31.10.2014 10:48)MatthiasO. schrieb:  Im Tabellenbuch steht jedoch R bei 20°C, nicht bei 0°C.
Ist die "bei 20°C" Deklaration einfach nur auf typische Angaben spezifiziert und kann einfach bei dieser Aufgabe ignoriert werden?
Beim PT 100 ist der Widerstand bei 0°C spezifiziert.
Bei anderen Widerständen bei Raumtemperatur (20°C)

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #83
03.11.2014, 10:23
Nano Offline
Lord Overclocking
****

Beiträge: 88
Registriert seit: 04/2013
Bewertung: 3
RE: Theorieprüfung
(29.10.2014 18:17)Onkel_Horscht schrieb:  Hmmm, sollte in der Einladung stehen - im Zweifelsfalle zu beiden

in der Einladung für die Theoretische steht nichts.
Also gehe ich davon aus das Ich die erst zur Praktischen mitnehmen muss.

Gruß
Nano

"In dieser Zeit hätte ich reich werden können, aber ich wurde es nicht. Das macht heute meinen Wert aus."

Wladimir Putin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #84
03.11.2014, 14:00
Mary_Jane Offline
Azubi
***

Beiträge: 33
Registriert seit: 10/2014
Bewertung: 1
RE: Theorieprüfung
Hallo,

weiss nicht weiter.
Die Laune ist aus nicht mehr heiter.
Bin dran gescheiter(t)


Grützi


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #85
03.11.2014, 14:18
Mary_Jane Offline
Azubi
***

Beiträge: 33
Registriert seit: 10/2014
Bewertung: 1
RE: Theorieprüfung
Nicht verzagen, Moderatoren fragen

Blush

Ich hab hier die Frequenz berechnet und dann den Blindwiderstand Xc

Müsste normal passen.
Entweder ist mein Taschenrechner altersschwach oder ich habs mit den Augen und sollte nochmal zum Augenarzt :-)


Erhaltene Werte:

Frequenz: 333,33 Hz
Xc: 1 / (2 * Pi * f * C) = 238,73 Ohm
dann mittels invertierenden Verstärker-Formel Ua berechnet:
-(R2 (hier Xc) / R1) * Ue = -4,77 Volt

da AC gilt Ua * 2 weil U-Spitze-Spitze = -9,5 Volt

Lösungsvorschlag sagt, dass -10 Volt die richtige Lösung sein muss !!!


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.11.2014 14:44 von Mary_Jane.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #86
03.11.2014, 14:55
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 870
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Theorieprüfung
Oha,

da muss ich mal schnell korrigieren.
Es handelt sich um einen Integrierer an dessen Eingang folgende Spannungen anliegen:
0-1ms = 0V, 1-2ms = +20V, 2-3ms = 0V
Wenn die Eingangsspannung beim Integrierer 0V beträgt, dann tut sich am Ausgang nix (bleibt auf der aktuellen Ausgangsspannung stehen)
also ist es interessant, was tut sich zwischen der ersten und zweiten Millisekunde...
Eingangsspannung = 20V

Ua = - Ue/(Re*Ck)*t = -20V/(1kOhm*2 mF)*1ms = -10V

also wird sich die Ausgangsspannung folgendermaßen Verhalten:
0-1ms = Ua bleibt bei 0V
1-2ms = Ua sinkt linear auf -10V ab
2-3ms = Ua bleibt bei -10V
(3-4ms = Ua würde weiter linear sinken bis auf -20V, sofern die Versorgungsspannung des OPs groß genug ist)

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #87
03.11.2014, 15:05
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 870
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Theorieprüfung
zu U9:

Das ist ein Reihenschwingkreis, (schau Dir mal das Schaubild in deinem Tabellenbuch an)
Normalerweise sieht das Diagramm so aus (versuche es zu beschreiben)
Der Wirkwiderstand liegt in der Waagerechten, der XL senkrecht nach oben und Xc an dessen Spitze wieder senkrecht nach unten. Somit ist der Gesamtblindwiderstand = XL - Xc = 1,8Ohm. Daran liegt die Gesamtspannung. Ua = U / XLC * Xc = 0,33V.
Bei der Spule sieht es folgendermaßen aus: UL = U / XLC * XL = 3,33V !

Das ist auch das "Gefährliche" an Reihenschwinkreisen, da die Spannung an einem Bauteil des Schwinkreises größer werden kann als die angelegte Versorungsspannung.
(oft auch in der entsprechenden Anwendung so gewollt)

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #88
03.11.2014, 16:40
Mary_Jane Offline
Azubi
***

Beiträge: 33
Registriert seit: 10/2014
Bewertung: 1
RE: Theorieprüfung
hi

die Komparator-Schaltung habe ich erkannt ansonsten bissi tricky

Angry


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.11.2014 17:03 von Mary_Jane.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #89
03.11.2014, 19:56
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 868
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Theorieprüfung
(03.11.2014 16:40)Mary_Jane schrieb:  hi

die Komparator-Schaltung habe ich erkannt ansonsten bissi tricky

Angry

Nun, da wir heute mit der Vorbereitung auf die Theorie begonnen haben, sollte mich normalerweise nichts mehr überraschen. Normalerweise!
Also üben wir heute Abend noch verstehendes Lesen.Cool

In der Aufgabe steht: "... nicht invertierenden Verstärker mit einstellbarer Verstärkung."

Und was entdeckt Mary_Jane? Einen Komparator! DAS ist tricky. Big Grin Gegen die geistigen Waffen eines blonden Mädels muss ich mich wohl geschlagen geben. Sad

Lösungsweg: Nicht invertierenden Verstärker im Tabellenbuch suchen. Gleichung für Berechnung der Verstärkung finden (das ist die mit dem 1+...). Auf Schaltung mit geschlossenem S2 anwenden. Freuen!

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #90
03.11.2014, 20:03
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 868
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Theorieprüfung
(03.11.2014 14:18)Mary_Jane schrieb:  Ich hab hier die Frequenz berechnet und dann den Blindwiderstand Xc

Deine Logik ist schon entwaffnend! In der Aufgabe ist die Eingangsspannung mit 3 V/50 Hz angegeben und du berechnest die Frequenz. Hätte fast mein Feierabend-Bierchen vor Lachen verschüttet. Big Grin

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation