Anmelden | Registrieren
Username Password

 
Themabewertung:
  • 7 Bewertungen - 4.86 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vorbereitung und (Durchführung)
Beitrag: #61
14.12.2015, 11:41
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 870
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(14.12.2015 10:29)Marsriegel schrieb:  "Erstellen Sie ein Pflichtenheft für diese Aufagabenstellung. Beschreiben sie alle Anforderungen des Auftraggebers, die Sie als Auftragnehmer umsetzen müssen."

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #62
14.12.2015, 13:55
Circuit Kenny Offline
Senpai of Doom
***

Beiträge: 13
Registriert seit: 12/2015
Bewertung: 3
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Hallo,

mich würde interessieren wie Ihr die Aufgaben zur Linearität bearbeitet.
Welche werte habt Ihr in das Koordinatensystem eingetragen?
U-MP2 zu A-R20 oder U-R20 zu A-R20 Huh
Betrachtet man die beiden Linien im Koordinatensystem sieht die erste Variante besser aus und macht auch mehr Sinn mit den Vorgaben der maximal Werte an den Achsen.

Rosen sind Rot, Veilchen sind Blau, wenn ich Gast seh, kotz ich Ohje Tongue
Möge die Macht mit euch sein!!!

69Ghetto_Gaide_Playboy#1AMK und Ich in Action
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #63
14.12.2015, 15:05
TheFlash Offline
Facharbeiter
***

Beiträge: 41
Registriert seit: 10/2015
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(14.12.2015 13:55)Circuit Kenny schrieb:  Hallo,

mich würde interessieren wie Ihr die Aufgaben zur Linearität bearbeitet.
Welche werte habt Ihr in das Koordinatensystem eingetragen?
U-MP2 zu A-R20 oder U-R20 zu A-R20 Huh
Betrachtet man die beiden Linien im Koordinatensystem sieht die erste Variante besser aus und macht auch mehr Sinn mit den Vorgaben der maximal Werte an den Achsen.

Hallo Circuit Kenny,
bei der Aufgabe steht dass da drin dass beim Koordinatensystem die X-Achse für UMP2 ist, da stellst du ja die Spannung ein 0V...0,5V...1,0V...1,5V usw.

Und ja wie du schon selbst gesagt hast, es macht auch mehr sinn, weil die Spannung an R20 sind im mV Bereich, ergo hättest du dich bei R5 bekloppt drehen können und wärst bei UR20 nie bis auf 4,5V gekommen Big Grin

Professor Zoom kann mich so sehr nicht leiden, dass er gleich zweimal Gorilla Grodd in meiner Ausbildungsstelle geschickt hat um mich zu nerven und negativ zu bewerten ^^´.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #64
15.12.2015, 08:17
Marsriegel Offline
Praktikant
**

Beiträge: 7
Registriert seit: 10/2015
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Hallo,

Bei Aufgabe 2, in welcher man ein Blockschaltbild des Gesamtsystems zeichnen soll, wie weit "pflückt" ihr den Steuerungsteil A2 auseinander?
Stellt ihr die einzelnen schaltbaren Regler einzelnt dar? Zeichnet ihr -T4 als Spannungsregler mit hinein? Findet sich bei euch die Spannungsabhängige Stromquelle aus K3.1 und Beschaltung?

Die Aufgabe des PIC's : zum messen der zu über-/unterschreitenden Spannung und Programmierung des Display's? Inwiefern soll ich das zeichnen?

Oder zeichnet ihr nur einen Block und schreibt A2 rüber?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.12.2015 08:27 von Marsriegel.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #65
15.12.2015, 08:50
BigEGS Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 75
Registriert seit: 06/2015
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
der pic misst doch nicht die über oder unterschrittene spannung, dafür sind die leds rot und gelb unten da. das display soll den genauen füllstand anzeigen.

Danke an alle die sich hier Zeit nehmen um mir zu helfen!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #66
15.12.2015, 08:50
TheFlash Offline
Facharbeiter
***

Beiträge: 41
Registriert seit: 10/2015
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(15.12.2015 08:17)Marsriegel schrieb:  Hallo,

Bei Aufgabe 2, in welcher man ein Blockschaltbild des Gesamtsystems zeichnen soll, wie weit "pflückt" ihr den Steuerungsteil A2 auseinander?
Stellt ihr die einzelnen schaltbaren Regler einzelnt dar? Zeichnet ihr -T4 als Spannungsregler mit hinein? Findet sich bei euch die Spannungsabhängige Stromquelle aus K3.1 und Beschaltung?

Die Aufgabe des PIC's : zum messen der zu über-/unterschreitenden Spannung und Programmierung des Display's? Inwiefern soll ich das zeichnen?

Oder zeichnet ihr nur einen Block und schreibt A2 rüber?

Hallo Marsriegel,
ich hab es Grundlegend auseinander genommen....xD
Ich hab dafür einfach ein Blockschaltbild nach einem
typischen Regelkreis nachempfunden, Meßeinrichtung, Regler, Stellglied und Regelstrecke...und dazu zu den jeweiligen Sachen geschrieben welche Bauteile dafür zuständig sind...und der Ist-Wert als Pfeil zum µC, der dieses ja auswertet und an dem Display zum Anzeigen bringt.

Professor Zoom kann mich so sehr nicht leiden, dass er gleich zweimal Gorilla Grodd in meiner Ausbildungsstelle geschickt hat um mich zu nerven und negativ zu bewerten ^^´.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #67
15.12.2015, 09:10
Circuit Kenny Offline
Senpai of Doom
***

Beiträge: 13
Registriert seit: 12/2015
Bewertung: 3
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(15.12.2015 08:17)Marsriegel schrieb:  Hallo,

Bei Aufgabe 2, in welcher man ein Blockschaltbild des Gesamtsystems zeichnen soll, wie weit "pflückt" ihr den Steuerungsteil A2 auseinander?
Stellt ihr die einzelnen schaltbaren Regler einzelnt dar? Zeichnet ihr -T4 als Spannungsregler mit hinein? Findet sich bei euch die Spannungsabhängige Stromquelle aus K3.1 und Beschaltung?

Die Aufgabe des PIC's : zum messen der zu über-/unterschreitenden Spannung und Programmierung des Display's? Inwiefern soll ich das zeichnen?

Oder zeichnet ihr nur einen Block und schreibt A2 rüber?

Hallo Marsriegel,

diese Aufgabe hat schon einige Diskussionen in meinem Betrieb entfacht Big Grin Leider sind wir uns nie einig geworden.
In der Aufgabe steht "Komponenten der Wasserstandsregelung" daswegen habe ich nun eins erstellt das auch nur die Wasserstandsregelung erklärt und nicht die komplette Wasserstandsanzeige.

Daraus folgt R5 (Führungsgröße)-> K1.1(Vergleichsglied) -> K1.2(Regelglied) -> K2.1(Steller) -> K3.1/C4 (Stellglied/Regelstrecke)-> K3.2(Messeinrichtung)-> wieder R5
Basierend auf dem Blockschaltbild aus dem Tabellenbuch S.373

Wie gesagt wir sind uns nichtt einig also verlass dich nicht zu sehr darauf das es richtig ist^^

Rosen sind Rot, Veilchen sind Blau, wenn ich Gast seh, kotz ich Ohje Tongue
Möge die Macht mit euch sein!!!

69Ghetto_Gaide_Playboy#1AMK und Ich in Action
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.12.2015 09:20 von Circuit Kenny.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #68
15.12.2015, 09:41
69er Ghetto_Gaide_Playboy#1AMK Offline
Enduro Master
***

Beiträge: 10
Registriert seit: 12/2015
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Also ich kann Circuit Kenny nicht ganz folgen...
Das ganze scheint mir sehr kompliziert ...
Ich hänge noch am Blockschaltbild, steh da voll aufm schlauch

cyka blyad....


Circuit Kenny und ich in Action
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #69
15.12.2015, 10:43
gast0920 Offline
Azubi
***

Beiträge: 18
Registriert seit: 03/2014
Bewertung: -2
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Hallo,
Mal eine frage zu den Vorbereitungsunterlagen !
1. Aufgabe 2 bei der Inforamtionsphase kann mir die mal jemand genau erklären was da genau verlangt wird bzw. wie das richtig aussehen soll ^^
2.Aufgabe 2 bei der Planungsphase wie ist das genau gemeint Dokumentieren sie wie sie alles organisieren und planen reichen da Stichpunkte und kann mir da wer ein Beispiel geben wie das aussehen soll ?
3.Aufgabe 3 Planungsphase Layout für die Erweiterung ? wie soll ich den erstellen also nach was muss ich mich da genau richtgen (D-Regler) aber wie soll ich so ein Layout erstellen? Habe sowas noch nie gemacht :0
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Beitrag: #70
15.12.2015, 10:48
69er Ghetto_Gaide_Playboy#1AMK Offline
Enduro Master
***

Beiträge: 10
Registriert seit: 12/2015
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(15.12.2015 10:43)gast0920 schrieb:  Hallo,
Mal eine frage zu den Vorbereitungsunterlagen !
1. Aufgabe 2 bei der Inforamtionsphase kann mir die mal jemand genau erklären was da genau verlangt wird bzw. wie das richtig aussehen soll ^^
2.Aufgabe 2 bei der Planungsphase wie ist das genau gemeint Dokumentieren sie wie sie alles organisieren und planen reichen da Stichpunkte und kann mir da wer ein Beispiel geben wie das aussehen soll ?
3.Aufgabe 3 Planungsphase Layout für die Erweiterung ? wie soll ich den erstellen also nach was muss ich mich da genau richtgen (D-Regler) aber wie soll ich so ein Layout erstellen? Habe sowas noch nie gemacht :0

Also Aufgabe 2 musst du ein Blockschaltbild von der Reglung anhand der komponenten erstellen (also der Regler, UI wandler usw...)
2.Aufgabe 2 Also ich hab dort einfach in einzelen Schritten und kurzen Sätzen das ganze dokumentiert.
3. Aufgabe 3 Du sollst nur für die D Regler Schaltung ein Layout erstellen also Original Größe der Bauteile und der Leiterbahnen ( Also so wie das ganze am ende auf der Platine aussehen soll)
Hoffe ich konnte dir helfenCool

cyka blyad....


Circuit Kenny und ich in Action
Alle Beiträge dieses Benutzers finden


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation