Anmelden | Registrieren
Username Password

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vorbereitung und (Durchführung)
Beitrag: #81
15.06.2016, 06:56
Phase Offline
Praktikant
**

Beiträge: 5
Registriert seit: 06/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Also ich kann nur Kupferlackdraht empfehlen, ich hab zwar alles mit Silberdraht hinbekommen, aber es war schon ein Krampf.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #82
15.06.2016, 09:50
Chico Powerman Offline
Azubi
**

Beiträge: 3
Registriert seit: 05/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(13.06.2016 17:20)Phase schrieb:  Ja hast recht, dann wird das ja alles relativ einfach Big Grin scl an clock, serial data an SDA und strobe an ad5, spannung drann, enable auf masse und dann läuft das ding

scl liegt doch aber an AD5?
Oder ist AD3 das Clock-Signal und unabhängig von der Anschlussbezeichnung?

Und ist es überhaupt zulässig andere Verdrahtungsmaterialien zu verwenden? Da lediglich der Silberdraht in den Bereitstellungsunterlagen aufgeführt ist. Nur Brücken mit Silberdraht, die per Fingerdruck zum Kurzschluss werden, da die Lötpads durchkontaktiert sind, sind ja auch nicht das Wahre.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #83
15.06.2016, 10:04
Gaba Offline
Azubi
***

Beiträge: 28
Registriert seit: 04/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(15.06.2016 09:50)Chico Powerman schrieb:  Und ist es überhaupt zulässig andere Verdrahtungsmaterialien zu verwenden? Da lediglich der Silberdraht in den Bereitstellungsunterlagen aufgeführt ist. Nur Brücken mit Silberdraht, die per Fingerdruck zum Kurzschluss werden, da die Lötpads durchkontaktiert sind, sind ja auch nicht das Wahre.

Ich möchte ja keine böse Zunge der IHK gegenüber haben, aber ...

Es ist uns doch allen Bewusst, dass die Prüfungen oftmals fehlerbehaftet sind. Ich denke nicht, das jemand der die Prüfung erstellt hat den IC auf diesem Lochrasterfeld bereits aufgebaut hat...
Steckbrett for the Win.

Vllt stellen wir uns auch einfach doof an und es geht doch perfekt auf...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #84
15.06.2016, 10:14
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 870
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(15.06.2016 09:50)Chico Powerman schrieb:  Und ist es überhaupt zulässig andere Verdrahtungsmaterialien zu verwenden? Da lediglich der Silberdraht in den Bereitstellungsunterlagen aufgeführt ist. Nur Brücken mit Silberdraht, die per Fingerdruck zum Kurzschluss werden, da die Lötpads durchkontaktiert sind, sind ja auch nicht das Wahre.
Da hilft das Lesen der Bereitstellungunterlagen, in denen steht:

Betriebsübliche Verdrahtungsmöglichkeit eines Lochrasterfelds, zum Beispiel „Silberdraht“

Wenn es bei Euch üblich ist, vergoldeten Platindraht mit Glasfasermantel einzusetzen, dann darfst Du den auch nehmen Wink

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.06.2016 10:15 von Onkel_Horscht.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #85
15.06.2016, 12:15
modulo% Offline
Praktikant
**

Beiträge: 5
Registriert seit: 06/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(15.06.2016 09:50)Chico Powerman schrieb:  scl liegt doch aber an AD5?
Oder ist AD3 das Clock-Signal und unabhängig von der Anschlussbezeichnung?

Die Pinbezeichnung AD4/SDA und AD5/SCL gilt in dem Fall nicht. Diese sind die Bezeichnungen für dem I2C Bus, der an dieser Stelle nicht verwendet wird.

Im Programmcode kann man allerdings sehen, welche Pins für CLK,Data und Latch verwendet werden.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #86
15.06.2016, 15:03
Timothy Offline
Azubi
**

Beiträge: 5
Registriert seit: 06/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Hallo zusammen,

Ist es denn zulässig das ich die schulungsschaltung auf ein steckbrett aufbaue, da wenn ich die Bauteile auslöte die platine nicht mehr so schön aussieht?

Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte "Wo kämen wir hin" und niemand ginge, um mal zu sehen,wo man hin käme, wenn man ginge!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #87
15.06.2016, 19:20
biko Offline
Azubi
***

Beiträge: 31
Registriert seit: 05/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(15.06.2016 10:04)Gaba schrieb:  Ich möchte ja keine böse Zunge der IHK gegenüber haben, aber ...

Es ist uns doch allen Bewusst, dass die Prüfungen oftmals fehlerbehaftet sind. Ich denke nicht, das jemand der die Prüfung erstellt hat den IC auf diesem Lochrasterfeld bereits aufgebaut hat...
...
Ich glaube nicht, dass die PAL Prüfungen veröffentlicht, die nicht mehrmals aufgebaut und getestet wurden.

Und bei dieser Prüfung klappt das doch ganz wunderbar mit der Verdrahtung.
BOT bekommt Silberdraht und TOP hat die isolierten Drähte.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #88
16.06.2016, 08:54
MoWayne Offline
Praktikant
**

Beiträge: 9
Registriert seit: 03/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Hi Leute,

ich habe ein großes Problem, ich soll für eine Art Fließband eine Steuerung erstellen, wenn an der einen STelle des Fließbandes etwas steht leuchtet das und das und wenn nicht eben was andres, mehr brauch ich da eigentlich auch nicht drauf eingehen nur die Lichtschranken sollen verzögert auslösen bzw. durchschalten, wenn etwas an Punkt A ist soll nicht gleich Signalleuchte für A das leuchten anfangen sondern wenn der Zustand so 5 - 10 sec anhält. Wie kann ich das gewährleisten? Freue mich für jede Hilfe!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #89
16.06.2016, 09:11
Gaba Offline
Azubi
***

Beiträge: 28
Registriert seit: 04/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Mit was realisierst du die Aufgabe ?

µC?
SPS?
VPS?

Ein paar Infos wären da ganz hilfreich..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #90
16.06.2016, 09:37
MoWayne Offline
Praktikant
**

Beiträge: 9
Registriert seit: 03/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
weder noch, die Lichtschranken werden ans Stromnetz angeschlossen über die Steckdose (zuerst natürlich in einen Trafo 24 V) die werden dann verbunden mit einem Signalgeber ( Grün, Rot Gelb LED Säule) Wenn die eine Lichtschranke durchschaltet soll die rote LED leuchten, wenn die andere durchschaltet die Gelbe und eine Hupe soll ertönen, nur soll bspw. die Hupe ned bei der ersten Millisekunde ertönen sobald die Lichtschranke durchgeschaltet hat. man braucht theoretisch keine SPS, VPS, Mikrocontroller oder sonst was dafür. Klar bei SPS VPS oder so macht man einfach nen Delay rein und fertig aber wenn man es ohne so eine Steuerung machen will muss sowas doch auch gehen. Soll ganz simpel aufgebaut sein.


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.06.2016 09:40 von MoWayne.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation