Anmelden | Registrieren
Username Password

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 4 Bewertungen - 1.25 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Theorieprüfung
Beitrag: #31
26.07.2017, 14:51
Neasly Offline
Stundenklopfer
****

Beiträge: 78
Registriert seit: 01/2015
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
Hello ich versuch mich nochmal:

Also ich erinnere mich: Da hat es in der Prüfung gut Probleme bei einigen gegeben.

Also bei nicht belastetem Sensor sinds 1M Ohm Widerstand parallel zu 1M Ohm = 500k über -11,5V. Jetzt stehen -11,5 V über 500 k an dem Eingang zu 11,3V über 1k an dem Eingang von dem Impedanzwandler an. Rein logisch bei ca gleichen Widerständen müsste es 0 V am Eingang sein bei einem sehr viel kleineren, hier R2, fällt über R2 dann natürlich nur wenig Spannung ab. Ist aber wie vorhin eine Spannungsteilergeschichte.
Gleiches in Grün bei der 2ten Aufgabe nur mit einem anderen Wert für die Parallelschaltung aus R1 und dem Drucksensor.

Bekommst du den Spannungsteiler selbst hin?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #32
27.07.2017, 06:18
EmrAp16 Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 53
Registriert seit: 03/2016
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
@Neasly

Den Spannungsteiler bekomme ich selbst hin ist ja nur die Formel U20=(R2/(R1+R2))*U.
Wie kommt man den auf die Widerstandswerte einfach im Diagramm ablesen?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #33
27.07.2017, 07:09
Neasly Offline
Stundenklopfer
****

Beiträge: 78
Registriert seit: 01/2015
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
Bei Aufgabe 1 sinds ja 1M Ohm und bei dem zweiten wie du schon geschrieben hattest bei 10N Belastung sinds 3,2 kOhm. Da aber aufpassen mit der log. Skalierung.

Und dann hat man schon alle Werte die man braucht
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #34
01.08.2017, 17:31
EmrAp16 Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 53
Registriert seit: 03/2016
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
Hallo,

könnte mir bitte jemand die folgenden Aufgabe aus der Prüfung Winter 2012-13 Funktions- und Systemanalyse Teil A erkläre.
Es handelt sich um die Aufgabe 20.
Hier die Aufgabenstellung, bei der Aufgabe handelt es sich um eine CR-Reihenschaltung der Kondensator ist oben und der Widerstand unten.
Spannungen sind keine angegeben.
Der Wert des Kondensators beträgt 62nF und der Wert des Widerstands 1kOhm.

Bei welcher Frequenz (kHz) ist der Phasenverschiebungswinkel zwischen der Eingangsspannung und der Spannung am Widerstand 60°?
Lösung : 1,48kHz

Wie kommt man auf die Lösung von 1,48kHz?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #35
01.08.2017, 19:07
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 868
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Theorieprüfung
(01.08.2017 17:31)EmrAp16 schrieb:  Hier die Aufgabenstellung, bei der Aufgabe handelt es sich um eine CR-Reihenschaltung der Kondensator ist oben und der Widerstand unten.
Erster Schritt: Schaltung in eine Reihenschaltung transformieren, bei der der Widerstand links ist. (Entspricht einem Winkel von -90°)
Zitat:Spannungen sind keine angegeben.
Die ist ja genau so unwichtig, wie die Windrichtung.

Zitat:Der Wert des Kondensators beträgt 62nF und der Wert des Widerstands 1kOhm.

Bei welcher Frequenz (kHz) ist der Phasenverschiebungswinkel zwischen der Eingangsspannung und der Spannung am Widerstand 60°?

Lösung : 1,48kHz
Wie kommt man auf die Lösung von 1,48kHz?
Durch ausrechnen?

Also trotz Urlaub und Hitze:
Xc=1/2*Pi*f*C, also f=1/Xc*C*2*Pi
Zeigerdiagramm:
Xc entspricht der GK und R der AK im Dreieck

tan(Phi)=GK/AK mit tan(Phi)=tan(60°)=1,732

Damit GK=Xc=1k*1,732=1,732k

Oben eingesetzt ergibt das mit einem modernen Taschenrechner und korrekter Bedienung dessen, die magischen 1,48 kHz.

Wird sicher verständlicher, wenn ihr im Unterricht die Zeigerdiagramme und RLC-Schaltungen im Wechselsstromkreis behandelt. Cool

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #36
01.08.2017, 19:44
EmrAp16 Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 53
Registriert seit: 03/2016
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
(01.08.2017 19:07)Gast schrieb:  
(01.08.2017 17:31)EmrAp16 schrieb:  Hier die Aufgabenstellung, bei der Aufgabe handelt es sich um eine CR-Reihenschaltung der Kondensator ist oben und der Widerstand unten.
Erster Schritt: Schaltung in eine Reihenschaltung transformieren, bei der der Widerstand links ist. (Entspricht einem Winkel von -90°)
Zitat:Spannungen sind keine angegeben.
Die ist ja genau so unwichtig, wie die Windrichtung.

Zitat:Der Wert des Kondensators beträgt 62nF und der Wert des Widerstands 1kOhm.

Bei welcher Frequenz (kHz) ist der Phasenverschiebungswinkel zwischen der Eingangsspannung und der Spannung am Widerstand 60°?

Lösung : 1,48kHz
Wie kommt man auf die Lösung von 1,48kHz?
Durch ausrechnen?

Also trotz Urlaub und Hitze:
Xc=1/2*Pi*f*C, also f=1/Xc*C*2*Pi
Zeigerdiagramm:
Xc entspricht der GK und R der AK im Dreieck

tan(Phi)=GK/AK mit tan(Phi)=tan(60°)=1,732

Damit GK=Xc=1k*1,732=1,732k

Oben eingesetzt ergibt das mit einem modernen Taschenrechner und korrekter Bedienung dessen, die magischen 1,48 kHz.

Wird sicher verständlicher, wenn ihr im Unterricht die Zeigerdiagramme und RLC-Schaltungen im Wechselsstromkreis behandelt. Cool

Vielen Dank für den Rechenweg.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #37
12.08.2017, 14:34
EmrAp16 Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 53
Registriert seit: 03/2016
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
Hallo,

könnte mir bitte jemand die folgenden Aufgaben erklären dabei handelt es sich um die Aufgaben aus der Prüfung Sommer 2011

Aufgabe 14: (Funktions- und Systemanalyse)
Die Impulspause beträgt 330µS, welche Kapazität besitzt der Kondensator?
(Schaltschwellen der Eingänge 0,81V und 2,2V).

Die Schaltung besteht aus einem UND-Gatter mit Schmitt-Trigger Symbol auf den 5V gehen der Ausgang ist negiert und wird über einem 2,2k Widerstand auf dem zweiten Eingang zurück geführt am Widerstand befindet sich ein Kondensator nach Masse.

Aufgabe 17: (Systementwurf)
Die Spannung U2 beträgt 14V, welche Spannung muss an den Eingängen anliegen?

Bei der Schaltung handelt es sich um einen invertierenden OP. Der Widerstand R1 betägt 6,8k und R2 beträgt 22k.
Am + Eingang befindet sich eine Spannungsquelle von 2V, die nach Masse geschaltet ist.

Aufgabe 18: (Systementwurf)
Am Widerstand R4 liegt eine Spannung von 1,2V an. Wie hoch ist der Effektivwert U1 der sinusförmigen Eingangsspannung`?

Bei der Schaltung handelt es sich um einen invertierenden OP, der Widertsand R1 beträgt 4,7k und R2 beträgt 33k. Am + Eingang befindet sich ein Widertstand von 4,7k nach Masse geschaltet.
Am Ausgang befindet sich der Widerstand R4 mit 22Ohm und R5 mit 180Ohm, diese sind in Reihe nach Masse geschaltet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #38
07.09.2017, 09:27
EmrAp16 Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 53
Registriert seit: 03/2016
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
Hallo da gerade die Prüfungsvorbereitung auf die zweite Abschlussprüfung wieder anfängt wollte ich mal fragen, ob mir bitte jemand die Aufgabe U5 aus der Prüfung Systementwurf Teil B Sommer 2013 erklären könnte.
Hier die Aufgabenstellung:
Rechnen Sie den Wert des Widerstandes -R102 für die geforderten Schaltschwellen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #39
07.09.2017, 13:51
EGSTeufel Offline
Auszubildender
***

Beiträge: 11
Registriert seit: 03/2016
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
Passt hier zwar nicht rein - Aber wird auch ein Beitrag für AP2 Winter 17/18 erstellt?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #40
07.09.2017, 13:52
Neasly Offline
Stundenklopfer
****

Beiträge: 78
Registriert seit: 01/2015
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
Sobald die Bereitstellungsunterlagen da sind denk ich mal.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation