Anmelden | Registrieren
Username Password

 
Themabewertung:
  • 14 Bewertungen - 4.64 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Theorieprüfung
Beitrag: #311
22.10.2015, 07:27
Mineralwasser Offline
Azubi
***

Beiträge: 34
Registriert seit: 03/2014
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
(21.10.2015 17:15)Gast 15_16 schrieb:  Hallo

Habe da noch ein paar Aufgaben.


Der Frequenzgenerator -K5 soll mit einer Frequenz von 100 Hz takten.
Welchen Wert hat der Tastgrad g der Generatorfrequenz?
Bild von K5 habe ich beigefügt.

Aufgabe 8 ist 3 richtig komme aber nicht auf den Lösungsweg.

Und dann sind da noch zwei Aufgaben.

Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar =)

Aufgabe 18:

Wie ihr ja wisst ist bei Resonanz Xc = XL, daher rechnet man erst Xc aus:

Xc = 1/(2*3,1415*16000*0,000000008)

Für Xc kriegt man etwa 1243 raus, wenn man diesen Wert in die Formel für Xl einsetzt erhält, bekommt man:

1243 = 2*3,1415*16000*L
Umgestellt erhält man:

0,0124 = L,

also ist wohl die Wahl 1 richtig, 12,4 mH

Oder habe ich einen Fehler gemacht?

Grüße
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #312
22.10.2015, 07:47
Blumii Offline
Superheld
*****

Beiträge: 316
Registriert seit: 04/2015
Bewertung: 16
RE: Theorieprüfung
Aufgabe 8

360°/0,352°=1022,73
Jetzt ist die Überlegung bei wie viel Bit wir mehr als 1022 Adressen haben
Und wie damit wir das Ergebnis haben 2^10=1024

Man hat mich und Batman noch nie in einem raum gesehen...
Mit Chubaka auch nicht...
Mysteriös!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #313
22.10.2015, 07:59
Sara Offline
EGS'ler
****

Beiträge: 113
Registriert seit: 02/2015
Bewertung: 5
RE: Theorieprüfung
@ Mineralwasser : Ich denke dein Rechenweg ist auch richtig. Aber ich finde, dass er ganz schön "kompliziert" ist. Du kannst die angegebenen Werte einfach in die Formel einsetzen ( Die Gast auch schon erklärt hat) und dann hast du das Ergebnis.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #314
22.10.2015, 08:04
Blumii Offline
Superheld
*****

Beiträge: 316
Registriert seit: 04/2015
Bewertung: 16
RE: Theorieprüfung
(22.10.2015 07:27)Mineralwasser schrieb:  
(21.10.2015 17:15)Gast 15_16 schrieb:  Hallo

Habe da noch ein paar Aufgaben.


Der Frequenzgenerator -K5 soll mit einer Frequenz von 100 Hz takten.
Welchen Wert hat der Tastgrad g der Generatorfrequenz?
Bild von K5 habe ich beigefügt.

Aufgabe 8 ist 3 richtig komme aber nicht auf den Lösungsweg.

Und dann sind da noch zwei Aufgaben.

Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar =)

Aufgabe 18:

Wie ihr ja wisst ist bei Resonanz Xc = XL, daher rechnet man erst Xc aus:

Xc = 1/(2*3,1415*16000*0,000000008)

Für Xc kriegt man etwa 1243 raus, wenn man diesen Wert in die Formel für Xl einsetzt erhält, bekommt man:

1243 = 2*3,1415*16000*L
Umgestellt erhält man:

0,0124 = L,

also ist wohl die Wahl 1 richtig, 12,4 mH

Oder habe ich einen Fehler gemacht?

Grüße

Ich würde sagen alles richtig Big Grin

ich würde nur für die Übersicht nicht
Xc = 1/(2*3,1415*16000*0,000000008)
schreiben sondern beispielweiße 8n oder 8*10^-9
nicht das sich einer in nullen verzählt Big Grin was mit hoffentlich nicht passiert ist

Man hat mich und Batman noch nie in einem raum gesehen...
Mit Chubaka auch nicht...
Mysteriös!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #315
22.10.2015, 08:31
Blumii Offline
Superheld
*****

Beiträge: 316
Registriert seit: 04/2015
Bewertung: 16
RE: Theorieprüfung
(21.10.2015 18:46)Gast schrieb:  Zur Aufgabe 18 mit dem Parallelschwingkreis. Die Resonanzfrequenz berechnet sich nach der Thomsonschen Schwingungsgleichung.

fr=1/2*Pi*SQR(L*C) umgestellt und aufgelöst: L=4*Pi²*fr²*C
Ergibt 12,36830855 mH. Steht alles im Tabellenbuch (außer bei den Landschaftsgärtnern).

Gast du hast etwas in deiner Formel vergessen
es müsste doch eigentlich so aussehen
L=1/(4*Pi²*fr²*C)
Und ich habe mich schon gewundert wie du den Kehrwert raus bekommen hast Big Grin

Man hat mich und Batman noch nie in einem raum gesehen...
Mit Chubaka auch nicht...
Mysteriös!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #316
22.10.2015, 10:30
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 868
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Theorieprüfung
(22.10.2015 08:31)Blumii schrieb:  
(21.10.2015 18:46)Gast schrieb:  Zur Aufgabe 18 mit dem Parallelschwingkreis. Die Resonanzfrequenz berechnet sich nach der Thomsonschen Schwingungsgleichung.

fr=1/2*Pi*SQR(L*C) umgestellt und aufgelöst: L=4*Pi²*fr²*C
Ergibt 12,36830855 mH. Steht alles im Tabellenbuch (außer bei den Landschaftsgärtnern).

Gast du hast etwas in deiner Formel vergessen
es müsste doch eigentlich so aussehen
L=1/(4*Pi²*fr²*C)
Und ich habe mich schon gewundert wie du den Kehrwert raus bekommen hast Big Grin

Ich hatte schon etwas Mineralwasser (nach dem deutschen Reinheitgebot gebraut) zu mir genommen. Aber da der Rechenweg da war, wars ja nachvollziehbar; bei einer ungebundenen Aufgabe hätte ich also noch ein paar Punkte retten können. Ich korrigiere es trotzdem mal nachträglich, damit nicht noch jemand anders seine Zeit an meinem mathematischen Kunststück vergrübelt. Big Grin

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #317
22.10.2015, 11:11
Blumii Offline
Superheld
*****

Beiträge: 316
Registriert seit: 04/2015
Bewertung: 16
RE: Theorieprüfung
Das gute Mineralwasser (nach dem deutschen Reinheitgebot gebraut)Heart
Das Problem kenne ich Big Grin auch wenn es bei mir eher an Holländischen Kräutern liegt Tongue
Ich bin froh das ich die Formel in meiner Formelsammlung erst mit dem Bleistift eintragen habe Big Grin

Man hat mich und Batman noch nie in einem raum gesehen...
Mit Chubaka auch nicht...
Mysteriös!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.10.2015 14:05 von Blumii.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #318
22.10.2015, 12:46
Sara Offline
EGS'ler
****

Beiträge: 113
Registriert seit: 02/2015
Bewertung: 5
RE: Theorieprüfung
Kann mir hier jemand helfen? Eigentlich einfach.

255 / 10 V * 1,88V = 47,94

Dann würde ich jetzt normalerweise abrunden und binär dann 47 eingeben wollen. KOmmt aber das falsche raus. ERgebnis ist aber 2 00110000 = 48

Warum runde ich auf ??


Oder ist bei den Stufen beim Bild ein Fehler und ich muss mit 256 /10V * 1,88V = 48 rechnen.

Dann wäre aber die zweite Zeile mit 127 auch falsch und da müsste 128 stehen ?


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #319
22.10.2015, 12:48
BigEGS Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 75
Registriert seit: 06/2015
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
Dürfen wir die Elektronik Fibel in der Prüfung verwenden?
http://www.elektronik-kompendium.de/shop...onik-fibel

Danke an alle die sich hier Zeit nehmen um mir zu helfen!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #320
22.10.2015, 12:53
BigEGS Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 75
Registriert seit: 06/2015
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
also ich hab einfach (256/10) x 1,88 gerechnet dann passt doch alles oder?
mit der 127 ist doch auch alles richtig, du kannst ja probeweise auch (128/5) x 1,88 rechnen.

die stufen sind halt immer 1 mehr, das sind doch auch die üblichen werte von dualzahlen, also sprich immer das doppelte 2 4 8 16 32 64 128 256 ....
der rest ist eigentlich nur dreisatz

Danke an alle die sich hier Zeit nehmen um mir zu helfen!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.10.2015 12:55 von BigEGS.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation