Anmelden | Registrieren
Username Password

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 15 Bewertungen - 3.8 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vorbereitung und (Durchführung)
Beitrag: #421
10.01.2017, 11:07
Elektrojounalist Offline
Praktikant
**

Beiträge: 7
Registriert seit: 12/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Was habt ihr bei Blatt 8 (Abnahmeprotokoll) als Systembezeichnung angegeben? Einfach nur Akku-Balancer? Oder W16_3190?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #422
10.01.2017, 11:09
Neasly Offline
Stundenklopfer
****

Beiträge: 78
Registriert seit: 01/2015
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Mal die Widerstände R53, R54 und R40 auf den richtigen Wert kontrollieren.
Bauteildefekt würde ich aussschließen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #423
10.01.2017, 11:32
Latcho72 Offline
Praktikant
**

Beiträge: 7
Registriert seit: 01/2017
Bewertung: 1
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Hallo, Habe eine Frage zu Blatt 5 Nummer 1.

Was soll diese Aufgabe alles beinhalten ??

Vielleicht mal ein Paar Stichpunkte als Orientierung =)

MFG
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #424
10.01.2017, 12:06
kathof66 Offline
Azubi
***

Beiträge: 11
Registriert seit: 12/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(10.01.2017 11:09)Neasly schrieb:  Mal die Widerstände R53, R54 und R40 auf den richtigen Wert kontrollieren.
Bauteildefekt würde ich aussschließen.

Danke es war tatsächlich ein Poti falsch positioniert. Hätte noch eine Frage, da die Werte U MP22 1-4 bei mir ca. bei 4,6 Volt liegen. Bei meinen Kollegen bei ca. 4,1 Volt. Gibt es bei diesen Werten einen Toleranzbereich?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #425
10.01.2017, 12:23
kathof66 Offline
Azubi
***

Beiträge: 11
Registriert seit: 12/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Habe noch ein weiteres Problem
Auf Seite 5 Aufgabe 2 heißt es man solle die Zellen auf folgende Werte laden: 3,9V, 3,95V, 4,0V und 4,05V. Wir haben jedoch keinen Plan wie wir das anstellen soll. Danke schon mal für die Antworten!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #426
10.01.2017, 12:37
Neasly Offline
Stundenklopfer
****

Beiträge: 78
Registriert seit: 01/2015
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Dazu habe ich schon einmal was geschrieben:

RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Guck mal in den Schaltplan Planquadrat A7. Die Ladespannung geht an Z04 und somit an XD4. Also müsstest du da den Akku anschließen, wenn du ihn einzeln laden willst. Aber gleichzeitig müsstest du XD3, XD2 und XD1 brücken, damit er lädt.
Damit deine Schaltung nicht versucht zu balancen, müsstest du noch XJ1 auf 2/3 setzen.
XJ26 auf 2/1 (Damit lädt er dauerhaft. Also aufpassen!) Muss aber nicht sein.

Die Ladeschlussspannung ist aber meine ich durch eine Schutzbeschaltung vor deinem LiPo auf 4,2 V begrenzt.

Die Spannung solltest du aber weiterhin auf dem Display angezeigt bekommen.

Ich würde es aber auch mit einem Fluke o.ä. überprüfen.

Alternativ zu dem Ganzen kannst du ihn auch an einer einstellbaren Spannungsquelle hängen und direkt auf 4 V etc laden.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #427
10.01.2017, 12:39
Neasly Offline
Stundenklopfer
****

Beiträge: 78
Registriert seit: 01/2015
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
und zu MP22: Die Spannung stellt sich ja über die Z-Diode und die Schottkydiode ein. Einfach mal checken ob das alles gleich ist.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #428
Rainbow 10.01.2017, 13:02
Deen_95 Offline
Praktikant
**

Beiträge: 1
Registriert seit: 01/2017
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
(04.01.2017 16:41)Dannybhoi schrieb:  
(04.01.2017 16:36)BG4TR schrieb:  Hi,
Sind bei euch auch die Korrekturwerte zwischen 0,04 V und 0,11 V?

Ja sind sie Smile zumindestens bei mir

Anfangs hatte ich das selbe Problem, das meine Korrekturwerte zu hoch waren.
Würde an deiner Stelle die tatsächlichen Akkuspannungen an den passenden Messpunkten (MP18-21) nachmessen und den Anzeigewert über die Potis mit dem Messwert anpassen.
Mein höchster Korrekturwert liegt bei ca. 0,04V
Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #429
Question 10.01.2017, 14:14
dasilva456 Offline
Praktikant
**

Beiträge: 5
Registriert seit: 12/2016
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
hallo zusammen,

ich habe mal eine frage zu dem lastenheft... was muss ich da alles reinschreiben und worauf muss ich achten.
Gibt es eine Gliederung?

viel dank schon mal im voraus Big Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag: #430
10.01.2017, 14:28
ulf Offline
Azubi
***

Beiträge: 13
Registriert seit: 01/2015
Bewertung: 0
RE: Vorbereitung und (Durchführung)
Hallo,

hat zufällig schon mal jemand einen PAP gezeichnet mit 4 Zellen ?
In der Prüfung wird man ja denke ich mal einen PAP mit 4 Zellen bekommen den man dann auf 15 erweitern muss.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | http://egs-forum.forumprofi.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation