Anmelden | Registrieren
Username Password

 
Themabewertung:
  • 7 Bewertungen - 4.86 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vorbereitung und (Durchführung)
Beitrag: #381
20.01.2016, 07:47
Bleil Offline
Praktikant
**

Beiträge: 5
Registriert seit: 03/2014
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(19.01.2016 16:46)Splix schrieb:  
(19.01.2016 16:22)Bleil schrieb:  Ich hätte jetzt noch eine Frage wegen der Aufgabe 1 Blatt 3. Wie muss man den Arbeitsablaufplan jetzt aufschreiben? Muss man 1. nur über die Erweiterung einen Arbeitsablaufplan erstellen oder 2. über die ganze Prüfungsvorbereitung?

Ich habe den Über alle Phasen gemacht und die Aufgaben einzeln aufgefächert.
also ungefähr so
Planungsphase soll zeit ist zeit
Aufage 1
...
..

Ah oke, also nur über die Vorbereitungsunterlagen?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #382
20.01.2016, 08:58
wurschtl Offline
s'bast scho....
**

Beiträge: 2
Registriert seit: 07/2015
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(19.01.2016 15:18)Sigl96 schrieb:  
(19.01.2016 13:50)bauer123 schrieb:  
(19.01.2016 13:46)Sigl96 schrieb:  Hallo zusammen,
Hab auch noch eine Frage zu der Schaltung..
Ich bin schon alles Mögliche durchgegangen, aber komme nicht auf eine mir erklärbare Lösung.
Bei der Inbetriebnahme ohne den D-Regler, muss man bei Punkt 2.4.2 an MP7 die Spannung messen (Soll: 8,2V, wahrscheinlich durch die Z-Diode begrenzt). Der Jumper XJ4 ist dabei nicht gesteckt.
Ich weiß bereits, dass der T1 mit umliegender Beschaltung eine Konstantstromquelle mit konstanter Spannung an den Widerständen R24 und R25 darstellt.
Wie genau wird nun durch den T1 der Kondensator aufgeladen? Spielt hier der U/I Wandler auch eine Rolle?
Hoffentlich wisst Ihr mehr. Huh

Hey,

der Kondensator wird lediglich über K3.1 geladen und über den Transistor T1 entladen.

Das ist mir klar, wie die Schaltung mit dem Jumper XJ4 funktioniert, aber die Inbetriebnahme wird ohne diesen Jumper gemacht..
Daher frage ich mich wie dieser Ladevorgang aussieht wenn der Jumper nicht gesteckt ist? Bei MP7 werden ja die 8,2V gemessen..

Hey,
Du beschreibst zu Punkt 2.4.2 wird ohne XJ4 gemessen ???
Schau mal unter Punkt 2.1
Da steht "Stecken Sie die Jumper -A2.XJ1, XJ2, XJ3, und XJ4 jeweils auf Stellung 2-3"
Woher hast Du den Sollwert 8,2V ???
Ich bin ehrlich gesagt etwas verwirrt !
Gruß Wurschtl

lieber badisch als unsymbadisch Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #383
20.01.2016, 09:08
Splix Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 128
Registriert seit: 03/2014
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(20.01.2016 07:47)Bleil schrieb:  
(19.01.2016 16:46)Splix schrieb:  
(19.01.2016 16:22)Bleil schrieb:  Ich hätte jetzt noch eine Frage wegen der Aufgabe 1 Blatt 3. Wie muss man den Arbeitsablaufplan jetzt aufschreiben? Muss man 1. nur über die Erweiterung einen Arbeitsablaufplan erstellen oder 2. über die ganze Prüfungsvorbereitung?

Ich habe den Über alle Phasen gemacht und die Aufgaben einzeln aufgefächert.
also ungefähr so
Planungsphase soll zeit ist zeit
Aufage 1
...
..

Ah oke, also nur über die Vorbereitungsunterlagen?

Über was sonst?Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #384
20.01.2016, 09:12
Bleil Offline
Praktikant
**

Beiträge: 5
Registriert seit: 03/2014
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(20.01.2016 09:08)Splix schrieb:  
(20.01.2016 07:47)Bleil schrieb:  
(19.01.2016 16:46)Splix schrieb:  
(19.01.2016 16:22)Bleil schrieb:  Ich hätte jetzt noch eine Frage wegen der Aufgabe 1 Blatt 3. Wie muss man den Arbeitsablaufplan jetzt aufschreiben? Muss man 1. nur über die Erweiterung einen Arbeitsablaufplan erstellen oder 2. über die ganze Prüfungsvorbereitung?

Ich habe den Über alle Phasen gemacht und die Aufgaben einzeln aufgefächert.
also ungefähr so
Planungsphase soll zeit ist zeit
Aufage 1
...
..

Ah oke, also nur über die Vorbereitungsunterlagen?

Über was sonst?Smile

Keine ahnung Big Grin Danke für die Hilfe Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #385
20.01.2016, 09:53
bauer123 Offline
Wurstschnur
***

Beiträge: 15
Registriert seit: 11/2015
Bewertung: -2
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(19.01.2016 16:12)Blumii schrieb:  Ich Vermute mal ganz doof das es die basis emitter Spannung ist die parallel noch abfällt.
Zumindest ist es das sinvollste was mir einfällt :O

ich habe male in wenig rum gemessen und Vermute das die 0,7V über die Basis COLLECTOR Strecke kommen

Da man von der Basis zur Masse 1,4V misst (es hängen 2 Dioden in Reihe parallel)

Ich habe mir gedacht wenn ich an der Basis 1,4 V habe und über ide basis collector Strecke 0,7V abfallen habe ich an MP7 noch 0,7V gegen Masse oder habe ich da iwo einen Denkfehler
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #386
20.01.2016, 09:57
Sigl96 Offline
Azubi
***

Beiträge: 27
Registriert seit: 04/2013
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(20.01.2016 08:58)wurschtl schrieb:  
(19.01.2016 15:18)Sigl96 schrieb:  
(19.01.2016 13:50)bauer123 schrieb:  
(19.01.2016 13:46)Sigl96 schrieb:  Hallo zusammen,
Hab auch noch eine Frage zu der Schaltung..
Ich bin schon alles Mögliche durchgegangen, aber komme nicht auf eine mir erklärbare Lösung.
Bei der Inbetriebnahme ohne den D-Regler, muss man bei Punkt 2.4.2 an MP7 die Spannung messen (Soll: 8,2V, wahrscheinlich durch die Z-Diode begrenzt). Der Jumper XJ4 ist dabei nicht gesteckt.
Ich weiß bereits, dass der T1 mit umliegender Beschaltung eine Konstantstromquelle mit konstanter Spannung an den Widerständen R24 und R25 darstellt.
Wie genau wird nun durch den T1 der Kondensator aufgeladen? Spielt hier der U/I Wandler auch eine Rolle?
Hoffentlich wisst Ihr mehr. Huh

Hey,

der Kondensator wird lediglich über K3.1 geladen und über den Transistor T1 entladen.

Das ist mir klar, wie die Schaltung mit dem Jumper XJ4 funktioniert, aber die Inbetriebnahme wird ohne diesen Jumper gemacht..
Daher frage ich mich wie dieser Ladevorgang aussieht wenn der Jumper nicht gesteckt ist? Bei MP7 werden ja die 8,2V gemessen..

Hey,
Du beschreibst zu Punkt 2.4.2 wird ohne XJ4 gemessen ???
Schau mal unter Punkt 2.1
Da steht "Stecken Sie die Jumper -A2.XJ1, XJ2, XJ3, und XJ4 jeweils auf Stellung 2-3"
Woher hast Du den Sollwert 8,2V ???
Ich bin ehrlich gesagt etwas verwirrt !
Gruß Wurschtl

Hi Smile
Ich meine bei der normalen Inbetriebnahme ohne den D-Regler.
Bei Funktionsprüfung, Punkt 2:
Da steht nirgendwo was vom Jumper XJ4, da sind nur XJ1 (Stellung 1-2) und XJ2 (Stellung 2-3) gesteckt.
Bei Punkt 2.4.2 steht dann man soll bei MP7 den Wert 8,2V messen, das stimmt auch bei mir.
Aber ich verstehe noch nicht wie der Kondensator aufgeladen wird?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #387
20.01.2016, 10:04
Splix Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 128
Registriert seit: 03/2014
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(20.01.2016 09:57)Sigl96 schrieb:  
(20.01.2016 08:58)wurschtl schrieb:  
(19.01.2016 15:18)Sigl96 schrieb:  
(19.01.2016 13:50)bauer123 schrieb:  
(19.01.2016 13:46)Sigl96 schrieb:  Hallo zusammen,
Hab auch noch eine Frage zu der Schaltung..
Ich bin schon alles Mögliche durchgegangen, aber komme nicht auf eine mir erklärbare Lösung.
Bei der Inbetriebnahme ohne den D-Regler, muss man bei Punkt 2.4.2 an MP7 die Spannung messen (Soll: 8,2V, wahrscheinlich durch die Z-Diode begrenzt). Der Jumper XJ4 ist dabei nicht gesteckt.
Ich weiß bereits, dass der T1 mit umliegender Beschaltung eine Konstantstromquelle mit konstanter Spannung an den Widerständen R24 und R25 darstellt.
Wie genau wird nun durch den T1 der Kondensator aufgeladen? Spielt hier der U/I Wandler auch eine Rolle?
Hoffentlich wisst Ihr mehr. Huh

Hey,

der Kondensator wird lediglich über K3.1 geladen und über den Transistor T1 entladen.

Das ist mir klar, wie die Schaltung mit dem Jumper XJ4 funktioniert, aber die Inbetriebnahme wird ohne diesen Jumper gemacht..
Daher frage ich mich wie dieser Ladevorgang aussieht wenn der Jumper nicht gesteckt ist? Bei MP7 werden ja die 8,2V gemessen..

Hey,
Du beschreibst zu Punkt 2.4.2 wird ohne XJ4 gemessen ???
Schau mal unter Punkt 2.1
Da steht "Stecken Sie die Jumper -A2.XJ1, XJ2, XJ3, und XJ4 jeweils auf Stellung 2-3"
Woher hast Du den Sollwert 8,2V ???
Ich bin ehrlich gesagt etwas verwirrt !
Gruß Wurschtl

Hi Smile
Ich meine bei der normalen Inbetriebnahme ohne den D-Regler.
Bei Funktionsprüfung, Punkt 2:
Da steht nirgendwo was vom Jumper XJ4, da sind nur XJ1 (Stellung 1-2) und XJ2 (Stellung 2-3) gesteckt.
Bei Punkt 2.4.2 steht dann man soll bei MP7 den Wert 8,2V messen, das stimmt auch bei mir.
Aber ich verstehe noch nicht wie der Kondensator aufgeladen wird?

Ich würde mal eher vermuten das der op über die Rückkopplung nen eigenen kontstantsstorm erzeugt. Da Jumper 4 nicht gesteckt ist hängt der Eingang in der Luft. Der op bekommt aber ja seine betriebsspannung und müsste dementsprechend ua auf die betriebsspannung stellen da das Potential an dem einen Port wesentlich höher ist. Dadurch entsteht dann ein konstantstrom. Ich hoffe ich hab keinen Denkfehler. Und falls ja korrigiert mich bitte
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #388
20.01.2016, 10:08
Blumii Offline
Superheld
*****

Beiträge: 316
Registriert seit: 04/2015
Bewertung: 16
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(20.01.2016 09:53)bauer123 schrieb:  
(19.01.2016 16:12)Blumii schrieb:  Ich Vermute mal ganz doof das es die basis emitter Spannung ist die parallel noch abfällt.
Zumindest ist es das sinvollste was mir einfällt :O

ich habe male in wenig rum gemessen und Vermute das die 0,7V über die Basis COLLECTOR Strecke kommen

Da man von der Basis zur Masse 1,4V misst (es hängen 2 Dioden in Reihe parallel)

Ich habe mir gedacht wenn ich an der Basis 1,4 V habe und über ide basis collector Strecke 0,7V abfallen habe ich an MP7 noch 0,7V gegen Masse oder habe ich da iwo einen Denkfehler

ich sehe das ende etwas anders :O
die Dioden haben doch nur was mit der Basis Emitter strecke was zu tun
da der Transistor gerade nur über Basis Emitter versorgt wird spielt er Diode und lässt nur ca 0.7V durch
am collector liegt ja eigentlich nur das an was der Kondensator ihm giebt.
ich bin bestimmt kein Transistor Profie, aber ich behaupte das es die Basis Emitter Spannung ist Big Grin

Man hat mich und Batman noch nie in einem raum gesehen...
Mit Chubaka auch nicht...
Mysteriös!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #389
20.01.2016, 10:19
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 877
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(20.01.2016 10:04)Splix schrieb:  Ich würde mal eher vermuten das der op über die Rückkopplung nen eigenen kontstantsstorm erzeugt.
Dann hoffe mal, dass der Dich bei der Prüfung nicht wegbläst. Wink

Nochmals die Bitte:
Bei Zitaten die nicht mehr relevanten Inhalte rauslöschen!

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #390
20.01.2016, 10:28
bauer123 Offline
Wurstschnur
***

Beiträge: 15
Registriert seit: 11/2015
Bewertung: -2
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
[/quote]
ich sehe das ende etwas anders :O
die Dioden haben doch nur was mit der Basis Emitter strecke was zu tun
da der Transistor gerade nur über Basis Emitter versorgt wird spielt er Diode und lässt nur ca 0.7V durch
am collector liegt ja eigentlich nur das an was der Kondensator ihm giebt.
ich bin bestimmt kein Transistor Profie, aber ich behaupte das es die Basis Emitter Spannung ist Big Grin
[/quote]

ich bin mir da nicht ganz sicher wenn man sich das Ersatzschaltbild eines Transistors ansieht besteht er aus 2 Dioden eine von b nach c und eine von b nach e. Bin mir nicht sicher was stimmt mal abwarten ob mein Ausbilder da etwas zu sagen kann.Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation