Anmelden | Registrieren
Username Password

 
Themabewertung:
  • 14 Bewertungen - 4.64 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Theorieprüfung
Beitrag: #331
22.10.2015, 15:11
BigEGS Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 75
Registriert seit: 06/2015
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
kann mir jmd erklären wie die geht bitte? antwort 3 ist richtig

http://postimg.org/image/v7ahb5hlh/

Danke an alle die sich hier Zeit nehmen um mir zu helfen!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #332
22.10.2015, 15:17
Blumii Offline
Superheld
*****

Beiträge: 316
Registriert seit: 04/2015
Bewertung: 16
RE: Theorieprüfung
(22.10.2015 14:51)Gast schrieb:  
(22.10.2015 14:11)Blumii schrieb:  Wenn es richtig sein soll, dann muss aber 10V/255=0,08V/2 sein.
Wenn ich es Logisch beurteile :O

Das Problem: Wir müssen eine unendliche Anzahl analoger Werte einer genau begrenzten Anzahl diskreter Werte zuordnen. Daher ergibt sich der hier so verwirrende Fall, dass eine unendliche Zahl von analogen Werten aus einem begrenzten Wertebereich einem einzigen diskreten Wert zugeordnet werden.

Das Problem verstehe ich Big Grin
Aber es gibt der Aufgabe etwas Interpretation Freiraum.
In der Theorie ohne Vorwissen zu der Aufgabe
Wenn man mit 10/255 rechnet ist das Ergebnis wahrscheinlich genauer
Jedoch sollte man mir 0,08/2 auch an das richtige Ergebnis kommen
nur das man mit einer größeren Abweichung rechnen muss.
Das ist zumindest das was ich daraus lerne Big Grin

Man hat mich und Batman noch nie in einem raum gesehen...
Mit Chubaka auch nicht...
Mysteriös!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #333
22.10.2015, 15:44
Blumii Offline
Superheld
*****

Beiträge: 316
Registriert seit: 04/2015
Bewertung: 16
RE: Theorieprüfung
(22.10.2015 15:11)BigEGS schrieb:  kann mir jmd erklären wie die geht bitte? antwort 3 ist richtig

http://postimg.org/image/v7ahb5hlh/

Ich versuche mein bestes Big Grin
Also erstmals sind die JK-Flip Flops durch fallende flanken gesteuert (sieht man den dem umgedrehten L vor den Ausgängen)
Damit sind 1 und 5 schon mal weg

Was man beachten muss, an den K Eingängen beider Flip-Flop liegt ein high durch die 1 gekennzeichnet.

Nun liegt zu Beginn ein high Pegel an J des Flip-Flop2 durch Q1.
Demnach wird bei der ersten fallenden Flanke mit High Signal an J und K ein Wechsel des Ausgangssignales getriggert
Dadurch ist Q2 nun high
Q2 geht auf den J Eingang des Flip-Flop1 und somit ändert sich dessen Ausgangszustand bei der Nächsten Fallenden Flanke.

Q2 ändert seinen Ausgangszustand weil während der abfrage durch Q1 noch ein high Signal an J anliegt.
Q2 wird dadurch auch bei der zweiten fallenden Flanke low, ebenso wie Q1

Nachdem Q2 low ist liegt an Flip-Flop1 wieder nur an K ein high Pegel was dafür sorgt das bei der nächsten fallenden Flanke der Q1 wieder high wird

Bei der nächsten fallenden Flanke wird Nun Flip-Flop2 wieder gesetzt und die Geschichte fängt von vorne an Big Grin

Wenn es verständlicher ist kann ich es auch nochmal anders erklären Big Grin

Man hat mich und Batman noch nie in einem raum gesehen...
Mit Chubaka auch nicht...
Mysteriös!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.10.2015 15:47 von Blumii.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #334
22.10.2015, 16:04
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 873
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Theorieprüfung
(22.10.2015 15:44)Blumii schrieb:  Wenn es verständlicher ist kann ich es auch nochmal anders erklären Big Grin

Ja bitte. dann kann ich in Ruhe meine Musiksammlung weiter taggen und euch ein wenig zusehen.Cool

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #335
22.10.2015, 16:05
Blumii Offline
Superheld
*****

Beiträge: 316
Registriert seit: 04/2015
Bewertung: 16
RE: Theorieprüfung
(22.10.2015 16:04)Gast schrieb:  
(22.10.2015 15:44)Blumii schrieb:  Wenn es verständlicher ist kann ich es auch nochmal anders erklären Big Grin

Ja bitte. dann kann ich in Ruhe meine Musiksammlung weiter taggen und euch ein wenig zusehen.Cool

dann wünsche ich dir viel spaß dabei Big Grin

Man hat mich und Batman noch nie in einem raum gesehen...
Mit Chubaka auch nicht...
Mysteriös!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #336
22.10.2015, 16:20
BigEGS Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 75
Registriert seit: 06/2015
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
nochmal ne frage wegen dieser frage gestern
http://egs-forum.forumprofi.de/attachment.php?aid=214

ich komm nicht auf das ergebnis, wenn ich fr berechne bekomm ich 80500 hz und wenn ich die aufgelöste formel verwende komm ich auf 119

(21.10.2015 18:46)Gast schrieb:  Zur Aufgabe 18 mit dem Parallelschwingkreis. Die Resonanzfrequenz berechnet sich nach der Thomsonschen Schwingungsgleichung.

fr=1/2*Pi*SQR(L*C) umgestellt und aufgelöst: L=1/4*Pi²*fr²*C
Ergibt 12,36830855 mH. Steht alles im Tabellenbuch (außer bei den Landschaftsgärtnern).

Edit: Korrektur der umgestellten Gleichung.

Danke an alle die sich hier Zeit nehmen um mir zu helfen!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #337
22.10.2015, 16:22
Blumii Offline
Superheld
*****

Beiträge: 316
Registriert seit: 04/2015
Bewertung: 16
RE: Theorieprüfung
Damit Gast was zu lesen hat Tongue

Erst mal haben wir 2 zweizustandsgesteuerte JK-Flip-Flops
(erkennbar durch den clock Eingang und die rechten Winkel)


1.Positiver Zustand
Der Aktuelle Zustand der Eingänge wird geladen.
Das 1. Flip-Flop wird intern zurück gesetzt, da an K eine 1 anliegt und an J durch Q2 eine 0
Das 2. Flip-Flop wechselt intern seinen Ausgangszustand, was durch ein 1-Signal an J durch Q1 und an K durch Dauer 1 passiert.

1. Negativer Zustand
Durch den Impulswechsel wird nun der Intern gesetzte Zustand Ausgegeben.
Das 1. Flip-Flop wird zurückgesetzt, was keine Änderung an dem derzeitigen zustand hervorruft.
Das 2. Flip-Flop ändert nun seinen Ausgangszustand von Q2 auf 1

2. Positiver Zustand
Der Aktuelle Zustand der Eingänge wird geladen.
Das 1. Flip-Flop hat durch Q1 eine 1 am J Eingang und ein Dauer 1 zustand an K.
Demnach ändert sich intern der Ausgangszustand
Das 2. Flip-Flop hat immer noch ein high an J und K (Erklärung siehe 1.Positiver Impuls).
Demnach wird auch hier der Ausgangszustand intern geändert.

2.Negativer Zustand
Durch den Impulswechsel wird nun der Intern gesetzte Zustand Ausgegeben.
Das 1. Flip-Flop ändert seinen Ausgangszustand, demnach gibt Q1 nun ein 0 Signal aus.
Das 2. Flop-Flop ändert ebenfalls seinen Ausgangszustand und Q2 gibt ebenfalls eine 0 aus

3.Positiver Zustand
Der Aktuelle Zustand der Eingänge wird geladen.
Das 1. Flip-Flop hat ein 0 Signal an dem J Eingang durch den Zustand Wechsel von Q1 und ein Dauer 1 Zustand an K, was zur Folge hat das intern das Flip-Flop zurückgesetzt wird.
Das2. Flip-Flop hat ein 0 Signal an dem J Eingang durch den Zustand Wechsel von Q2 und ein Dauer 1 Zustand an K, was zur Folge hat das intern das Flip-Flop zurückgesetzt wird.

3.Negativer Zustand
Durch den Impulswechsel wird nun der Intern gesetzte Zustand Ausgegeben.
Das 1. Flip-Flop wird zurück gesetzt, was zur folge hat, dass der Ausgang Q1 wieder high wird.
Das 2. Flip-Flop wird ebenfalls zurückgesetzt, was an dem Ausgang Q1 nichts ändern (bleibt auf 0)

Nun Wiederholt sich ab dem 4. Positiven Impuls alles

4.Positiver Zustand
Der Aktuelle Zustand der Eingänge wird geladen.
Das 1. Flip-Flop wird intern zurück gesetzt, da an K eine 1 anliegt und an J durch Q2 eine 0
Das 2. Flip-Flop wechselt intern seinen Ausgangszustand, was durch ein 1-Signal an J durch Q1 und an K durch Dauer 1 passiert.

4.Negativer Zustand
Durch den Impulswechsel wird nun der Intern gesetzte Zustand Ausgegeben.
Das 1. Flip-Flop wird zurückgesetzt, was keine Änderung an dem derzeitigen zustand hervorruft.
Das 2. Flip-Flop ändert nun seinen Ausgangszustand von Q2 auf 1

Korrektur meiner Erklärung Big Grin

Man hat mich und Batman noch nie in einem raum gesehen...
Mit Chubaka auch nicht...
Mysteriös!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.10.2015 09:28 von Blumii.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #338
22.10.2015, 16:22
BigEGS Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 75
Registriert seit: 06/2015
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
Also erstmals sind die JK-Flip Flops durch fallende flanken gesteuert (sieht man den dem umgedrehten L vor den Ausgängen)
Damit sind 1 und 5 schon mal weg


das ist glaube ich falsch was du sagst, das liegende l steht nur für master slave,
nur die invertierung vor dem clock bedeutet dass es auf neg. flanke reagiert.

oder?

Danke an alle die sich hier Zeit nehmen um mir zu helfen!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #339
22.10.2015, 16:27
Blumii Offline
Superheld
*****

Beiträge: 316
Registriert seit: 04/2015
Bewertung: 16
RE: Theorieprüfung
(22.10.2015 16:22)BigEGS schrieb:  Also erstmals sind die JK-Flip Flops durch fallende flanken gesteuert (sieht man den dem umgedrehten L vor den Ausgängen)
Damit sind 1 und 5 schon mal weg


das ist glaube ich falsch was du sagst, das liegende l steht nur für master slave,
nur die invertierung vor dem clock bedeutet dass es auf neg. flanke reagiert.

oder?

Wird ein Master-Slave nicht durch fallende und steigende flanken gesteuert ? bzw. hatte auch dieses Dreieck am Eingang ?
Eine Negierung ist hier ja nicht vorhanden und trotzdem ist er negativ flanken getriggert

es kann aber natürlich auch sein das ich mich irre

Man hat mich und Batman noch nie in einem raum gesehen...
Mit Chubaka auch nicht...
Mysteriös!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #340
22.10.2015, 16:29
BigEGS Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 75
Registriert seit: 06/2015
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
positive Flanke -> Flip Flop übernimmt Eingangssignal
negative Flanke -> Flip Flop gibt Signal an 2. FF weiter (Slave Flip Flop)

hab ich mir mal notiert
das ist auf den inneren aufbau bezogen eines jk master slave ff,
die "normalen" ausgänge sind also die ausgänge des 2. ff

manoman diese master slave ffs sind schon kompliziert Big Grin

Danke an alle die sich hier Zeit nehmen um mir zu helfen!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.10.2015 16:31 von BigEGS.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation