Anmelden | Registrieren
Username Password

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vorbereitung (und Durchführung)
Beitrag: #1
28.03.2018, 10:01
Lehrer Lämpel Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 920
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
Vorbereitung (und Durchführung)
Hier könnt Ihr Euch über den Vorbereitungs- (8h) und Durchführungsteil (6h) austauschen, Probleme klären und Strategien erarbeiten. Prüfungsinhalte sind natürlich nicht erlaubt.

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #2
29.05.2018, 17:21
Abutzi Offline
Praktikant
**

Beiträge: 4
Registriert seit: 05/2018
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung (und Durchführung)
Hallo zusammen,

ich hätte eine Frage zu dem Stromlaufplan der praktischen Aufgabe, falls eine solche Frage überhaupt zulässig ist.
und zwar begreife ich nicht, wofür die Z-Diode -R24 (Abschnitt: 4E ) benötigt wird.
Normal würde eine Konstantstromquelle doch ohne diese Auskommen.
Die einzige Vermutung die ich habe ist, dass diese das "Einschalten" der Stromquelle verzögert bis eine Minimalspannung an -MP22 erreicht wird, was für mich allerdings auch kein richtigen sinn ergibt. Hoffe mir kann einer den nutzen dieser Diode offenbaren und vielleicht auch noch beantworten in wie weit man die Funktion der Schaltung im voraus besprechen darf.

Danke im voraus
Gruß Abutzi
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #3
29.05.2018, 18:52
Suppenkasper Offline
Praktikant
**

Beiträge: 6
Registriert seit: 04/2018
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung (und Durchführung)
(29.05.2018 17:21)Abutzi schrieb:  Hallo zusammen,

ich hätte eine Frage zu dem Stromlaufplan der praktischen Aufgabe, falls eine solche Frage überhaupt zulässig ist.
und zwar begreife ich nicht, wofür die Z-Diode -R24 (Abschnitt: 4E ) benötigt wird.
Normal würde eine Konstantstromquelle doch ohne diese Auskommen.
Die einzige Vermutung die ich habe ist, dass diese das "Einschalten" der Stromquelle verzögert bis eine Minimalspannung an -MP22 erreicht wird, was für mich allerdings auch kein richtigen sinn ergibt. Hoffe mir kann einer den nutzen dieser Diode offenbaren und vielleicht auch noch beantworten in wie weit man die Funktion der Schaltung im voraus besprechen darf.

Danke im voraus
Gruß Abutzi

Hallo Abutzi,

die Z-Diode -R24 wird dafür benötigt die LED -P5 ab cirka 8,2V (Spannung von -R24 + -P5 [+ evtl. noch Spannungsabfall von -R23] = 6,2V + 2V) zum Leuchten zu bringen. Das signalisiert den Benutzer, dass an -MP22 eine gewisse Spannung an erreicht wurde. Außerdem dient -R24 noch dazu, dass der Transistor -T2 über 6,2V anfängt zu leiten. Unter 6,2V wäre die Spannung an dem Emitter ungefähr genau so groß wie an der Basis, was zur Folge hat, dass -T2 nicht unter 6,2V leiten würde.

Hoffentlich konnte dich meine Erklärung zufriedenstellen. Ich bin zwar auch noch ein Azubi, aber ein Erklärungsversuch ist es ja wert.

Mit freundlichen Grüßen
Suppenkasper
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #4
30.05.2018, 10:00
Abutzi Offline
Praktikant
**

Beiträge: 4
Registriert seit: 05/2018
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung (und Durchführung)
(29.05.2018 18:52)Suppenkasper schrieb:  
(29.05.2018 17:21)Abutzi schrieb:  Hallo zusammen,

ich hätte eine Frage zu dem Stromlaufplan der praktischen Aufgabe, falls eine solche Frage überhaupt zulässig ist.
und zwar begreife ich nicht, wofür die Z-Diode -R24 (Abschnitt: 4E ) benötigt wird.
Normal würde eine Konstantstromquelle doch ohne diese Auskommen.
Die einzige Vermutung die ich habe ist, dass diese das "Einschalten" der Stromquelle verzögert bis eine Minimalspannung an -MP22 erreicht wird, was für mich allerdings auch kein richtigen sinn ergibt. Hoffe mir kann einer den nutzen dieser Diode offenbaren und vielleicht auch noch beantworten in wie weit man die Funktion der Schaltung im voraus besprechen darf.

Danke im voraus
Gruß Abutzi

Hallo Abutzi,

die Z-Diode -R24 wird dafür benötigt die LED -P5 ab cirka 8,2V (Spannung von -R24 + -P5 [+ evtl. noch Spannungsabfall von -R23] = 6,2V + 2V) zum Leuchten zu bringen. Das signalisiert den Benutzer, dass an -MP22 eine gewisse Spannung an erreicht wurde. Außerdem dient -R24 noch dazu, dass der Transistor -T2 über 6,2V anfängt zu leiten. Unter 6,2V wäre die Spannung an dem Emitter ungefähr genau so groß wie an der Basis, was zur Folge hat, dass -T2 nicht unter 6,2V leiten würde.

Hoffentlich konnte dich meine Erklärung zufriedenstellen. Ich bin zwar auch noch ein Azubi, aber ein Erklärungsversuch ist es ja wert.

Mit freundlichen Grüßen
Suppenkasper

Hallo Suppenkasper,

Erstmal Danke für deine Antwort, allerdings bin ich mit deiner Erklärung nicht ganz einig, da z.B die Diode P5 bei einer Spannung von 8,2 V vermutlich nur einen Vorwärtsstrom von wenigen nano Amper aufweisen würde und erst ab einer Spannung von 112 V U=R*I -> 112 V = 5600 Ohm * 0,02 A (Basisstrom vernachlässigt) den, in den Matrialbereitstellungsunterlagen angegebenen Vorwärtsstrom von 20 mA (Seite 5 Position 35) erreichen würde. Mit der Beschaltung von -K5 ist allerdings laut der Formel aus dem Datenblatt
|Vout|=1,25V*(1+R20/R19) nur eine Spannung von ca 28V zu erwarten, was einen Dioden Strom von ca 3,528 mA ergeben würde. Muss noch Prüfen ob diese Diode bei 3,5 mA zu leuchten beginnt. Ansonsten Stimmt es schon, dass der Transistor erst ab einer Spannung > 6,2 V anfängt zu schalten, was für mich aber auch keinen nennenswerten nutzen hat, da ja eine Spannung von 28 V an -MP22 zu erwarten ist und selbst im Einschaltmoment bereits mindestens eine Spannung von 11,3 V anliegen wird.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #5
30.05.2018, 16:19
Suppenkasper Offline
Praktikant
**

Beiträge: 6
Registriert seit: 04/2018
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung (und Durchführung)
@Abutzi

Ich gebe dir Recht. Ab 8,2 V passiert noch nicht viel, weil keine Spannung so recht über den Widerstand abfallen will, und ergo damit kaum Strom fließen wird. Aber mit deiner Berechnung hast du es ja schon ganz gut veranschaulicht.
Die LEDs heutzutage fangen schon ab einen geringen Strom halbwegs stark an zu leuchten. 3,5 mA ist dabei ein sehr guter Wert. 20 mA ist meistens ein Richtwert aus alten Tagen, um die maximale Lichtausbeute zu erhalten - damals war eine LED noch sehr schwach vom Licht her.
Mich würde aber gerne interessieren, wie stark die LED bei 3,5 mA und 20 mA leuchtet.

Mit freundlichen Grüßen
Suppenkasper
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #6
30.05.2018, 17:59
Abutzi Offline
Praktikant
**

Beiträge: 4
Registriert seit: 05/2018
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung (und Durchführung)
@Suppenkasper

Danke für die Info, dass die heutigen LEDs bei so kleinen Strömen leuchten, werde das an dieser LED die Tage vielleicht mal ausprobieren oder sogar die komplette Konstantstromquelle mal aufbauen.

Gruß
Abutzi
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #7
01.06.2018, 10:11
URI-Kev Offline
Praktikant
**

Beiträge: 2
Registriert seit: 04/2017
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung (und Durchführung)
Kann mir evtl. jemand sagen, was alles zum Vorbereitungsteil gehört? Wenn ich alle Schritte, die zum Aufbau der Systemkomponenten gehören (Arbeitsplatzvorbereitung, Bauteilkontrolle, Vorbereitung der Bauteile, Zusammenbau, Sichtkontrolle und Inbetriebnahme) zusammen nehme und die Bearbeitung der Aufgaben dazu rechne ist man doch bei weit über 8 Stunden Bearbeitungszeit.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #8
04.06.2018, 14:46
maxha Offline
Praktikant
**

Beiträge: 5
Registriert seit: 01/2017
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung (und Durchführung)
(01.06.2018 10:11)URI-Kev schrieb:  Kann mir evtl. jemand sagen, was alles zum Vorbereitungsteil gehört? Wenn ich alle Schritte, die zum Aufbau der Systemkomponenten gehören (Arbeitsplatzvorbereitung, Bauteilkontrolle, Vorbereitung der Bauteile, Zusammenbau, Sichtkontrolle und Inbetriebnahme) zusammen nehme und die Bearbeitung der Aufgaben dazu rechne ist man doch bei weit über 8 Stunden Bearbeitungszeit.

Natürlich würde das den zeitlichen Rahmen von 8 Stunden sprengen, deswegen gehört die Arbeitsplatzvorbereitung, Bauteilkontrolle und Vorbereitung der Bauteile nicht dazu Smile
Mein Ausbilder meinte der Zusammenbau, die Sichtkontrolle und Inbetriebnahme genügen für ein ordentliches Ergebnis am Ende.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #9
05.06.2018, 13:24
URI-Kev Offline
Praktikant
**

Beiträge: 2
Registriert seit: 04/2017
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung (und Durchführung)
(04.06.2018 14:46)maxha schrieb:  
(01.06.2018 10:11)URI-Kev schrieb:  Kann mir evtl. jemand sagen, was alles zum Vorbereitungsteil gehört? Wenn ich alle Schritte, die zum Aufbau der Systemkomponenten gehören (Arbeitsplatzvorbereitung, Bauteilkontrolle, Vorbereitung der Bauteile, Zusammenbau, Sichtkontrolle und Inbetriebnahme) zusammen nehme und die Bearbeitung der Aufgaben dazu rechne ist man doch bei weit über 8 Stunden Bearbeitungszeit.

Natürlich würde das den zeitlichen Rahmen von 8 Stunden sprengen, deswegen gehört die Arbeitsplatzvorbereitung, Bauteilkontrolle und Vorbereitung der Bauteile nicht dazu Smile
Mein Ausbilder meinte der Zusammenbau, die Sichtkontrolle und Inbetriebnahme genügen für ein ordentliches Ergebnis am Ende.
Alles klar, Danke Idea
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #10
08.06.2018, 00:24
Widerstandslos Offline
Praktikant
**

Beiträge: 3
Registriert seit: 06/2018
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung (und Durchführung)
Hallo,

ich habe eine Frage zum MAX6958 (Abschnitt: 8/7 C) und zwar kann dieser Treiber nur Leuchtdioden-Anzeigen mit gemeinsamer Kathode betreiben oder würde es auch mit gemeinsamer Anode gehen?
In den Datenblättern wird nur über common cathode geschrieben aber es steht nicht explizit, dass nur Leuchtdioden-Anzeigen mit gemeinsamer Kathode verwendet werden können.

Vielen Dank im Voraus
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.06.2018 07:33 von Widerstandslos.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation