Anmelden | Registrieren
Username Password

 
Themabewertung:
  • 7 Bewertungen - 4.86 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vorbereitung und (Durchführung)
Beitrag: #141
18.12.2015, 12:00
Splix Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 128
Registriert seit: 03/2014
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(18.12.2015 11:47)TheFlash schrieb:  
(18.12.2015 11:20)Splix schrieb:  @WaldEGSmar
Bei der Aufgabe bin ich auch noch am Überlegen. Ich vermute mal das du dich auf die Aussage des Ingenieursbüros beziehen sollst das die Spannungsgesteuerte Stromquelle keinen Linearen Verlauf hat .

KEINEN LINEAREN VERLAUF????
Du sollst doch quasi durch den dazugebauten D-Regler einen deutlichen linearen Verlauf erhalten...nachgewiesen durch die Linearitätsmessung!!!

Also Splix, wenn du KEINEN linearen Verlauf hast...dann hast du irgendwas falsch gemacht....

In der E-Mail sollst du Bescheid geben dass dein Auftrag erfolgreich war, dies unterlegst du schön mit deinen Messungen, Ergebnissen und Bewertung.

Das der Verlauf nach Anpassung durch D-Regler Linear wird isr mir bewusst, ganz auf den Kopf gefallen bin ich nicht.
Die Frage war ja auch auf welches Thema sich die Email beziehen soll.
Kann ja auch gut sein können das man eine Info zum derzeitigen stand verfassen soll. (Stand Blatt 5/ Linearitätsmessung noch gar nicht vorgenommen)
Bedeutet ja dann das man so was schreiben würde wie. Die Schaltung wurde so un so angepasst um das und das zu verbessern in nachfolgenden Tests wird kontrolliert obs klappt.?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #142
18.12.2015, 12:05
Splix Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 128
Registriert seit: 03/2014
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
@kopry du hast recht der D-Regler ist in der Messung gar nicht mit drin. Ist mir grade erst aufgefallen wo du es gesagt hast. Dann ist ja klar was gewollt ist in der Email...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #143
18.12.2015, 12:08
Kyori Offline
Retter
***

Beiträge: 30
Registriert seit: 09/2015
Bewertung: 4
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(18.12.2015 12:00)Splix schrieb:  
(18.12.2015 11:47)TheFlash schrieb:  
(18.12.2015 11:20)Splix schrieb:  @WaldEGSmar
Bei der Aufgabe bin ich auch noch am Überlegen. Ich vermute mal das du dich auf die Aussage des Ingenieursbüros beziehen sollst das die Spannungsgesteuerte Stromquelle keinen Linearen Verlauf hat .

KEINEN LINEAREN VERLAUF????
Du sollst doch quasi durch den dazugebauten D-Regler einen deutlichen linearen Verlauf erhalten...nachgewiesen durch die Linearitätsmessung!!!

Also Splix, wenn du KEINEN linearen Verlauf hast...dann hast du irgendwas falsch gemacht....

In der E-Mail sollst du Bescheid geben dass dein Auftrag erfolgreich war, dies unterlegst du schön mit deinen Messungen, Ergebnissen und Bewertung.

Das der Verlauf nach Anpassung durch D-Regler Linear wird isr mir bewusst, ganz auf den Kopf gefallen bin ich nicht.
Die Frage war ja auch auf welches Thema sich die Email beziehen soll.
Kann ja auch gut sein können das man eine Info zum derzeitigen stand verfassen soll. (Stand Blatt 5/ Linearitätsmessung noch gar nicht vorgenommen)
Bedeutet ja dann das man so was schreiben würde wie. Die Schaltung wurde so un so angepasst um das und das zu verbessern in nachfolgenden Tests wird kontrolliert obs klappt.?

Du sollst dein Ergebnis schreiben Smile Also ob es geklappt hat oder nicht und aufschreiben, wie du vorgegangen bist, was du gemessen und festgestellt hast.
Ich bin hauptsächlich auf die Linearitätsmessung eingegangen.

Faulenzer 1: "Was machst'n heute?"
Faulenzer 2: "Nix."
Faulenzer 1: "Haste doch gestern schon."
Faulenzer 2: "Bin nicht fertig geworden."
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.12.2015 12:10 von Kyori.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #144
18.12.2015, 12:10
Splix Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 128
Registriert seit: 03/2014
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Jetzt bin ich vollends verwirrt Big Grin es ist zu Früh Big Grin
Also im Endeffekt nur, Ich habe die und die Messung vorgenommen und bin zu dem und dem Ergebnis gekommen =?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #145
18.12.2015, 12:41
Kyori Offline
Retter
***

Beiträge: 30
Registriert seit: 09/2015
Bewertung: 4
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(18.12.2015 12:10)Splix schrieb:  Jetzt bin ich vollends verwirrt Big Grin es ist zu Früh Big Grin
Also im Endeffekt nur, Ich habe die und die Messung vorgenommen und bin zu dem und dem Ergebnis gekommen =?

Genau. Hauptsächlich habe ich einfach die Linearitätsmessung beschrieben.

Die wollen ja wissen, ob die Inbetriebnahme des D-Regler funktioniert hat und was bei der Linearitätsmessung rausgekommen ist.

Faulenzer 1: "Was machst'n heute?"
Faulenzer 2: "Nix."
Faulenzer 1: "Haste doch gestern schon."
Faulenzer 2: "Bin nicht fertig geworden."
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #146
18.12.2015, 12:45
Splix Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 128
Registriert seit: 03/2014
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Hab jetzt einfach geschrieben wie ich die Messung durchgeführt habe zu welchem schluss ich gekommen bin und im anhang hab ich noch flott ne Tabelle und ein Diagramm von Excel reingeschmissen sollte ja reichen denke ich.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #147
18.12.2015, 15:18
TheFlash Offline
Facharbeiter
***

Beiträge: 41
Registriert seit: 10/2015
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
@Kyori

Du hast Recht, die Linearitätsmessung wird OHNE den D-Regler gemacht,
aber da frag ich mich, was soll die Linearitätsmessung jetzt bringen?

Was soll ich jetzt bei der Bewertung und bei der E-Mail schreiben?

"Der Regler funktioniert auch ohne D-Regler ganz gut und linear...Danke für den Auftrag"?

Das ist doch voll komisch, erst soll ich einen D-Regler aufbauen und dann soll ich eine Linearitätsmessung ohne den aufgebauten D-Regler machen...jetzt bin ich aber
richtig irritiert.

Professor Zoom kann mich so sehr nicht leiden, dass er gleich zweimal Gorilla Grodd in meiner Ausbildungsstelle geschickt hat um mich zu nerven und negativ zu bewerten ^^´.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #148
18.12.2015, 16:46
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 868
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(18.12.2015 11:47)TheFlash schrieb:  KEINEN LINEAREN VERLAUF????
Du sollst doch quasi durch den dazugebauten D-Regler einen deutlichen linearen Verlauf erhalten...nachgewiesen durch die Linearitätsmessung!!!

(18.12.2015 12:00)Splix schrieb:  Das der Verlauf nach Anpassung durch D-Regler Linear wird isr mir bewusst, ganz auf den Kopf gefallen bin ich nicht.
Hierzu muss ich mal ein paar Anmerkungen machen, denn der eine oder andere geneigte Leser könnte sonst etwas verwirrt die Feiertage verbringen. Angel
  1. Die Kennlinie der VCCS (voltage controlled current source, dt. spannungsgesteuerte Stromquelle) ist eine statische Kennlinie; daher nehmen wir diese Kennlinie Punkt für Punkt bei verschiedenen Werten einer konstanter Eingangsspannung im eingeschwungenen Zustand auf.
  2. Aus einer dynamischen Eingangsgröße können wir mittels Sprungantwort, Bodediagramm etc. bei der VCCS keine Aussage zur Linearität treffen.
  3. Das D-Glied (genauer das DT1-Glied, dazu später mehr) liefert nur bei sich ändernden Eingangsgrößen ein Ausgangssignal; bei einer statischen Eingangsgröße (Eingangsspannung bleibt konstant) ist das Ausgangssignal Null.
Damit ist es auch nicht möglich, einen nichtlinearen Verlauf einer VCCS durch das Vorschalten eines D(T1)-Gliedes zu linearisieren!
Jetzt der Teil, der nur den interessierten Leser tangiert:
Also das D-Glied, welches genauer ein DT1-Glied ist. Huh Ein D-Glied existiert nur in der Theorie. Die Sprungantwort eines (idealen) D-Gliedes wäre ein Dirac-Impuls, d.h. eine Funktion, die nur für das Argument Null eine Ausgangsgröße liefert und diese hat auch noch eine unendliche Amplitude. Die Mathematiker gehen sogar noch soweit, dass dieser Impuls die Fläche 1 hat. Kurz (aber unwissenschaftlich): Das wäre ein super kurzer Impuls mit einer verdammt großen Amplitude. In der Mathematik und der Signaltheorie ist das kein Problem, aber in der Praxis haben wir immer Verzögerungen (Trägheiten) und begrenzte Signale. Daher gibt es in der Praxis nur DT1-Glieder.
Ihr baut ja in der Vorbereitung ja auch ein DT1-Glied auf, erkennbar an dem in Reihe zum Eingangskondensator (-C28) geschalteten Widerstand (-R58).
Daher seht ihr ja auch als Sprungantwort (am -MP19) des D(T1)-Gliedes einen Impuls, der dem (durch den Reihenwiderstand begrenzten) Strom durch den Kondensator proportional ist.

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #149
18.12.2015, 17:10
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 868
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(18.12.2015 15:18)TheFlash schrieb:  @Kyori
Du hast Recht, die Linearitätsmessung wird OHNE den D-Regler gemacht,
aber da frag ich mich, was soll die Linearitätsmessung jetzt bringen?
Du sollst den Herren Ingenieuren entweder nachweisen, dass die VCCS tatsächlich nichtlinear ist, oder halt, dass die studierten Leuts sich geirrt haben und die VCCS linear ist.
Zitat:Was soll ich jetzt bei der Bewertung und bei der E-Mail schreiben?
Dein Ergebnis!

Zitat:Das ist doch voll komisch, erst soll ich einen D-Regler aufbauen und dann soll ich eine Linearitätsmessung ohne den aufgebauten D-Regler machen...jetzt bin ich aber
richtig irritiert.
Das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun. Autovergleich: Wenn ich in der Werkstatt Zahnriemen und Bremsscheiben tausche lasse, dann heißt das ja auch nicht, dass ich mit dem neuen Zahnriemen besser bremsen kann. Komisch, nicht? Cool

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.12.2015 17:12 von Gast.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #150
21.12.2015, 09:13
Neo93 Offline
Praktikant
**

Beiträge: 1
Registriert seit: 02/2015
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Hallo,
ich hätte eine Fragen wegen der Informationsphase, in der Aufgabe 1 muss man ein Pflichtenheft schreiben muss man über die Gesamte Schaltung schreiben oder nur ein Teil davon?

LG
Neo93
Alle Beiträge dieses Benutzers finden


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation