Anmelden | Registrieren
Username Password

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 15 Bewertungen - 3.8 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vorbereitung und (Durchführung)
Beitrag: #271
20.12.2016, 15:22
EmrAp16 Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 53
Registriert seit: 03/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(20.12.2016 14:13)MP_95 schrieb:  
(20.12.2016 14:07)EmrAp16 schrieb:  Hallo zusammen,
komme bei der Aufgabe 2 auf den Blatt 5 nicht weiter. Das Enladen der Akkus über einen externen Widerstand klappt soweit.
Jedoch das Laden über den Balancer nicht Confused weiß jemand woran das liegen könnte?.
Habe die Schaltung schon überprüf aber keinen Fehler gefunden.
Wäre nett, wenn mir jemande helfen würde.

MfG Marvin

Resete mal den Arduino. Sind K2 und K3 i.O.? Sind die AQVs i.O.?

(20.12.2016 14:26)Neasly schrieb:  Guck mal in den Schaltplan Planquadrat A7. Die Ladespannung geht an Z04 und somit an XD4. Also müsstest du da den Akku anschließen, wenn du ihn einzeln laden willst. Aber gleichzeitig müsstest du XD3, XD2 und XD1 brücken, damit er lädt.
Damit deine Schaltung nicht versucht zu balancen, müsstest du noch XJ1 auf 2/3 setzen. Und XJ26 auf 2/1 (Damit lädt er dauerhaft. Also aufpassen!) Muss aber nicht sein.

Die Ladeschlussspannung ist aber meine ich durch eine Schutzbeschaltung vor deinem LiPo auf 4,2 V begrenzt.

Die Spannung müsstest du aber weiterhin auf dem Display angezeigt bekommen.


-------------------------------------------------------------------------
Neasly:
K2 und K3 sind soweit in Ordnung bei den AQVs bin ich mir nicht so sicher, wie ich diese am einfachsten Testen könnte, da diese ja in der Schaltung schon verbaut sind.
-------------------------------------------------------------------------
MP_95:

Haben in den Schaltplan geschaut, jedoch geht für mich die Ladespannung, die im zweiten Stromlaufplan (Seite17) Planquadrat D6/7 eigezeichnet ist zu den Anschlüssen -XD4 bis -XD1.
Wieso muss deshalb der Akku an XD4 angeschlossen werden?
Wen ich den Akku einzeln läden möchte könnte ich ihn auch an XD3 anschließen oder sehe ich das falsch und dann halt die anderen Anschlüsse brücken.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #272
20.12.2016, 15:55
Neasly Offline
Stundenklopfer
****

Beiträge: 78
Registriert seit: 01/2015
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Ja klar geht auch Tongue - das ist schon richtig. Habs einfach mal so beschrieben.

Die AQV´s kannst du mit dem Diodentest von deinem Messgerät überprüfen.
Einfach Diodentest an den Eingang und nachmessen ob der Ausgang niederohmig wird.
So wäre ich jetzt vorgegangen.

Aber was bedeutet denn das Laden klappt nicht? Die grünen LED´s leuchten gar nicht? oder was passiert genau?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #273
21.12.2016, 07:29
EmrAp16 Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 53
Registriert seit: 03/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Vielen Dank ersteinmal die AQV´s werde ich heute mal testen.
Habe die Schaltung mit den Inbetriebnahme- und Abnahmeprotokoll überprüft funktioniert auch soweit bis darauf, dass die LED A2.P15 (Bestzelle) beim Anschluss der besten Akkuzelle an XD1 und die LED A2.P13 (Bestzelle) beim Anschluss der besten Akkuzelle an XD3 nicht leuchten.
Werde es aber nochmal mit den laden versuchen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #274
21.12.2016, 08:12
Neasly Offline
Stundenklopfer
****

Beiträge: 78
Registriert seit: 01/2015
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Prüf mal auf der Bestückungsseite die AQV´s. Das hört sich danach an, dass die vielleicht gedreht sind der K18 un der K20.

Güße
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #275
21.12.2016, 09:10
MP_95 Offline
Praktikant
**

Beiträge: 9
Registriert seit: 12/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(21.12.2016 08:12)Neasly schrieb:  Prüf mal auf der Bestückungsseite die AQV´s. Das hört sich danach an, dass die vielleicht gedreht sind der K18 un der K20.

Güße

Das selbe problem war bei mir auch zu beginn bis ich gecheckt habe, dass die AQV´s verdreht waren.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #276
21.12.2016, 09:30
EmrAp16 Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 53
Registriert seit: 03/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Der kleine Kreis an den AQV´s zeigt bei mir auf der BS-Seite zu den LED´s P13-15 und auf der LS-Seite nach links (Die Schrift "LS3190W161B" ist dann auf dem Kopf)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #277
21.12.2016, 09:37
EmrAp16 Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 53
Registriert seit: 03/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Bei mir wird auch, wenn ich die Akkus nach den Inbetriebnahme-und Funktionsprüfung lade (Grundeinstellungen 1.6) für Zelle 1 und 2 jeweils 5V auf dem Display angezeigt
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #278
21.12.2016, 09:48
MP_95 Offline
Praktikant
**

Beiträge: 9
Registriert seit: 12/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(21.12.2016 09:30)EmrAp16 schrieb:  Der kleine Kreis an den AQV´s zeigt bei mir auf der BS-Seite zu den LED´s P13-15 und auf der LS-Seite nach links (Die Schrift "LS3190W161B" ist dann auf dem Kopf)

Dann kontrolier mal die Lötseite. wohin schauen diese AQV´s??
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #279
21.12.2016, 10:10
EmrAp16 Offline
Facharbeiter
****

Beiträge: 53
Registriert seit: 03/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Wenn die Lötsteite so liegt das man die Schrift "LS3190W161B" lesen kann, dann zeigen die AQV´s nach rechts, sprich die kleinen Kreise sind rechts unten.
K21 (T1) zeigt auch nach rechts unten
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #280
21.12.2016, 10:45
BG4TR Offline
Praktikant
**

Beiträge: 7
Registriert seit: 10/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Hi,
Mir stellt sich die Frage bei Aufgabe 4 Blatt 3.
Dort habe ich die Spannung an einem Akku gemessen z. B. 4,00 V.
Das Display hatte dann 4,08 V angezeigt. Dann ist der Korrekturwert 0,08 V?
Bedeutet das, dass ich immer für diesen Akku 0,08 V abziehen muss, von dem was das Display anzeigt und habe dann den tatsächlichen Spannungswert?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation