Anmelden | Registrieren
Username Password

 
Themabewertung:
  • 14 Bewertungen - 4.64 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Theorieprüfung
Beitrag: #391
26.10.2015, 12:22
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 868
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Theorieprüfung
(26.10.2015 11:59)Mineralwasser schrieb:  
(26.10.2015 11:45)Gast schrieb:  
(26.10.2015 11:28)Mineralwasser schrieb:  Aber der OP wird doch offensichtlich mit +10V / GND versorgt?
Es ist doch eine Spannungsquelle eingezeichnet und der OP hängt direkt da dran?

Der OPV "sieht" nur eine Potenzialdifferenz (auch Spannung genannt) zwischen den beiden Versorgungsanschlüssen. Eine Masse kennt er nicht. Und für die Berechnung der Schaltung bzw. das Schaltungsverständnis ist es gleichgültig, ob wir uns die Masse auf den negtiven Versorgungsanschluss legen oder zwischen -R1/-R2 oder gar auf die +10 V. In letzterem Falle hätten wir es halt (etwas ungewohnt) nur mit negativen Potenzialen zu tun. Dem OPV ist es aber egal.

Okey, meine Frage ist damit allerdings nicht beantwortet.
Die ist schon beantwortet, du hast die Antwort nur nicht verstanden.
Zitat:1. In welcher Grundschaltung befindet sich der OP?
Steht in meinem Posting.

Zitat:2. mir ist bewusst, dass die gleiche Spannung an den Eingängen des OPs anliegt.
Genauer: An den Eingängen der Grundschaltung.

Zitat:3. Unter dem Begriff Masse meine ich 0V.
Wir sind nicht in einer Talkshow, wo jeder mit einer Meinung kommen kann. In der Schaltung ist kein Bezugspotenzial angegeben. Wir können uns aber eines festlegen und darauf alle weiteren Potenziale beziehen. Du legst dein Bezugspotenzial halt auf den negativsten Punkt der Schaltung.
Ich habe es in die "Mitte" gelegt (Knoten -R1/-R2). Macht am Ende keinen Unterschied, denn der Ausgang des OPVs liegt auf dem gleichen Potenzial wie der Eingang der Grundschaltung (Knoten -R1/-R2).

Einfach nochmal in den Grundlagen wühlen zum Thema Potenzial, Spannung, Bezugspunkt (Masse).

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #392
26.10.2015, 13:14
Blumii Offline
Superheld
*****

Beiträge: 316
Registriert seit: 04/2015
Bewertung: 16
RE: Theorieprüfung
(26.10.2015 11:52)Sara schrieb:  Kann mir jemand dabei helfen? Antwort 1 ist richtig. Aber warum?
Ich bin der Meinung , dass der senkrechte Strich und die 1 s eine verzögerten Befehl darstellen sollen. Das würde heißen, das 2 richtig wäre. Ich habe gelesen, dass wenn über der 1s noch ein waagerechter Strich wäre, dass das dann bedeuetet, dass der Schritt 1 s gesetzt ist (zeitbegrenzte Aktion).

Oder hat es damit zu tun, dass nach der 1 s auch noch /0.3 steht ?
Danke

Ich GLAUBE man muss dort nur den Punkt mit dem "Zeitglied T1" betrachten. Das nach 1s Zeitglied T1 angesteuert wird, was dafür sorgt das in den nächsten schritt gesprungen wird.
damit war der Schritt X0.3 ja 1s aktiv.
Ich bin da leider überhaupt nicht im Thema und mein buch konnte mir auch nur eine Erklärung dazu geben wenn Pfeile dort vorhanden sind Big Grin

Man hat mich und Batman noch nie in einem raum gesehen...
Mit Chubaka auch nicht...
Mysteriös!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #393
26.10.2015, 13:24
Sara Offline
EGS'ler
****

Beiträge: 113
Registriert seit: 02/2015
Bewertung: 5
RE: Theorieprüfung
Ja das habe ich auch schon gedacht, dass nach 1s Zeitglied angesteuert wird also 1s Schritt 3 gesetzt ist. Aber dann habe ich überlegt ist Schritt 3 nicht das Zeitglied?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #394
26.10.2015, 13:38
Mineralwasser Offline
Azubi
***

Beiträge: 34
Registriert seit: 03/2014
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
(26.10.2015 12:22)Gast schrieb:  
Zitat:1. In welcher Grundschaltung befindet sich der OP?
Steht in meinem Posting.



Okay danke schonmal, aber wenn es ein invertiernder Verstärker ist, müsste doch die Verstärkung von R5 und R3 abhängen.
Allerdings kann ich R5 ändern wie ich will, die Spannung bleibt?

Grüße
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #395
26.10.2015, 14:16
solderking2015 Offline
Azubi
****

Beiträge: 57
Registriert seit: 10/2015
Bewertung: 5
RE: Theorieprüfung
(26.10.2015 13:38)Mineralwasser schrieb:  
(26.10.2015 12:22)Gast schrieb:  
Zitat:1. In welcher Grundschaltung befindet sich der OP?
Steht in meinem Posting.



Okay danke schonmal, aber wenn es ein invertiernder Verstärker ist, müsste doch die Verstärkung von R5 und R3 abhängen.
Allerdings kann ich R5 ändern wie ich will, die Spannung bleibt?

Grüße

Denke mal das liegt an den beiden Leuchtdioden. Da fällt immer dieselbe Spannung ab...vllt. bleibt dadurch die Spannung gleich.
Aber im Grunde hast du Recht, dass sich der Verstärkungsfaktor ändern sollte.
Was passiert denn, wenn du die Leuchtdioden vom Ausgang trennst & nur mal die Ausgangsspannung misst?

"Es gibt 10 Arten von Menschen. Jene, die Binärcode verstehen, und jene, die ihn nicht verstehen" Smile Gottfried Wilhelm Leibniz 1703
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.10.2015 14:18 von solderking2015.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #396
26.10.2015, 14:24
Mineralwasser Offline
Azubi
***

Beiträge: 34
Registriert seit: 03/2014
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
Ich habe beide Situationen überprüft :/
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #397
26.10.2015, 14:37
solderking2015 Offline
Azubi
****

Beiträge: 57
Registriert seit: 10/2015
Bewertung: 5
RE: Theorieprüfung
(26.10.2015 14:24)Mineralwasser schrieb:  Ich habe beide Situationen überprüft :/

MerkwürdigBig Grin

"Es gibt 10 Arten von Menschen. Jene, die Binärcode verstehen, und jene, die ihn nicht verstehen" Smile Gottfried Wilhelm Leibniz 1703
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #398
26.10.2015, 14:49
Blumii Offline
Superheld
*****

Beiträge: 316
Registriert seit: 04/2015
Bewertung: 16
RE: Theorieprüfung
(26.10.2015 13:24)Sara schrieb:  Ja das habe ich auch schon gedacht, dass nach 1s Zeitglied angesteuert wird also 1s Schritt 3 gesetzt ist. Aber dann habe ich überlegt ist Schritt 3 nicht das Zeitglied?

ist zeit Glied nicht nur die Bezeichnung des aktuellen Schrittes in dem fall? Mehr als verzögern macht der schritt ja nicht :O

Man hat mich und Batman noch nie in einem raum gesehen...
Mit Chubaka auch nicht...
Mysteriös!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #399
26.10.2015, 14:58
Sara Offline
EGS'ler
****

Beiträge: 113
Registriert seit: 02/2015
Bewertung: 5
RE: Theorieprüfung
Ja das ist doch mein Gedanke, oder wir reden aneinander vorbei?

Der Schritt 0.3 ist doch das Zeitglied oder nicht ? Also wäre es ja unlogisch zu sagen, dass Schritt 3 für 1 s gesetzt wird, und danach das Zeitglied angesteuert wird. Oder wie meinst du?

Meinst du, die 1s ist der Verzögerte Befehl für das Zeitglied. Aber die 1s wo sozusagen abgewartet wird ist Schritt 3 ja gesetzt und deswegen die antwort.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #400
26.10.2015, 15:09
Blumii Offline
Superheld
*****

Beiträge: 316
Registriert seit: 04/2015
Bewertung: 16
RE: Theorieprüfung
Ich beschreibe es in meinen worten nochmal Big Grin
weil ich glaube wir meinen das gleiche Tongue
Der schritt ist Aktiv, damit ist das Kästchen mit 0.3 gemeint.
Der Befehl weiter zu springen (T1) kommt nach 1s Verzögerung.
Damit ist der Schritt 1s gesetzt gewesen.

Man hat mich und Batman noch nie in einem raum gesehen...
Mit Chubaka auch nicht...
Mysteriös!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation