Anmelden | Registrieren
Username Password

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 15 Bewertungen - 3.8 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vorbereitung und (Durchführung)
Beitrag: #261
20.12.2016, 09:24
Christiani Offline
Praktikant
**

Beiträge: 4
Registriert seit: 12/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(13.12.2016 12:03)Neasly schrieb:  Nein nein, da habe ich 2,5 Std für veranschlagt. Aber der andere Teil war jetzt nicht so wild. Die Aufgaben (Informationsphase etc) waren jeweils 1 Std.
Da kam ich auf 8,5 Std. Habs über 2 Tage verteilt gemacht.

Sowas zum Beispiel.. von wegen "ich habe alle 26 Seiten durchgesehen".
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #262
20.12.2016, 09:47
Gast Offline
Administrator
*******

Beiträge: 868
Registriert seit: 01/2013
Bewertung: 26
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(20.12.2016 07:59)EGSler13 schrieb:  Hallo zusammen,

ich habe ein Problem mit dem Balancer, egal wie ich die Zellen umstecke ist laut Anzeige immer auf Z4 die beste Zelle und aus diesem Grund leuchtet bei mir auch immer nur die LED P12.

Vorab zum Schaltungsverständnis:
Die vier Zellen sind in Reihe geschalten, wobei die Zelle an -XD1 an Masse liegt.
An den Messpunkten -MP21 bis -MP18 liegen die Zellspannungen an:
An -MP21 die Spannung der Zelle an XD1 (Signal Z01).
An -MP20 die Summe von Z01 und der Zellspannung -XD2 (Signal Z2).
Und so weiter.

Zur Spannungsmessung werden die Spannungen vom Multiplexer -K5 nacheinander auf den Arduino geschalten. Z01 gelangt dabei über -R37 direkt an den Multiplexer, die anderen Spannungen werden vorher über Spannungsteiler auf einen "ungefährlichen" Wert geteilt (-R38...-R40 und -R53...-R58). Diese Spannungen liegen an den Messpunkten -MP17 bis -MP14 an.
Das Verrechnen auf die (annähernd) korrekte Zellspannung der einzelnen Akkus erfolgt im Arduino.
Unter der Voraussetzung, dass die Spannungsteiler richtig abgeglichen sind, solltest du mal den Signalpfad von den Akkus bis zum Multiplexer verfolgen. Die Spannung an den Akkus kannst du ja mit dem Multimeter kontrollieren: GND - MP21, MP21 - MP20, MP20 - MP19 und MP19 - MP18.

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
Kurt Tucholsky
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #263
20.12.2016, 13:14
McHansen Offline
Praktikant
**

Beiträge: 1
Registriert seit: 12/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Moin zusammen,
wie muss ich auf der Anzeigeeinheit die Jumper -A3.XJ3 und -A3.XJ4 für die Inbetriebnahme stecken?

MFG Marc
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #264
20.12.2016, 13:45
Selvister Offline
Azubi
***

Beiträge: 19
Registriert seit: 01/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(14.12.2016 16:08)Onkel_Horscht schrieb:  
(14.12.2016 15:40)Revo1987 schrieb:  Zwei in Reihe geschaltete Lastwiderstände, jeweils 8,2 und 6,8 also 5 Watt Gesamtleistung zum Entladen der Lipo`s. Funktioniert wunderbar.

Da hat doch jemand nicht im ersten Lehrjahr aufgepasst. Wie soll denn bei der Reihenschaltung der zwei Widerstände am 6,8Ohm Widerstand eine höhere Leistung abfallen als am 8,2Ohm Widerstand. In dieser Konstellation wäre eine maximale Leistung von 3,66W möglich Confused

Kannst du deine Rechnung bitte erklären, OnkelHorscht?
Vielen Dank

Gruß
Selvister
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #265
20.12.2016, 14:07
EmrAp16 Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 53
Registriert seit: 03/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Hallo zusammen,
komme bei der Aufgabe 2 auf den Blatt 5 nicht weiter. Das Enladen der Akkus über einen externen Widerstand klappt soweit.
Jedoch das Laden über den Balancer nicht Confused weiß jemand woran das liegen könnte?.
Habe die Schaltung schon überprüf aber keinen Fehler gefunden.
Wäre nett, wenn mir jemande helfen würde.

MfG Marvin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #266
20.12.2016, 14:07
MP_95 Offline
Praktikant
**

Beiträge: 9
Registriert seit: 12/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(20.12.2016 13:14)McHansen schrieb:  Moin zusammen,
wie muss ich auf der Anzeigeeinheit die Jumper -A3.XJ3 und -A3.XJ4 für die Inbetriebnahme stecken?

MFG Marc

Ja, -A3.XJ3 und XJ4 Jumper auf die position 2 und 3 stecken. Schau auf S.25 der Bereitstellungsunterlagen Planquadrat D5.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #267
20.12.2016, 14:08
Christiani Offline
Praktikant
**

Beiträge: 4
Registriert seit: 12/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(20.12.2016 13:14)McHansen schrieb:  Moin zusammen,
wie muss ich auf der Anzeigeeinheit die Jumper -A3.XJ3 und -A3.XJ4 für die Inbetriebnahme stecken?

MFG Marc

Das steht in den Unterlagen.. Wenn man sich den ganzen Papierkram den man von der IHK bekommen hat mal "relativ" gründlich durchliest, kann man sich das selbst beantworten.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #268
20.12.2016, 14:13
MP_95 Offline
Praktikant
**

Beiträge: 9
Registriert seit: 12/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(20.12.2016 14:07)EmrAp16 schrieb:  Hallo zusammen,
komme bei der Aufgabe 2 auf den Blatt 5 nicht weiter. Das Enladen der Akkus über einen externen Widerstand klappt soweit.
Jedoch das Laden über den Balancer nicht Confused weiß jemand woran das liegen könnte?.
Habe die Schaltung schon überprüf aber keinen Fehler gefunden.
Wäre nett, wenn mir jemande helfen würde.

MfG Marvin

Resete mal den Arduino. Sind K2 und K3 i.O.? Sind die AQVs i.O.?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #269
20.12.2016, 14:26
Neasly Offline
Stundenklopfer
****

Beiträge: 78
Registriert seit: 01/2015
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Guck mal in den Schaltplan Planquadrat A7. Die Ladespannung geht an Z04 und somit an XD4. Also müsstest du da den Akku anschließen, wenn du ihn einzeln laden willst. Aber gleichzeitig müsstest du XD3, XD2 und XD1 brücken, damit er lädt.
Damit deine Schaltung nicht versucht zu balancen, müsstest du noch XJ1 auf 2/3 setzen. Und XJ26 auf 2/1 (Damit lädt er dauerhaft. Also aufpassen!) Muss aber nicht sein.

Die Ladeschlussspannung ist aber meine ich durch eine Schutzbeschaltung vor deinem LiPo auf 4,2 V begrenzt.

Die Spannung müsstest du aber weiterhin auf dem Display angezeigt bekommen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #270
20.12.2016, 14:37
Onkel_Horscht Offline
Azubi-Quäler
*******

Beiträge: 870
Registriert seit: 11/2012
Bewertung: 38
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Zitat:Kannst du deine Rechnung bitte erklären, OnkelHorscht?
Vielen Dank

I = Wurzel(P/R)
I8,2 = Wurzel(2W/8,2Ohm) = 494mA
I6,8 = Wurzel(3W/6,8Ohm) = 664mA

Da in einer Reihenschaltung der Strom überall gleich ist, darf durch die Reihenschaltung der beiden Widerstände auch maximal 494mA fließen (sonst würde ja der 8,2Ohm Widerstand zu sehr belastet werden.

Pges = Imax^2 * Rges = 494mA^2 * (8,2Ohm + 6,8Ohm) = 3,66W

Tiere quälen - NEIN DANKE ... es gibt doch Azubis [Bild: g015.gif]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation