Anmelden | Registrieren
Username Password

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vorbereitung und (Durchführung)
Beitrag: #201
14.09.2016, 07:15
biko Offline
Azubi
***

Beiträge: 31
Registriert seit: 05/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(13.09.2016 11:07)Buffon schrieb:  ja und über was wurde dann hier immer diskutiert? Weil die Durchführng gab es ja dann auch erst am Tag der Prüfung mit den jeweiligen Aufgaben. Und hier wurde ja über Aufgaben diskutiert.

Wenn Du Unterlagen zu einer "alten" Prüfung, wie z.B. Sommer 16, suchst, die bekommst Du im Oktober bei Christiani oder Feltron Zeissler in Papierform. D.h. B1, B2, P, H und W.
Als PDF bekommst Du B1 der Sommer 16 Prüfung bei der PAL.
Für die Winter 17 Prüfung wird B1 von der PAL am 15.9. online gestellt.

Die "Aufgaben" befinden sich in B1 und B2.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.09.2016 07:16 von biko.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #202
19.09.2016, 10:49
Revo1987 Offline
Azubi
****

Beiträge: 90
Registriert seit: 01/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Ich bin gerade mitten in den Prüfungsvorbereitungen ! Und hätte da jetzt mal ein paar Fragen, die ich gerne mit euch diskutieren würde.

Ich habe derzeit zur Prüfungsübung / Vorbereitung, die Prüfungsunterlagen
( Arbeitsauftrag ) für Sommer 2016. Nun stehe ich aber vor dem Problem, dass ich zwar alles Funktionfähig aufgabut habe, also Leiterplatte usw. vernüftig verlötet und per Doku im Arbeitsauftrag abgeglichen...

Wenn ich aber nun die 3 noch freien Anschlüsse A3 A4 und A5 mit dem Oszi überprüfe liegt bei mir weder ein Clock noch andere Art Signal an. Das einzige was ich sehe ist ein minimales Rauschen. Und das auf jedem der einzelnen Anschlüsse.

Auf A3 ist zumindestens eine Art kurzes High Signal beim Umschalten der Taster.

Ich gehe momentan davon aus , dass ich ein Zwischenschritt übersehen habe und daher die Lösung noch im Raum steht.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.09.2016 11:39 von Revo1987.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #203
19.09.2016, 17:30
biko Offline
Azubi
***

Beiträge: 31
Registriert seit: 05/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(19.09.2016 10:49)Revo1987 schrieb:  ...
Wenn ich aber nun die 3 noch freien Anschlüsse A3 A4 und A5 mit dem Oszi überprüfe liegt bei mir weder ein Clock noch andere Art Signal an. Das einzige was ich sehe ist ein minimales Rauschen. Und das auf jedem der einzelnen Anschlüsse.

Auf A3 ist zumindestens eine Art kurzes High Signal beim Umschalten der Taster.
...
Die drei Signale an AD3, AD4 und AD5 werden nur einmal erzeugt, nämlich dann wenn sich die Anzahl der freien Parkplätze ändert. Deshalb kannst Du diese auch nur zu diesen Zeitpunkten messen.
Tip: Schalte die Betriebssoftware in den Service Mode, dann werden die Signale kontinuierlich erzeugt.

Wenn Du das Signal an AD3 vergrößerst, müßtest Du 8 Low-High Flanken erkennen. Und auch jeweils ein High an AD4 und AD5.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #204
19.09.2016, 18:46
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 868
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Wie biko korrekt schrieb, wird die Signalfolge im normalen Betrieb nur dann erzeugt, wenn sich Änderungen an der Zahl der freien Parkplätze ergeben. Hintergrund ist, dass diese drei Signale später mal Daten in ein Schieberegister reinschubsen sollen und sich dieser Vorgang ja nur wiederholen muss, wenn sich diese Daten ändern.
Allerdings kann man diese Impulsfolge nicht nur im Service-Mode auf dem Oszi darstellen, sondern mit jedem modernen Oszi auch im Normalbetrieb; je nach Hersteller gibt das so einen Single Mode o.ä. mit dem man auf einmalige Vorgänge triggern und die Signale speichern kann. Hatten wir damals gleich mal genutzt, die Bedienung vom Oszi (wir haben Hameg 407 und aufwärts) zu üben; manchmal lernen dabei sogar manche Ausbilder noch dazu, wie ich damals feststellen musste. Cool

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #205
20.09.2016, 00:32
biko Offline
Azubi
***

Beiträge: 31
Registriert seit: 05/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(19.09.2016 18:46)Gast schrieb:  ...
Hatten wir damals gleich mal genutzt, die Bedienung vom Oszi (wir haben Hameg 407 und aufwärts) zu üben; manchmal lernen dabei sogar manche Ausbilder noch dazu, wie ich damals feststellen musste. Cool

Am besten gleich die "Auto" oder "Auto Scale" Taste ausbauen. Tongue
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #206
21.09.2016, 10:52
Revo1987 Offline
Azubi
****

Beiträge: 90
Registriert seit: 01/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Mann.. lernt halt nie aus... Danke aber für den Denkanstoß.

Kann ich die vorgebenen IC´s dann direkt ansteuern oder muss ich zuvor noch eine Art Pullup Widerstand vor die eingänge setzen?

Zudem habe ich auf mein Arduino die neuste Version installiert 1.6.11 ,glaube ich müsste das sein. Macht das in der Prüfung ein Unterschied oder ist es egal, dass es nicht die geforderte Version 1.6.5 ist ?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #207
21.09.2016, 15:22
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 868
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(21.09.2016 10:52)Revo1987 schrieb:  Zudem habe ich auf mein Arduino die neuste Version installiert 1.6.11 ,glaube ich müsste das sein. Macht das in der Prüfung ein Unterschied oder ist es egal, dass es nicht die geforderte Version 1.6.5 ist ?

Glaube kaum, dass du dir die IDE (egal in welcher Version) auf den Arduino installiert hast. Cool

Wenn du eine einigermaßen aktuelle IDE von arduino.cc oder arduino.org (dort ist man bei Version 1.7.10) auf dem PC installiert hast, sollte das kein Problem sein. Hauptsache du hast die benötigten Bibliotheken installiert. Ansonsten kommt doch beim Compilieren eh Gemecker (der eigentliche Compiler ist doch eh ein avr-gcc). Wenn du das compilierte Programm auf den Arduino übertragen hast, solltest du im seriellen Monitor die Meldung von der Software sehen - dann ist alles Ok.

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #208
21.09.2016, 17:48
biko Offline
Azubi
***

Beiträge: 31
Registriert seit: 05/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(21.09.2016 15:22)Gast schrieb:  
(21.09.2016 10:52)Revo1987 schrieb:  Zudem habe ich auf mein Arduino die neuste Version installiert 1.6.11 ,glaube ich müsste das sein. Macht das in der Prüfung ein Unterschied oder ist es egal, dass es nicht die geforderte Version 1.6.5 ist ?
...
Wenn du eine einigermaßen aktuelle IDE von arduino.cc oder arduino.org (dort ist man bei Version 1.7.10) auf dem PC installiert hast, sollte das kein Problem sein.
Ich kann nur empfehlen, dass man sich einen Genuino UNO kauft und nur die Software von arduino.cc benutzt. Offiziell gibt es den Arduino UNO nicht mehr in Deutschland, sondern nur in den USA.

Die PAL garantiert nur das Erzeugen einer Hex-Datei und das Hochladen in den UNO mit der IDE von arduino.cc!
Wenn 1.6.5 angegeben ist, dann ist das Programm mit der 1.6.5 geschrieben und getestet worden, was aber nicht heisst, dass es nicht unter 1.6.11 kompiliert werden kann und korrekt läuft.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #209
22.09.2016, 07:04
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 870
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Arduino - Genuino: Da gab es irgendeinen Namensstreit, daher hat er jetzt zwei Bezeichnungen, ist aber immer noch die gleiche Hardware.

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #210
29.09.2016, 10:18
Revo1987 Offline
Azubi
****

Beiträge: 90
Registriert seit: 01/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Hallo,

Ich habe die LED´s jetzt mal mit dem MIC5891 zum laufen bekommen.

Nur leuchtet leider lediglich die Rote LED nicht. Wenn ich mit dem Oszi an Pin Out 8 messe habe ich auch ein High Pegel.

Die LED selbst ist Funktionfähig habe ich schon geprüft... und falsch gepolt hatte ich sie auch nicht.

Hattet ihr ein ähnliches Problem ? Gibt es abhilfe ?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.09.2016 10:47 von Revo1987.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation