Anmelden | Registrieren
Username Password

 
Themabewertung:
  • 7 Bewertungen - 4.86 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vorbereitung und (Durchführung)
Beitrag: #171
22.12.2015, 15:50
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 873
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(22.12.2015 15:16)Splix schrieb:  oha man Big Grin ich weiß zwar nicht was so schwer an der Frage zu verstehen ist, aber ich werde mich in Zukunft bemühen die Fragen verständlicher zu stellen Big Grin
So Thema beendet.
Meine Frage wurde aber noch nicht ganz beantwortet Big Grin
Der Sprung ist mir halt auch aufgefallen wenn ich eine Differenz zwischen Soll und Ist Wert habe.
Schreibe doch einfach Führungs- und Regelgröße. Cool
Zitat:Sagen wir mal wir haben an MP3 eine Spannung von -1V. Diese wird dann über K1 Invertiert. Und Theoretisch müsste ich doch dann die Verstärkung an K2.1, nahezu linear mit R14 einstellen können?
Oder hab ich da gerade einen dicken Denkfehler?
Erst einmal solltest du dir darüber klar werden, warum du am geschlossenen Regelkreis eine so große Regeldifferenz hast. Dieser Fall kann z.B. eintreten, wenn der "Abfluss" größer als der "Zufluss" ist.
Ansonsten gilt:
  1. Diese Messungen machen am geschlossenen Regelkreis nicht viel Sinn.
  2. An -MP4 solltest du die invertierte Spannung von -MP3 messen können.
  3. Die Spannung an -MP5 sollte 0 V betragen (kein D-Anteil).
  4. An -MP6 solltest du dann UMP4*R17/(R13+R14) messen können.
  5. Das gilt nur für den eingeschwungenen Zustand des Regelkreises.

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #172
22.12.2015, 16:21
Splix Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 128
Registriert seit: 03/2014
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(22.12.2015 15:50)Gast schrieb:  
(22.12.2015 15:16)Splix schrieb:  oha man Big Grin ich weiß zwar nicht was so schwer an der Frage zu verstehen ist, aber ich werde mich in Zukunft bemühen die Fragen verständlicher zu stellen Big Grin
So Thema beendet.
Meine Frage wurde aber noch nicht ganz beantwortet Big Grin
Der Sprung ist mir halt auch aufgefallen wenn ich eine Differenz zwischen Soll und Ist Wert habe.
Schreibe doch einfach Führungs- und Regelgröße. Cool
Zitat:Sagen wir mal wir haben an MP3 eine Spannung von -1V. Diese wird dann über K1 Invertiert. Und Theoretisch müsste ich doch dann die Verstärkung an K2.1, nahezu linear mit R14 einstellen können?
Oder hab ich da gerade einen dicken Denkfehler?
Erst einmal solltest du dir darüber klar werden, warum du am geschlossenen Regelkreis eine so große Regeldifferenz hast. Dieser Fall kann z.B. eintreten, wenn der "Abfluss" größer als der "Zufluss" ist.
Ansonsten gilt:
  1. Diese Messungen machen am geschlossenen Regelkreis nicht viel Sinn.
  2. An -MP4 solltest du die invertierte Spannung von -MP3 messen können.
  3. Die Spannung an -MP5 sollte 0 V betragen (kein D-Anteil).
  4. An -MP6 solltest du dann UMP4*R17/(R13+R14) messen können.
  5. Das gilt nur für den eingeschwungenen Zustand des Regelkreises.

Punkt 1:
Das ist mir bewusst. Das Verhalten ist mir aber bei der Fehlersuche aufgefallen.
Punkt 2:
Das ist klar das habe ich auch.
Punkt 3: Ist auch richtig habe ich auch.
Punkt 4:
Da ist der Hacken. Wenn ich an MP4 ne Definierte Spannung habe,k ann ich an R14 drehen wie ich lustig bin das passiert erst einmal gar nichts. und wenn das Poti fast auf Null runtergedreht ist macht die Spannung an MP6 einen riesen Sprung. Eigentlich müsste ich mit R14 die Verstärkung ja von 0,038-1 einstellen können.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #173
23.12.2015, 11:19
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 873
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(22.12.2015 16:21)Splix schrieb:  Da ist der Hacken. Wenn ich an MP4 ne Definierte Spannung habe,k ann ich an R14 drehen wie ich lustig bin das passiert erst einmal gar nichts. und wenn das Poti fast auf Null runtergedreht ist macht die Spannung an MP6 einen riesen Sprung. Eigentlich müsste ich mit R14 die Verstärkung ja von 0,038-1 einstellen können.
-R14 hat keinen Schaden? Mal spannungsfrei zwischen -MP4 und -MP5 messen, ob sich der Gesamtwiderstand der Reihenschaltung um ca. 250 kOhm ändern lässt. -K1 und -K2 vorher aus dem Sockel entfernen.

Apropos Hacken .... Cool

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.12.2015 11:22 von Gast.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #174
23.12.2015, 11:23
Maxi Offline
Azubi
***

Beiträge: 16
Registriert seit: 10/2015
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Wegen des Fehlers bezüglich der Stromquellen in den Unterlagen müsste die PAL doch auch noch eine Meldung herausgeben oder?

PS: Frohe Weihnachten und Frohes Neues Wink
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.12.2015 13:58 von Maxi.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #175
23.12.2015, 11:55
Splix Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 128
Registriert seit: 03/2014
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(23.12.2015 11:19)Gast schrieb:  
(22.12.2015 16:21)Splix schrieb:  Da ist der Hacken. Wenn ich an MP4 ne Definierte Spannung habe,k ann ich an R14 drehen wie ich lustig bin das passiert erst einmal gar nichts. und wenn das Poti fast auf Null runtergedreht ist macht die Spannung an MP6 einen riesen Sprung. Eigentlich müsste ich mit R14 die Verstärkung ja von 0,038-1 einstellen können.
-R14 hat keinen Schaden? Mal spannungsfrei zwischen -MP4 und -MP5 messen, ob sich der Gesamtwiderstand der Reihenschaltung um ca. 250 kOhm ändern lässt. -K1 und -K2 vorher aus dem Sockel entfernen.

Apropos Hacken .... Cool

Alles getestet. Ist alles so wie es sein soll....
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #176
23.12.2015, 17:44
nero2010 Offline
Praktikant
**

Beiträge: 1
Registriert seit: 12/2015
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
hallo
Hab ihr layout fertig gemacht...???
danke
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #177
23.12.2015, 21:32
Splix Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 128
Registriert seit: 03/2014
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Welches Layout?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #178
23.12.2015, 23:06
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 873
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(23.12.2015 21:32)Splix schrieb:  Welches Layout?
Vorbereitung, Planungsphase, Aufgabe 4 (Blatt 3)

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #179
05.01.2016, 08:59
Ph01212
Unregistered

 
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Die Hintergrundbeleuchtung meines Displays funktioniert nicht. Weiß jemand woran das liegen kann ?
Ansonsten funktioniert das Display einwandfrei...
Beitrag: #180
05.01.2016, 09:23
Splix Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 128
Registriert seit: 03/2014
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(05.01.2016 08:59)Ph01212 schrieb:  Die Hintergrundbeleuchtung meines Displays funktioniert nicht. Weiß jemand woran das liegen kann ?
Ansonsten funktioniert das Display einwandfrei...

Die Jumper sind gesetzt und du hast nirgendswo Lötbrücken?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation