Anmelden | Registrieren
Username Password

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 3 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Theorieprüfung
Beitrag: #41
22.11.2017, 10:53
Romeo Offline
Azubi
***

Beiträge: 18
Registriert seit: 01/2016
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
Ich denke es ist leichter für alle die Helfen wollen, wenn man einfach die Aufgaben fotografiert und hoch geladen bekommt, anstatt, dass man immer die besagte Prüfung erst raus suchen muss und diese eventuell gar nicht vor liegen hat. Außerdem beteiligt man sich somit auch am Forum, man nimmt nicht nur, man gibt auch, da andere Auszubildende die Aufgabe dann ebenfalls sehen und mit lösen können.
Danke und lieben Gruß an alle... nur noch 13 Tage :|
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #42
22.11.2017, 15:51
Lehrer Lämpel Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 920
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Theorieprüfung
Die Idee ist sehr lobenswert, aber verstößt leider gegen das Urheberrecht

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #43
23.11.2017, 10:32
Romeo Offline
Azubi
***

Beiträge: 18
Registriert seit: 01/2016
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
Wieso das? Mann kann doch die Aufgabe bloß aufschreiben hier als Text oder eine kleine grobe Skizze selbst zeichnen und abfotografieren? So wie es ja bisher auch andere getan haben.. :/
Noch 12 Tage..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #44
23.11.2017, 18:02
Redidea Offline
Praktikant
**

Beiträge: 7
Registriert seit: 11/2017
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
Hi,
ich habe von einem Klassenkameraden erfahren, dass häufig die Schaltpläne der Bereitstellungsunterlagen von vor 2 Jahren als Teil B in der Abschlussprüfung genommen werden. Habe das einmal anhand der Bereitstellungsunterlagen von Sommer 2015 und der Prüfung von Sommer 2017 geprüft und es stimmt - gleicher Schaltplan im Teil B. Natürlich kann man sich darauf nicht 100% verlassen, aber es wäre evtl. Lohnenswert sich den Schaltplan von den Bereitstellungsunterlagen Winter 15/16 genauer anzuschauen.

Grüße.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #45
25.11.2017, 13:20
BoranX Offline
Azubi
***

Beiträge: 18
Registriert seit: 02/2017
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
So, hätte mal jemand irgendwelche Spekulative Aufgaben dann zum Teil b eventuell..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #46
25.11.2017, 13:40
Romeo Offline
Azubi
***

Beiträge: 18
Registriert seit: 01/2016
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
Ja, der Schaltplan der Abschlussprüfung Teil 2 - Winter 2015/16 wird höchstwahrscheinlich, wenn sich nichts geändert hat bei der Vorgehensweise der IHK, in unserer Theorieprüfung vorkommen.

Dazu auch direkt eine Frage:
Planquadrat B-6 OP mit der Bezeichnung: "K3.1".
Was ist das genau für einer und was hat dieser für eine genaue Funktion in dem Schaltplan? Dannach kommt ja quasi die Simmulation des Wasserstandes (ablassen & auffüllen), welchen ich auch verstanden habe. Aber der OP?! :/
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #47
25.11.2017, 13:48
Romeo Offline
Azubi
***

Beiträge: 18
Registriert seit: 01/2016
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
Um nochmal sicher zu gehen teile ich mal meine Gedanken zum Simmulationsstrang:

Unser eingestellter Soll-Wert zu Beginn entscheidet wie weit sich der Kondensator "C4" aufladen soll (Simmulation des Auffüllens mit Wasser). Transistor "T1" widerum entlädt den Kondensator wieder (Simmulation des Ablassens von Wasser). Mit dem Poti "R25" regeln wir, wie schnell der Transistor es entladen soll = Schaltung bemerkt den IST-Wert, regelt es und lädt den Kondensator dementsprechend schnell wieder auf.
Wofür aber genau sind die beiden Dioden "R27" und "R28"? Nur zur Stabilisierung?

Danke und sorry, wenns etwas kompliziert geschrieben wurde, ich hoffe der eine oder andere versteht was ich meine und kann die Information nutzen oder mich korrigieren Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #48
27.11.2017, 09:49
Neasly Offline
Stundenklopfer
****

Beiträge: 133
Registriert seit: 01/2015
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
Der K3.1 ist eine spannungsgesteuerte Stromquelle. Es stellt sich der Strom ein gemäß Ia = Ue/R20. Somit hast du einen definierten Ladestrom für deinen Kondensator C4 in Abhängigkeit von Ue, welche du von deinem P,PI oder PD Teil (inklusive Störgröße) bekommst.

Mit R27 und 28 stellst du sicher, dass der Transistor T1 die ganze Zeit durchgesteuert ist und sich somit an der Basis vom Transistor der Strom Ib einstellt.

Ansonsten richtig erklärt denke ich.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #49
27.11.2017, 15:38
EGSTeufel Offline
Auszubildender
***

Beiträge: 34
Registriert seit: 03/2016
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
Hallo, im B-Teil findet man ja das Bauteil MC34063.

Wir erzeugen damit ja eine negative Spannung von -11.5V

Gibt es eine Formel für unsere Schaltung? Falls man die Widerstände für eine andere Ausgangsspannung dimensionieren muss.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #50
27.11.2017, 16:22
Neasly Offline
Stundenklopfer
****

Beiträge: 133
Registriert seit: 01/2015
Bewertung: 0
RE: Theorieprüfung
|Vout| = 1.25 x (1+ (R2/R1)) oder hier R2 = R51 und R1 = R52
zu finden in dem Datenblatt des MC34063
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation