Anmelden | Registrieren
Username Password

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vorbereitung und (Durchführung)
Beitrag: #181
01.07.2016, 11:50
widerstand Offline
Praktikant
**

Beiträge: 7
Registriert seit: 06/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(01.07.2016 08:34)TunikaErde schrieb:  
(30.06.2016 15:09)ShindyBLU schrieb:  Warum sollte der 595er nicht in der Lage sein ?
Das ist problemlos möglich & wurde von mir auch getestet.

Tatsächlich, habe es auch gerade aufgebaut...Huh

Hi,

Hast du auch MR(Masterreset, sollte Pin 10 sein) mit 10k Pull-up Widerstand auf Vcc also +5V angeschlossen? Weil sonst dein Masterreset dauernd an ist, wenn ich das laut Datenblatt richtig verstanden habe.

Gruß

Der Widerstand
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #182
01.07.2016, 12:35
ShindyBLU Offline
Azubi
***

Beiträge: 18
Registriert seit: 10/2015
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(01.07.2016 11:50)widerstand schrieb:  Hi,

Hast du auch MR(Masterreset, sollte Pin 10 sein) mit 10k Pull-up Widerstand auf Vcc also +5V angeschlossen? Weil sonst dein Masterreset dauernd an ist, wenn ich das laut Datenblatt richtig verstanden habe.

Gruß

Der Widerstand

Ja habe MR an Vcc (+5V) angeschlossen, aber ohne 10K Pull-Up Widerstand.
Und Output Enable (OE) an GND, hat alles soweit super funktioniert.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #183
03.07.2016, 17:13
Ne0 Offline
Praktikant
**

Beiträge: 1
Registriert seit: 07/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Hallo,
leider konnte ich die Aufgabe auf Blatt 4 Nr. 3.1 zur Vorbereitung der praktischen Aufgabe noch immer nicht lösen.
Es faengt schon mit der unverstaendlichkeit der Aufgabenstellung und des Begriffes Messwert in der Tabelle an.
Könnte mir jemand einen Tipp bzw. Lösungsansatz geben?
Vielen Dank im vorraus !
Mit freundlichen Grüßen
ne0
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #184
04.07.2016, 08:09
TSE Offline
Praktikant
**

Beiträge: 5
Registriert seit: 06/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
@neo: im vorherigen aufgabenblatt war eine schulungsschaltung, die aufgebaut werden sollte.
an dieser schaltung sind die messungen nun vorzunehmen, wie sie in der tabelle beschrieben sind.
hierzu ist es hilfreich sich vorab die schaltung aufzuzeichnen, zu überlegen wo +5V (High-Signal) und 0V (Low-Signal) anliegen, und ob sich die schaltung vereinfacht.
nun solltest du einen simplen spannungsteiler o.ä. als schaltung haben, wo du die zu erwartende mess-spannung berechnen kannst.

@alle:
Servus, ich habe während der vorbereitung mit textmarker in manchen datenblättern etwas markiert.
kann ich diese markierten datanblätter mit in die prüfung nehmen, oder muss ich sie neu ausdrucken?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.07.2016 08:13 von TSE.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #185
04.07.2016, 08:16
widerstand Offline
Praktikant
**

Beiträge: 7
Registriert seit: 06/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(03.07.2016 17:13)Ne0 schrieb:  Hallo,
leider konnte ich die Aufgabe auf Blatt 4 Nr. 3.1 zur Vorbereitung der praktischen Aufgabe noch immer nicht lösen.
Es faengt schon mit der unverstaendlichkeit der Aufgabenstellung und des Begriffes Messwert in der Tabelle an.
Könnte mir jemand einen Tipp bzw. Lösungsansatz geben?
Vielen Dank im vorraus !
Mit freundlichen Grüßen
ne0

Hallo Neo,

mit der Spannungsteiler-Formel kann man Spannungen ausrechnen.

Jetzt mal im Allgemeinen: Ein High-Signal = 5V, ein Low-Signal entspricht 0V(Masse) und Messwert hast du in der Aufgabe noch nicht , also kein Potenzial für Messwert.

Hilfreich ist wenn du dir die Widerstände je nach gedrückten Taster aufzeichnest und dann die hier oft erwähnte Formel für diese Aufgabe verwenden.

Ausbilder habt ihr keinen zum Nachfragen, der euch evtl. hilft?

Post löschen, falls ich unangemessenes geschrieben habe.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #186
11.07.2016, 16:07
Yuukaa96 Offline
Praktikant
**

Beiträge: 2
Registriert seit: 07/2016
Bewertung: 0
Mic5891 funktioniert nicht
Hallo Liebes Forum, ich und meine Kollegen haben ein Problem. Wir wollten die Schaltung zur Ansteuerung des bargraph (wie jeder schon vermutet) mit dem MIC aufbauen. Wir haben sie so aufgebaut das sie laut Code ( anderer Beitrag hier in Forum) richtig sein sollte. Allerdings haben wir an den Messpunkten garkeine Spannungen bekommen. Normal sollte man ja zumindest ein Clock Signal messen können wenn die Schaltung mit dem Mic aufgebaut ist. Haben ihn 1:1 verbunden nur das wir zwischen vcc und vss ein 100nf C haben.

Was haben wir falsch gemacht? Bzw warum gibt der Arduino nicht mal ein Rechteckssignal aus?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #187
11.07.2016, 17:43
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 868
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Mic5891 funktioniert nicht
(11.07.2016 16:07)Yuukaa96 schrieb:  Hallo Liebes Forum, ich und meine Kollegen haben ein Problem. Wir wollten die Schaltung zur Ansteuerung des bargraph (wie jeder schon vermutet) mit dem MIC aufbauen. Wir haben sie so aufgebaut das sie laut Code ( anderer Beitrag hier in Forum) richtig sein sollte. Allerdings haben wir an den Messpunkten garkeine Spannungen bekommen. Normal sollte man ja zumindest ein Clock Signal messen können wenn die Schaltung mit dem Mic aufgebaut ist. Haben ihn 1:1 verbunden nur das wir zwischen vcc und vss ein 100nf C haben.

Was haben wir falsch gemacht? Bzw warum gibt der Arduino nicht mal ein Rechteckssignal aus?

Das teuerste Oszilloskop ist wertlos, wenn man es falsch einstellt. Cool

Das SRG muss ja nicht periodisch mit neuen Daten befüllt werden, solange sich nichts ändert. Habt ihr denn an den Ausgängen des SRG die erwarteten Pegel? Wenn ja, dann Oszi mal so einstellen, dass eine einmalige Pulsfolge aufgezeichnet und angezeigt wird. Hat bei uns wunderbar geklappt, haben uns danach einen Probeaufbau mit SRG geschenkt. Und da meine Jungs die Prüfung bestanden haben, können wir ja nicht ganz daneben gelegen haben ....

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #188
11.07.2016, 18:23
Yuukaa96 Offline
Praktikant
**

Beiträge: 2
Registriert seit: 07/2016
Bewertung: 0
RE: Mic5891 funktioniert nicht
(11.07.2016 17:43)Gast schrieb:  
(11.07.2016 16:07)Yuukaa96 schrieb:  Hallo Liebes Forum, ich und meine Kollegen haben ein Problem. Wir wollten die Schaltung zur Ansteuerung des bargraph (wie jeder schon vermutet) mit dem MIC aufbauen. Wir haben sie so aufgebaut das sie laut Code ( anderer Beitrag hier in Forum) richtig sein sollte. Allerdings haben wir an den Messpunkten garkeine Spannungen bekommen. Normal sollte man ja zumindest ein Clock Signal messen können wenn die Schaltung mit dem Mic aufgebaut ist. Haben ihn 1:1 verbunden nur das wir zwischen vcc und vss ein 100nf C haben.

Was haben wir falsch gemacht? Bzw warum gibt der Arduino nicht mal ein Rechteckssignal aus?

Das teuerste Oszilloskop ist wertlos, wenn man es falsch einstellt. Cool

Das SRG muss ja nicht periodisch mit neuen Daten befüllt werden, solange sich nichts ändert. Habt ihr denn an den Ausgängen des SRG die erwarteten Pegel? Wenn ja, dann Oszi mal so einstellen, dass eine einmalige Pulsfolge aufgezeichnet und angezeigt wird. Hat bei uns wunderbar geklappt, haben uns danach einen Probeaufbau mit SRG geschenkt. Und da meine Jungs die Prüfung bestanden haben, können wir ja nicht ganz daneben gelegen haben ....

Wir haben leider garkein Pegel an den Ausgängen des SRG bekommen. Habe eben noch was über einen Service Modus gelesen. Hat das damit was zu tun? Den wir haben mit dem Oszi durchgehend 0V am Clock. Mit richtig eingestelltem Oszi?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #189
15.07.2016, 19:41
markus10 Offline
Praktikant
**

Beiträge: 5
Registriert seit: 11/2014
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Hallo,

Ich mache den Betreiblichen Auftrag.Hab paar Fragen zum Fachgespräch da ich eigentlich nirgent wo gute Infos dazu finde.Da einzige was ich wirklich weis ist das die Prüfung 30 min Dauert.

1) Soll ich einen Kleinen Vortrag machen (Habe mal 5 Min gehört ca)
2) Soll ich eine PowerPoint Präsentation machen ?
3) Wie viele Prüfer sind da ca ?
4) Habe ich Vorbereitungszeit würde gerne mein Gerät mit Oszi Mitnehen und dran was Zeigen

Bisher bin ich von einem Gespräch im Sitzen ausgegengen Anhand der Betrieblichen Dokumente die ich dann erklären soll.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #190
17.07.2016, 10:04
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 868
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(15.07.2016 19:41)markus10 schrieb:  Hallo,

Ich mache den Betreiblichen Auftrag.Hab paar Fragen zum Fachgespräch da ich eigentlich nirgent wo gute Infos dazu finde.Da einzige was ich wirklich weis ist das die Prüfung 30 min Dauert.

1) Soll ich einen Kleinen Vortrag machen (Habe mal 5 Min gehört ca)
2) Soll ich eine PowerPoint Präsentation machen ?
3) Wie viele Prüfer sind da ca ?
4) Habe ich Vorbereitungszeit würde gerne mein Gerät mit Oszi Mitnehen und dran was Zeigen

Bisher bin ich von einem Gespräch im Sitzen ausgegengen Anhand der Betrieblichen Dokumente die ich dann erklären soll.

Die Modalitäten können von Kammer zu Kammer leicht variieren. Suche mal die Infos dazu auf der Seite deiner Kammer.
Bei uns (IHK Dresden) steht bei den Elektronikern für Geräte und Systeme im Infoblatt:
Zitat:8. Das Fachgespräch wird auf der Grundlage der praxisbezogenen Unterlagen geführt. Eine Bewertung der Dokumentation erfolgt nicht. Das Fachgespräch mit einer Dauer von höchstens 30 Minuten wird in den Phasen Information, Planung, Durchführung und Kontrolle durchgeführt insgesamt mit höchstens 100 Punkten bewertet.
Zu Beginn des Fachgespräches hat der Prüfling Gelegenheit, seinen Auftrag in knapper Form ohne Präsentationsmittel, wie z. B. Folien oder Beamer darzustellen.

Ansonsten tut es auch nicht weh, die|den zuständigen BearbeiterIn in der Kammer anzufragen (die haben meist Telefon Cool ).
Andere Berufe (z.B. IT) können bei uns mit eigener Präsentationstechnik anrücken. Also nicht verallgemeinern.

Laut PO:
Zitat:Die Prüfung wird unter Leitung des Vorsitzes vom gesamten Prüfungsausschuss unbeschadet der Regelungen in § 25 Abs. 2 und 3 abgenommen.
Damit sollten normalerweise (mindestens) drei Prüfer deinen Darlegungen beiwohnen.

Sitzen/stehen: Wenn dir ein Platz angeboten wird setze dich, ansonsten bleibe stehen.
In der PO sind in § 16 Besondere Verhältnisse behinderter Menschen geregelt, das trifft sicher nicht zu und hätte bei der Zulassung zur Prüfung beantragt werden.

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation