Anmelden | Registrieren
Username Password

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 2 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Theorieprüfung
Beitrag: #31
25.10.2016, 13:29
benk Offline
Azubi
***

Beiträge: 15
Registriert seit: 10/2016
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
Hallo Community, habe zwei relativ "dumme" Fragen:

http://egs-forum.forumprofi.de/Thread-Di...und-Teil-2

In dem Thema steht, dass in der Abschlussprüfung im Teil A bei FS und SE jeweils 28 gebundene Aufgaben vorhanden sind.

Habe hier von meinem Lehrer in der Berufsschule die Prüfungen der letzten 10 Jahre bekommen. Nur habe ich hier in meiner Prüfung nicht einen Teil A und Teil B, sondern Teil 1 und Teil 2.

Die Prüfungen bestehen zwar aus FS und SE Teil, jedoch haben beide Teile immer nur ca. 3 bis 4 Aufgaben und nicht 28.

Auch die Antwortmöglichkeiten die hier anscheinend jeder hat habe ich nicht.

Lerne ich einen ganz anderen Beruf mit anderen Prüfung, oder warum habe ich in meinen Prüfungen nur so wenig Aufgaben und keine Antwortmöglichkeiten zum auswählen?

Zur Info:

Meine Prüfungen sind von der IHK und wohne in Baden Württemberg. Ausbildungsberuf ist natürlich Elektroniker für Geräte und Systeme.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.10.2016 13:33 von benk.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #32
25.10.2016, 13:39
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 868
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Theorieprüfung
(25.10.2016 13:29)benk schrieb:  Meine Prüfungen sind von der IHK und wohne in Baden Württemberg. Ausbildungsberuf ist natürlich Elektroniker für Geräte und Systeme.

BaWü kocht sein eigenes Süppchen, der Rest im Lande verwendet die zentralen Aufgaben der PAL.

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #33
25.10.2016, 13:43
benk Offline
Azubi
***

Beiträge: 15
Registriert seit: 10/2016
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
Danke für die schnelle Antwort.

Habe irgendwie das Gefühl, dass meine Prüfungen schwerer sind. Antwortmöglichkeiten hätte ich in meinen Prüfungen auch gerne... Big Grin
Naja hab dafür weniger Aufgaben.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #34
25.10.2016, 14:32
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 870
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Theorieprüfung
Ich hab' zwar leicht Reden, aber ich finde nicht, dass die Prüfung im BaWü schwerer ist - nur anders. Während Du bei gebundenen Aufgaben nur richtig oder falsch liegen kannst (20% Chance), kommst Du in BaWü auch mit Teilwissen weiter (20% kann man sich ja mit gesundem Menschenverstand aus den Fingern saugen Big Grin )
Mir persönlich gefällt die BaWü Prüfung besser (nein - für diese Aussage wurde ich nicht bestochen).
Aber bei Unklarheiten kannst Du Dich gerne an mich wenden, ich hoffe Dir dann weiterhelfen zu können - und natürlich auch allen anderen, die mit der Sondersuppe zu tun haben.

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #35
25.10.2016, 14:42
benk Offline
Azubi
***

Beiträge: 15
Registriert seit: 10/2016
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
Stimmt, so habe ich das noch garnicht betrachtet. Hat alles seine Vor und Nachteile.

Okay, danke dass du mir Hilfe anbietest - da hätte ich gleich mal eine Frage:

Sommer 14 BT1- FS Teil - Aufgabe FS1 1.3

In der Aufgabe geht es um einen EC-Motor.

In der Aufgabe 1.2 hat man aus dem Datenblatt den Widerstand zwischen zwei Phasen hergenommen (Rpp = 8,4 Ohm)

In der Aufgabe 1.3 muss man nun der Gleichstromwiderstand der einzelnen Motorwicklungen ausrechnen (Wicklungen sind per Dreieckschaltung verschalten).

In der Lösung steht, dass Rpp 2/3 des Gleichstromwiderstandes ist. Daraus folgt der Gleichstromwiderstand beträgt 12,6 Ohm.

Nur wie kommen die auf den Gleichstromwiderstand der Wicklungen? Ich persönlich hätte als Gleichstromwiderstand der Wicklungen einfach den Widerstand zwischen 2 Phasen (Rpp) angenommen.

Hoffe du (oder jemand anderes) kann mir das erklären.

Gruß
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #36
25.10.2016, 15:03
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 870
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Theorieprüfung
Ich versuche es mal:
Wenn Du Dir das aufzeichnest (Dreieckschaltung von drei gleichen Widerständen) und dann von einer zur anderen Phase misst, dann hast Du zwei Widerstände parallel zu einem Widerstand (2xRx || Rx) und das Ergebnis dieser Gleichung ist Rpp

Somit gilt: 1/Rpp = 1/2Rx + 1/Rx

Wir lösen auf

1. Bruch erweitern (KGV) auf der rechten Seite:

1/Rpp = 1/2Rx + 2/2Rx

2. Rechte Seite zusammenfassen

1/Rpp = 3/2Rx

3. Kehrwert

Rpp = 2Rx/3

4. Multiplikation beider Seiten mit 3/2

3Rpp/2 = Rx

5. Wegen der Schönheit, die Seiten noch vertauschen:

Rx = 3Rpp/2

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.10.2016 07:15 von Onkel_Horscht.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #37
25.10.2016, 18:03
benk Offline
Azubi
***

Beiträge: 15
Registriert seit: 10/2016
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
Super erklärt.

Habe die anderen beiden Widerstände einfach nicht beachtet. Das war mein Fehler.
Das Formel umstellen ist auch sehr gut erklärt von dir - habe es sofort verstanden.

Vielen Dank dafür.

Da fällt mir grad noch was ein, in einer Prüfungsaufgabe vom Sommer 2013 war von der Hardwaresprache ABEL die Rede. Jedoch habe ich davor nie etwas davon gehört und auch in der Berufsschule wurde dieses Thema noch nie angesprochen. Auch mein Ausbilder konnte sich unter ABEL nichts vorstellen.
Sollte ich mich in diese Hardwaresprache einlesen, oder ist es eher unwahrscheinlich dass die in der jetzigen Prüfung dran kommt? (veraltet etc.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #38
25.10.2016, 18:34
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 868
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Theorieprüfung
(25.10.2016 18:03)benk schrieb:  Super erklärt.

Habe die anderen beiden Widerstände einfach nicht beachtet. Das war mein Fehler.
Das Formel umstellen ist auch sehr gut erklärt von dir - habe es sofort verstanden.

Vielen Dank dafür.

Da fällt mir grad noch was ein, in einer Prüfungsaufgabe vom Sommer 2013 war von der Hardwaresprache ABEL die Rede. Jedoch habe ich davor nie etwas davon gehört und auch in der Berufsschule wurde dieses Thema noch nie angesprochen. Auch mein Ausbilder konnte sich unter ABEL nichts vorstellen.
Sollte ich mich in diese Hardwaresprache einlesen, oder ist es eher unwahrscheinlich dass die in der jetzigen Prüfung dran kommt? (veraltet etc.)

Erschreckend ist weniger, dass ABEL bei euch niemand kennt, sondern dass ABEL 2013 noch in einer Prüfungsaufgabe auftaucht. Die Hardwarebeschreibungssprache war in den 80er und 90er Jahren aktuell; heute sind Verilog und VHDL aktuell und es gibt keinen Grund mehr, ABEL einzusetzen. Die Frage deutet eher auf das Alter und den Kenntnisstand der Fragenersteller hin. Nächstens kommen Fragen zu den Programmiersprachen Algol 60, Fortran etc. dran oder zu Transputern ...

Lass die Finger davon, dein Gehirn mit solchem Spezialwissen zuzukleistern. Selbst wenn mal eine exotische Frage zu solchen Spezialitäten dran kommt; lieber eine solche Frage nicht beantwortet, als an den Grundlagenthemen gescheitert.

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #39
26.10.2016, 15:06
Dannybhoi Offline
Praktikant
**

Beiträge: 5
Registriert seit: 03/2015
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
Hey, ich bearbeite gerade eine Prüfungsfrage von der AP2 Winter 10/11 und komme bei einer Rechnung nicht weiter, bzw. kann mir den Rechenweg nicht erklären.
Kann mir einer von euch ein Denkanstoss oder Tipp geben ? Wäre sehr dankbar !Smile
Aufgabe findet ihr hier:
http://www.fotos-hochladen.net/view/aufg...y0xkaz.jpg
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #40
26.10.2016, 15:13
Neasly Offline
Stundenklopfer
****

Beiträge: 78
Registriert seit: 01/2015
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
Moin du musst da den möglichst größten Widerstand ausrechnen.

Also bei Resonanzfall der Schaltung (LC Parallelschwingkreis! gilt nur bei Parallelschaltung)

f = 1 / (2*Pi*Wurzel(L*C))

das ganze nach L umstellen und schon hast du es Smile

ich hab da 12,4mH dann raus

Grüße
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.10.2016 15:14 von Neasly.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation