Anmelden | Registrieren
Username Password

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 4 Bewertungen - 1.25 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Theorieprüfung
Beitrag: #11
13.05.2017, 23:27
ostermann Offline
Praktikant
**

Beiträge: 1
Registriert seit: 05/2017
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
Hey,
Bin gerade auch mitten in der Prüfungsvorbereitung, und verzweifle gerade an dieser Aufgabe. Antwort 3 ist richtig, nur weis ich nicht wie ich darauf komme.
Kann mir jemand erklären wie ich auf die Lösung 301mH komme?

Mfg


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #12
14.05.2017, 12:58
lisacarbow Offline
Praktikant
**

Beiträge: 1
Registriert seit: 05/2017
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
Du musst erst den Scheinwiderstand bestimmen.
Z = U/I = 20V / 195 mA = 102,56 Ohm

Um dann auf XL zu kommen benutzt du diese Formel und stellst sie nach XL um:
Z = Wurzel (R²+XL²) --> umstellen nach XL: XL = Wurzel (Z²-R²)

Da du vorher ja Z berechnet hast kannst du nun einfach einsetzen und bekommst 94,4 Ohm raus.
Das ist aber nur der Blindwiderstand von L.

XL = 2 * Pi * f * L
Umstellen nach L: L = XL / 2 * Pi * f
Einsetzen und du kommst auf 301 mH Smile


Liebe Grüße und viel Erfolg
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #13
15.05.2017, 12:33
lavie Offline
Praktikant
**

Beiträge: 1
Registriert seit: 05/2017
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
Hallo, da ich hier gelesen habe, dass evtl. Grafcet drankommen könnte wollte ich mal fragen ob jemand schöne Arbeitsblätter/Erklärungen hat. Denn in der Berufsschule hatten wir kaum Grafcet gemacht und in meiner Formelsammlung steht auch kaum etwas..

Bzw. könnte jemand von seiner Formelsammlung Bilder machen, damit man diese dann mit in die Prüfung nehmen könnte

DankeschönSmile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #14
15.05.2017, 14:35
Vlashman Offline
Praktikant
**

Beiträge: 1
Registriert seit: 03/2016
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
(15.05.2017 12:33)lavie schrieb:  Hallo, da ich hier gelesen habe, dass evtl. Grafcet drankommen könnte wollte ich mal fragen ob jemand schöne Arbeitsblätter/Erklärungen hat. Denn in der Berufsschule hatten wir kaum Grafcet gemacht und in meiner Formelsammlung steht auch kaum etwas..

Bzw. könnte jemand von seiner Formelsammlung Bilder machen, damit man diese dann mit in die Prüfung nehmen könnte

DankeschönSmile

Vielleicht hilft dir das weiter:
http://www.europa-lehrmittel.de/downloads-leseproben/37640-1/1672.pdf/
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #15
15.05.2017, 20:15
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 868
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Theorieprüfung
(15.05.2017 12:33)lavie schrieb:  Hallo, da ich hier gelesen habe, dass evtl. Grafcet drankommen könnte wollte ich mal fragen ob jemand schöne Arbeitsblätter/Erklärungen hat. Denn in der Berufsschule hatten wir kaum Grafcet gemacht und in meiner Formelsammlung steht auch kaum etwas..

Bzw. könnte jemand von seiner Formelsammlung Bilder machen, damit man diese dann mit in die Prüfung nehmen könnte

Komme erst am Mittwoch dazu, da ich morgen Prüfereinsatz bei der IHK habe. Cool

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #16
04.07.2017, 17:30
EmrAp16 Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 53
Registriert seit: 03/2016
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
Hallo,

könnte mir jemand bitte an Hand eines Rechenwegs erklären, wie man auf die Lösungen bei den vier folgenden Aufgaben kommt.
Die Aufgaben stammen alle aus der Prüfung Winter 2013-2014 (AP2)

Aufgabe1:
Die dargestellten Kurven zeigen Kennlinien verschiedener temperaturabhängige Widerstände.
Die Brückenschaltung soll bei 60°C abgeglichen sein, wie groß muss der Nennwiderstand nach Aussage der Kennlinie sein?

Richtige Lösung = 6,8kOhm

Aufgabe2:
Die Konstantstromquelle mit einstellbarer Ausgangsspannung besitz eine Diode (-R5, BZY97C2V7). In welchem Bereich lässt sich die Ausgangsspannung ändern durch den Widerstand R4?

Richtige Lösung = 5,9V bis 12,7V


Aufgabe3:
Am OP liegt eine sinusförmige Eingangsspannung mit U1spitze-spitze = 2V, welche Größe besitzt die Ausgangsspannung?

Richtige Lösung = +1V


Aufgabe4:
Wie groß ist die Spannung Ua, wenn alle Potis in Mittelstellung sind?

Richtige Lösung = -1,25V


Für die Kennlinie bitte eine PN schicken mit euer E-Mail damit ich euch die Kennlinie schicken kann.


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #17
04.07.2017, 17:31
EmrAp16 Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 53
Registriert seit: 03/2016
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
Bei Aufgabe 4 besitzt der Widestand den Wert 20kOhm
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #18
24.07.2017, 14:08
EmrAp16 Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 53
Registriert seit: 03/2016
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
Hallo,könnte mir jemand bitte an Hand eines Rechenwegs erklären, wie man auf die Lösungen der folgenden Aufgaben kommt.Winter 2015-16 Funktions- und Systemanalyse Teil A.Aufgabe 7:Der Jumper -XJ4 ist gesteckt, welche Frequenz lässt sich am Messpunkt -MP4 messen? (Lösung f = 122Hz)1) f = 61Hz2) f = 122Hz3) f = 244Hz4) f = 488Hz5) f = 976HzWinter 2015-16 Systementwurf Teil AAufgabe 2:Im Schema befindet sich der AD-Umsetzer -K5. Welcher Wert muss in das Register ADCSRA geschrieben werden, wenn der Clock-Eingang (CLK) eine Taktfrequenz von 115,2kHz haben soll?(Lösung 2 XXXXX011)Gibt es überingen eine gute Internetseite mit Informationen zum NF-Vorverstärker mit Ops?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #19
24.07.2017, 15:38
Neasly Offline
Stundenklopfer
****

Beiträge: 78
Registriert seit: 01/2015
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
Moin

Du hast durch G1 einen 1 MHz Takt. Der wird durch K4 9 mal durch 2 geteilt. Anschluss Nr 8.

Also 1 MHz / 2^9, und durch K6 nochmal / 2^4 = ergo 122 Hz.

Die Erklärung zu den Zählern findest du aber massig im Internet. Also CTR 4 etc.

Bei der nächsten Aufgabe ists das Gleiche in grün. Am besten 1,8432Mhz durch 115,2kHz teilen. Kommt genau 16 raus. Bedeutet den 4ten Kanal von K3. Also 3 musst du auswählen.

Welche Informationen suchst du denn da?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #20
25.07.2017, 09:12
EmrAp16 Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 53
Registriert seit: 03/2016
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
@Neasly

vielen Dank fürs erklären
zum NF-Leistungsverstärker suche ich die allgemeinen Informationen, sprich die Funktion der Schaltung
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation