Anmelden | Registrieren
Username Password

 
Themabewertung:
  • 7 Bewertungen - 4.86 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vorbereitung und (Durchführung)
Beitrag: #211
07.01.2016, 14:40
Jpg145 Offline
Azubi
***

Beiträge: 19
Registriert seit: 10/2015
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
@md220

Also bei mir ist der Wert auch nicht so in Ordnung. Mein Strich ist bei dem 4.Stern bei einem Wert von 1,29V.

Das ist halt der Bauteiltoleranz der Potis geschuldet (+-20%). Aus meinem Umfeld kenne ich auch einen, der das ähnlich Problem hat. Deswegen würde ich das einfach so akzeptieren und kein Kreuzchen da machen.

Beim Abnahmeprotokoll schreibst du dann halt sowas rein wie:
Das ist auf die Bauteiltoleranzen der Potentiometer (in meinem Fall) zurückzuführen und beeinträchtigt die Gesamtfunktion nicht. Der Stern befindet sich dabei an Postion xy.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #212
07.01.2016, 14:52
Blumii Offline
Superheld
*****

Beiträge: 316
Registriert seit: 04/2015
Bewertung: 16
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(07.01.2016 14:40)Jpg145 schrieb:  @md220

Also bei mir ist der Wert auch nicht so in Ordnung. Mein Strich ist bei dem 4.Stern bei einem Wert von 1,29V.

Das ist halt der Bauteiltoleranz der Potis geschuldet (+-20%). Aus meinem Umfeld kenne ich auch einen, der das ähnlich Problem hat. Deswegen würde ich das einfach so akzeptieren und kein Kreuzchen da machen.

Beim Abnahmeprotokoll schreibst du dann halt sowas rein wie:
Das ist auf die Bauteiltoleranzen der Potentiometer (in meinem Fall) zurückzuführen und beeinträchtigt die Gesamtfunktion nicht. Der Stern befindet sich dabei an Postion xy.

Das sich die Poti Toleranzen auswirken hab ich bei der Schaltung nur bei -R5 gemerkt, da der Spannungsteiler demnach nicht passt.
Kommt das durch -R14 und -R16 ? sonst haben die anderen Potis damit nichts zu tun.
Oder steh ich auf dem Holzweg :O?

Man hat mich und Batman noch nie in einem raum gesehen...
Mit Chubaka auch nicht...
Mysteriös!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #213
07.01.2016, 15:06
Jpg145 Offline
Azubi
***

Beiträge: 19
Registriert seit: 10/2015
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Richtig bei -R5 hab ich das auch gemerkt da ich schon bei der Bereitstellung einen Punkt nicht erreichen konnte (2.2.1 am MP2 nur 5,03V).

Bei dem Punkt 2.3.8 (Inbetriebnahme) geht es ja um -MP9 (Ist-Wert) und dieser ist bei mir und md220 (viel) höher als gefordert.

Bei mir ist es so das -R14 (P-Glied) sich die +-20% gönnt und so auch schon einen Stellwert "stellt" wegen dem es zu dem Problem kommt.

...denke ich Big Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #214
07.01.2016, 15:15
Blumii Offline
Superheld
*****

Beiträge: 316
Registriert seit: 04/2015
Bewertung: 16
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Würde es in dem Fall nicht nur den P- und den D-Anteil verfälschen?
also ich bin mir gerade etwas unsicher D:

Man hat mich und Batman noch nie in einem raum gesehen...
Mit Chubaka auch nicht...
Mysteriös!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #215
07.01.2016, 15:17
Maxi Offline
Azubi
***

Beiträge: 16
Registriert seit: 10/2015
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(22.12.2015 16:21)Splix schrieb:  
(22.12.2015 15:50)Gast schrieb:  
(22.12.2015 15:16)Splix schrieb:  oha man Big Grin ich weiß zwar nicht was so schwer an der Frage zu verstehen ist, aber ich werde mich in Zukunft bemühen die Fragen verständlicher zu stellen Big Grin
So Thema beendet.
Meine Frage wurde aber noch nicht ganz beantwortet Big Grin
Der Sprung ist mir halt auch aufgefallen wenn ich eine Differenz zwischen Soll und Ist Wert habe.
Schreibe doch einfach Führungs- und Regelgröße. Cool
Zitat:Sagen wir mal wir haben an MP3 eine Spannung von -1V. Diese wird dann über K1 Invertiert. Und Theoretisch müsste ich doch dann die Verstärkung an K2.1, nahezu linear mit R14 einstellen können?
Oder hab ich da gerade einen dicken Denkfehler?
Erst einmal solltest du dir darüber klar werden, warum du am geschlossenen Regelkreis eine so große Regeldifferenz hast. Dieser Fall kann z.B. eintreten, wenn der "Abfluss" größer als der "Zufluss" ist.
Ansonsten gilt:
  1. Diese Messungen machen am geschlossenen Regelkreis nicht viel Sinn.
  2. An -MP4 solltest du die invertierte Spannung von -MP3 messen können.
  3. Die Spannung an -MP5 sollte 0 V betragen (kein D-Anteil).
  4. An -MP6 solltest du dann UMP4*R17/(R13+R14) messen können.
  5. Das gilt nur für den eingeschwungenen Zustand des Regelkreises.

Punkt 1:
Das ist mir bewusst. Das Verhalten ist mir aber bei der Fehlersuche aufgefallen.
Punkt 2:
Das ist klar das habe ich auch.
Punkt 3: Ist auch richtig habe ich auch.
Punkt 4:
Da ist der Hacken. Wenn ich an MP4 ne Definierte Spannung habe,k ann ich an R14 drehen wie ich lustig bin das passiert erst einmal gar nichts. und wenn das Poti fast auf Null runtergedreht ist macht die Spannung an MP6 einen riesen Sprung. Eigentlich müsste ich mit R14 die Verstärkung ja von 0,038-1 einstellen können.

Ist mir auch aufgefallen, ist aber logisch.
Da MP5 mangels Jumper in der Luft hängt bilden die Widerstände R13 und R14 den Eingangswiderstand für den K2.1.
Wir haben aber nur 10k in der Gegenkopplung von K2.1 also wird der Verstärkungsfaktor, wenn man R14 nicht nahe dem Rechtsanschlag hat sehr schnell massiv kleiner (der hat ja 250k).
Es ist also an sich nur als ein einfacher Invertierer geschaltet.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.01.2016 15:19 von Maxi.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #216
07.01.2016, 15:23
Jpg145 Offline
Azubi
***

Beiträge: 19
Registriert seit: 10/2015
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
@Blumii:

Wenn der Anteil doch dafür da ist die Stellgröße zu beeinflussen und diese verfälscht da anliegt, kann es doch zu dem Fehler kommen, da diese ja an dem Eingang des -K2.1 liegen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #217
07.01.2016, 16:28
Marv92 Offline
Praktikant
**

Beiträge: 2
Registriert seit: 01/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(09.12.2015 15:33)TheFlash schrieb:  In der Planungsphase bei Aufgabe 2:

Sie entscheiden, dass Sie die Besuchergruppe und ihre Arbeitskollegen gemeinsam informieren wollen. Dokumentieren Sie, wie Sie alles organisieren und planen.

Wie genau ist diese Frage zu beantworten? Mein Ausbilder hat auch keine Ahnung wie diese Aufgabe zu verstehen ist. Durch das erwähnen von "organisieren und planen" glaubt er dass man aufschreiben muss, wo ich das mit welcher Raumkapazität das machen soll (Organisieren) und worüber aus der Schaltung (Besondere Bauteile merkmale; warum nahm ich speziell dieses Bauteil...usw) ich die Besucher und Arbeitskollegen informieren soll (planen). Kann mir jemand diese Aufgabe genauer erläutern? Bevor ich da jetzt irgendein sch**ß schreibe xD

Das wäre super nett von euch Smile

wir sitzen hier mit 4 leuten und wissen nicht mehr weiter, wie habt ihr die aufgabe gelöst? wir haben schon unsern ausbilder gefragt, der weiß nicht weiter... wie bescheuert so eine aufgabe
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #218
07.01.2016, 16:34
Blumii Offline
Superheld
*****

Beiträge: 316
Registriert seit: 04/2015
Bewertung: 16
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
@Also -XJ3 ist meiner Meinung sogar gesteckt kann mich aber auch täuschen
habe meine unterlagen schon weg gebracht damit ich sie morgen nicht vergesse

@ Jpg145
Bei 20% Toleranz kommt doch nicht so ein großer Fehler raus von fast 1V.
Oder Überschlage ich das gerade falsch im Kopf ?

Man hat mich und Batman noch nie in einem raum gesehen...
Mit Chubaka auch nicht...
Mysteriös!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #219
07.01.2016, 16:49
Jpg145 Offline
Azubi
***

Beiträge: 19
Registriert seit: 10/2015
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
@Blumii:

Ich weiß nicht der Fehler scheint sich ja durch die komplette Schaltung zu ziehen, angefangen bei dem Sollwert bis min. MP6.

Und da sonst alles vernünftig funktioniert und der PAL-Faktor dazu kommt, gehe ich von Toleranzfehlern aus Big Grin

Aber da kann der Azubi ja nix für. Ihm ist es dann nur aufgefallen Big Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #220
07.01.2016, 17:01
Blumii Offline
Superheld
*****

Beiträge: 316
Registriert seit: 04/2015
Bewertung: 16
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Wenn ihr nicht in anderen Bundesländern wohnen würdet würde ich mir das gerne mal genau ansehen Big Grin
Mal durchmessen ob es wirklich der Fehler sein kann
Ohne D-Regler den Wert an MP3 aufnehmen und schauen welchen Wert der P-Regler raus wirft.
Also nach dem Addierer an MP6
Damit ich so etwas auch begründen kann wenn ein Prüfer nachhakt und ich ihm beweisen soll was ich behaupte.
Abgesehen davon das ich es selbst wissen möchte Tongue

Man hat mich und Batman noch nie in einem raum gesehen...
Mit Chubaka auch nicht...
Mysteriös!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation